"Ein Instrument zur Beibehaltung von Großkunden" Foto: Mark-E

"Ein Instrument zur Beibehaltung von Großkunden"

Mit virtuellen Kraftwerken wollen sich Stadtwerke und kommunale Regionalversorger neue Geschäftsfelder zu erschließen. Ein Gespräch mit dem Leiter des Energiehandels und einem Experten der Strom-Direktkvermarktung beim Hagener Energieversorger Mark-E. Das Tochterunternehmen des regionalen Energiekonzerns Enervie betreibt ein virtuelles Kraftwerk mit 1.350 Megawatt (MW) angeschlossener Leistung aus erneuerbaren Energien, davon 1,150 MW Windkraft. Mehr »

Forscher entwickeln 400 Meter große Rotoren Foto: Sandia National Laboratories

Forscher entwickeln 400 Meter große Rotoren

Werden Giganten-Windenergieanlagen auf dem Meer in einer bisher nicht vorstellbaren Größe viel preisgünstiger Strom erzeugen können als heutige Offshore-Windparks? Ein US-amerikanisches Forschungszentrum soll daran arbeiten. Mehr »

Argentinien steht in den Startlöchern Ingeteam

Argentinien steht in den Startlöchern

Die Rahmenbedingungen für Investitionen in Argentinien verändern sich gerade zugunsten der ausländischen Geldgeber. Das wird zur Eintrittskarte für die Solarbranche. Der BSW Solar hat die Geschäftsmodelle zusammengetragen. Mehr »

Dänisch-niederländischer Interkonnektor soll deutsches Stromnetz entlasten Grafik: Tennet

Neues Seekabel » 03.02.2016

Dänisch-niederländischer Interkonnektor soll deutsches Stromnetz entlasten

700 Megawatt Leistung, 325 Kilometer Länge, 600 Millionen Euro Investition. Der Interkonnektor Cobracable vom dänischen Endrup bis zum niederländisches Eemshaven soll beide Länder verbinden und gleichzeitig das deutsche Stromnetz entlasten. Jetzt hat Netzbetreiber Tennet die Verträge mit der Siemens AG für die Konverterstationen und Prysmian für das Gleichstromkabel unterzeichnet. Mehr »

E-Autos als Stromspeicher und virtuelle Kraftwerke Foto: Enercity

E-Autos als Stromspeicher und virtuelle Kraftwerke

Elektroautos könnten systemstabilisierend ins Stromnetz eingebunden werden und neue Geschäftsmodelle könnten entstehen. Damit das funktioniert, muss das Ladeverhalten angepasst werden. Ergebnisse hierzu liefert das Enercity-Forschungsprojekt "Demand Response - das Auto als aktiver Speicher und virtuelles Kraftwerk" im Niedersächsischen Schaufenster Elektromobilität. Mehr »

Neustart für MTorres-Turbine Foto: MTOI

Neustart für MTorres-Turbine

Stefan Simon ist Leiter des Bereichs Industrie-Entwicklung der 2008 in Berlin gegründeten Corporate Energies Gruppe, die Regenerativprojekte plant und entlang der Wertschöpfungskette Konzepte für den Eintritt in neue Märkte entwickelt. Die Firma will Windkraft-Expertise aus Deutschland an Orte der Energienachfrage bringen. Das Interview ist eine Kostprobe aus unserer Print-Ausgabe. Mehr »

Markt für Solarstromspeicher wächst rasant Alain Herzog/EPFL

Markt für Solarstromspeicher wächst rasant

Der Markt für dezentrale Solarstromspeicher wird bis 2026 auf eine jährlich installierte Gesamtleistung von 50 Gigawatt anwachsen. Die Umsätze werden auf acht Milliarden Dollar jährlich steigen. Wie die Branche der Solarstromspeicher erwachsen werden kann, haben Bostoner Analysten in einer Studie zusammengefasst. Mehr »

Kunden umfassend informieren und beraten Austria Solar/Sonnenkraft Österreich

Kunden umfassend informieren und beraten

Vom 17. bis 26. Juni findet zum zehnten mal die Woche der Sonne und Pellets statt. Ab 1. Februar können die Veranstaltungen angemeldet werden. Angesichts des schwierigen Marktumfeldes in Deutschland ist die größte Kampagne zur Nutzung erneuerbarer Energien eine Steilvorlage für die Solarbranche, mit Vorurteilen und Irrtümern aufzuräumen. Mehr »

Nochmals Boomjahr bei Windparkinstallationen Foto: Nordex SE

Nochmals Boomjahr bei Windparkinstallationen

Die Windindustrie in Deutschland kann dank eines Nettozubaus in Windparks an Land von 3,5 Gigawatt (GW) wie erwartet noch einmal ein starkes Ausbaujahr feiern: Genau 3.730,95 Megawatt (MW) brachten die Hersteller von Windenergieanlagen 2015 innerhalb der Außengrenzen und Küstenlinien neu ans Netz und bauten alte Anlagen mit einer Leistung von 195,18 MW ab. Dabei gab es starke regionale Verschiebungen. Mehr »

Nur speichern war gestern - Innovationswunder Energiewende WEMAG AG

Kommentar » 27.01.2016

Nur speichern war gestern - Innovationswunder Energiewende

Scheinbare Hürden und Probleme, die der Umbau der Energiewirtschaft auf erneuerbare Energien bereit hält, werden von Industrie und Forschung in Hochgeschwindigkeit ausgeräumt. Stromspeicher sind dafür ein gutes Beispiel. Gerade startet Wemag ein Demonstrationsprojekt zur Schwarzstartfähigkeit. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Und natürlich umgekehrt. Mehr »

Zu viel oder zu wenig Windenergieausbau? Foto: Windstrom Vindvet

Zu viel oder zu wenig Windenergieausbau?

Die Diskussionen um die EEG-Reform kochen hoch, während der Referentenentwurf des Gesetzes auf sich warten lässt. Im „Wismarer Appell“ fordern die Regierungschefs der fünf norddeutschen Bundesländer sowie Windindustrie, Arbeitgeberverband Nordmetall und die IG Metall Küste ehrgeizigere Ausbauziele. Zugleich sorgt ein Brief von vier Unionspolitikern für Unruhe, die genau das Gegenteil verlangen. Mehr »

Flächen für Windkraft in Gefahr Nordex SE

Abstandsregeln » 25.01.2016

Flächen für Windkraft in Gefahr

Für die Windenergie steht in Deutschland so viel Platz zur Verfügung, dass man rund 610 Gigawatt installieren könnte. Das geht aus einer Studie des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hervor. Die Realität sieht anders aus. Mehr »

Analysten erwarten 64 Gigawatt für dieses Jahr Sempra U.S. Gas & Power, LLC

Analysten erwarten 64 Gigawatt für dieses Jahr

Die Marktanalysten von GTM Research prognostizieren für dieses Jahr einen Zubau an Photovoltaikleistung von 64 Gigawatt. Das wären noch einmal fünf Gigawatt mehr als im vergangenen Jahr. In Zukunft werden mehr Einzelmärkte eine größere Rolle beim Ausbau der Solarstromleistung spielen. Mehr »

Frauen mit Energie Foto: Lührs

Frauen mit Energie

Energie ist weiblich – allerdings nur im grammatikalischen Sinne. Ein Blick in die Führungsebenen der Energiekonzerne offenbart ein maskulines Bild. Nur eine von zehn Führungskräften in der Energiewirtschaft ist eine Frau. Dennoch trauen sich einige, diese Tradition zu brechen. Im Büro, auf dem Bauernhof oder bei einer Offshore-Windanlage: Diese Frauen haben sich für eine Karriere in der Erneuerbare-Energien-Branche entschieden. Mehr »

Senvion setzt Offensive fort Foto: Martina Nolte/Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 de

Senvion setzt Offensive fort

Senvion hat den Wechsel der Unternehmensführung vervollständigt. Mit der Berufung des neuen Chief Operating Officer (COO) Christoph Seyfarth kurz nach Ablösung des langjährigen Geschäftsführers (CEO) Andreas Nauen ist bei dem Windturbinenbauer auch die zuletzt kommissarisch mitbetreute Position wieder besetzt. Zeitgleich meldet der Anlagenhersteller symbolisch wichtige Fortschritte. Mehr »