Deutsche Wertarbeit - oder Geiz ist geil? Foto: GeorgHH

Deutsche Wertarbeit - oder Geiz ist geil?

Die deutsche Solarbranche befindet sich nach wie vor in der Konsolidierung. Der eigene Markt ist zusammengeschrumpft. Was bleibt am Ende übrig von der PV-Branche? Produktion? Entwicklung? Gar nichts? Mehr »

Gefährliche Windenergie? Wikipedia

Gefährliche Windenergie?

Immer mal wieder verkünden Bürgerinitiativen gegen Windenergie ihre gesundheitlichen Bedenken gegenüber dieser Technologie. Was steckt dahinter? Mehr »

Prozesswärme wird Schwerpunkt für die Branche Foto: Roto Dach- und Solartechnologie

Prozesswärme wird Schwerpunkt für die Branche

Für die kommenden Jahre sieht die Solarthermiebranche einen drastischen Wandel des Marktes auf sich zukommen. Denn der Absatz von großen Anlagen zur Erzeugung von Prozesswärme wird steigen. Bisher bestimmten die kleinen Anlagen auf Einfamilienhausdächern den Markt. Zudem werden sich die Absatzmärkte verschieben. Mehr »

Greenpeace klagt gegen AKW-Subvention Foto: Richard Baker/Wikimedia/CC BY-SA 2.0

Greenpeace klagt gegen AKW-Subvention

Greenpeace will gegen die im Oktober von der Europäischen Kommission genehmigte feste Einspeisevergütung des britischen Atomkraftwerks Hinkley Point klagen. Die staatlich garantierte Bezahlung mit höheren Kilowattstundenpreisen als bei Windenergie schädige den Handel mit Ökostrom unmittelbar, argumentiert die Stromhandelstochter der Umweltschutzorganisation Greenpeace. Mehr »

Windpionier Ostwind zieht nach Norden Foto: Herbert Grabe, Ostwind

10H in Bayern » 04.03.2015

Windpionier Ostwind zieht nach Norden

Die ablehnende Haltung der bayerischen Staatsregierung gegenüber der Windenergie zeigt erste Konsequenzen: Der Projektentwickler Ostwind aus Regensburg will künftig seine Aktivitäten in Bayern reduzieren und den Unternehmensausbau im Norden vorantreiben. Im November hatte Bayern die Länderöffnungsklausel des EEG 2014 genutzt und einen generellen Abstand von Windparks zur Wohnbebauung in zehnfacher Nabenhöhe (10H-Regelung) beschlossen. Mehr »

Solarzukunft für Google und Algerien – Solarbremse in Japan NAPS Systems Oy Finland

Solarzukunft für Google und Algerien – Solarbremse in Japan

Algerien will 22 Gigawatt Erneuerbaren bis 2030 realisieren, davon 13,5 GW Photovoltaik. In Brasilien soll eine Modulfabrik entstehen und Google gibt 750 Millionen Dollar für einen Solarfonds. Dafür sieht es in Japan nicht mehr so gut aus für die Solarbranche. Mehr »

Steuerliche Absetzbarkeit abgesagt Austria Solar/Sonnenkraft Österreich

Steuerliche Absetzbarkeit abgesagt

Bayern blockiert weiterhin die steuerliche Absetzbarkeit der energetischen Gebäudesanierung. Damit stirbt die Hoffnung der Solarthermie- und Wärmepumpenbranche auf steigende Absätze. Mehr »

Erneuerbare Energien: Cross-Boarder-Strategien und Länderberichte Foto: Frankfurt School Verlag

Buchrezension » 02.03.2015

Erneuerbare Energien: Cross-Boarder-Strategien und Länderberichte

Sechs Jahre nach dem Beschluss der Europäischen Union, den Energiebedarf bis zum Jahr 2020 durch 20 Prozent erneuerbare Energien zu decken, zeigt sich: Die bisherigen Maßnahmen müssen verstärkt werden, um die Vorgaben zu erreichen. Daher bedarf es zusätzlicher Anstrengung der Mitgliedsstaaten. Mehr »

Sonne fürs Planetarium Foto: Thomas Walther

Sonne fürs Planetarium

Wir hatten Sie, liebe Leser, gefragt, ob auch Sie Wind-, Bio- oder Solaranlagen an ungewöhnlichen Orten kennen und um Zusendung von Fotos gebeten. Ausgangspunkt war die Errichtung von zwei Windkraftanlagen auf dem Eiffelturm. Thomas Walther hat uns nun wunderbare Fotos von Solaranlagen auf einem Planetarium geschickt. Mehr »

Strommarktdesign 2.0 - Regelenergie und Reserven Foto: thinkstock

Strommarktdesign 2.0 - Regelenergie und Reserven

Am Sonntag endete die Frist für Stellungsnahmen zum Strommarktdesign-Grünbuch. Einiges darin kommt gut an, anderes stößt auf Kritik. Fragen bleiben nach wie vor offen. Jetzt geht es ans Eingemachte. Mehr »

Angriff auf Erneuerbare: "Keine Parallelwirtschaft fortführen" Bild: Ausschuss für Wirtschaft und Energie, Deutscher Bundestag

Angriff auf Erneuerbare: "Keine Parallelwirtschaft fortführen"

Joachim Pfeiffer, wirtschafts- und energiepolitischer Sprecher der CDU, haut gern mal auf den Putz, wenn es darum geht, die Regenerativbranche runterzuputzen. Zum Beispiel wenn es um das künftige Strommarktdesign geht. Mehr »

Windräder auf dem Eiffelturm Foto: UGE

Windräder auf dem Eiffelturm

Wir suchen die ungewöhnlichsten Orte für Windkraftanlagen. Schreiben Sie uns, schicken Sie uns Fotos. Gerade wurde der Eiffelturm um eine Windkraftanlage bereichert. Lesen Sie mehr dazu. Mehr »

Bitte, mehr Streit mit Seehofer! Foto: thinkstock

Bitte, mehr Streit mit Seehofer!

Einhellig genervt reagieren fast alle politischen Lager auf Ministerpräsident Horst Seehofers Blockade gegen den vereinbarten Netzausbau für die zukünftige Stromerzeugungslandschaft. Doch die Kritik am bayerischen Quertreiber kontrastiert auffällig dazu, dass der fehlende Ehrgeiz der Bundesregierung für eine rasche Lösung kaum jemanden juckt. Dabei verbirgt sich hinter dem Streit für Anhänger der Energiewende auch eine Chance. Mehr »

Kunststoffe senken Kollektorpreise Haier

Kunststoffe senken Kollektorpreise

Forscher des Fraunhofer ISE haben die ökonomischen und ökologischen Vorteile von Polymerkollektoren auf den Prüfstand gestellt. Die Kollektoren aus Kunststoff schneiden dabei noch besser ab als bisher erwartet. Mehr »

WPD bestellt Senvion-Offshore-Anlagen und bringt Vollbeschäftigung zurück Foto: Laura Cane/Flickr

Senvion » 25.02.2015

WPD bestellt Senvion-Offshore-Anlagen und bringt Vollbeschäftigung zurück

Auf die Bestellung von 18 Offshore-Windenergieanlagen aus der Bremerhavener Fertigung des Turbinenbauers durch Projektierer WPD reagierte der Bremer Arbeitssenator Martin Günthner noch am selben Tag: Er signalisierte Erleichterung über die Wiederaufnahme der Vollbeschäftigung in der Rotorblattproduktion. Mehr »