Solarworld: Weiter mit Insolvenzverwalter Piepenburg Foto: Piepenburg

Solarworld: Weiter mit Insolvenzverwalter Piepenburg

Horst Piepenburg ist vorläufiger Insolvenzverwalter der Solarworld-Gesellschaften. Sein Ziel ist es, Löhne und Gehälter zunächst für die kommenden drei Monate sicherzustellen. Mehr »

Darf´s noch ein bisschen weniger sein? Dirk Guldner - Wirtschaftsministerium Saarland

Saarland » 14.05.2017

Darf´s noch ein bisschen weniger sein?

Die alte und neue große Koalition im Saarland könnte an ihren bisherigen Ausbauzielen bei erneuerbaren Energien Abstriche machen. Die CDU hat sich mit einer leichten Einschränkung des bisher erlaubten Ausbaus von Windenergie im Wald durchgesetzt – was das saarländische Klimaziel für 2020 gefährdet. Mehr »


Offshore-Branche akzeptiert Ende der Subventionen. Und will den Ausbaudeckel heben Vattenfall

Windforce 2017 » 11.05.2017

Offshore-Branche akzeptiert Ende der Subventionen. Und will den Ausbaudeckel heben

Keine Förderung mehr für Windstrom aus dem Meer? Ja. Bei der Fachkonferenz Windforce in Bremerhaven, dem Jahrestreffen der deutschen Offshore-Windkraft-Szene, gaben sich die vor Deutschlands Küsten tonangebenden Unternehmen überzeugt: Nach der ersten deutschen Ausschreibung im April werden auch die nächsten Offshore-Windkraft-Tender neue Projekte mit O-Cent-Vergütungszulagen auf den Börsenstrompreis ergeben. An einem anderen Punkt hofft die Branche aber auf Nachbesserungen. Mehr »

Solarworld will Insolvenz anmelden Solarworld AG

Modulproduktion » 11.05.2017

Solarworld will Insolvenz anmelden

Der Bonner Modulhersteller Solarworld ist überschuldet. Das Unternehmen sieht keine positive Prognose für seinen Bestand mehr. Es bleibt nur noch der Gang zum Insolvenzgericht. Die Ursache für die Schieflage sieht Solarworld in der Konkurrenz zu chinesischen Modulherstellern, die ihre Produkte zu niedrigeren Preisen auf dem Weltmarkt anbieten. Mehr »

Entwarnung für Gebotspreise Onshore-Wind? Foto: Siemens

Entwarnung für Gebotspreise Onshore-Wind?

Seit die Offshore-Ausschreibungszuschläge an Dong und EnBW gingen, weil beide eine Vergütung von 0,0 Cent für ausreichend erachten, um ihre Projekte wirtschaftlich realisieren zu können, ist die Onshore-Branche beunruhigt. Gibt es dafür wirklich Grund? Mehr »

Bessere Wettervorhersagen für mehr Netzstabilität Fraunhoer IWES

Bessere Wettervorhersagen für mehr Netzstabilität

Prognosefehler in der Wettervorhersage können Netzbetreiber in Schwierigkeiten bringen. Neue mathematische Modelle, die das Fraunhofer IWES Kassel gemeinsam mit dem Deutschen Wetterdienst entwickelt hat, sollen bessere Vorhersagen möglich machen - Ergebnis des jetzt abgeschlossenen Projektes EWeLiNE. Eine Demonstrationsplattform steht Netzbetreibern bereits zur Verfügung, in einigen Monaten soll der "EnergyForecaster" dauerhaft online zur Verfügung stehen. Mehr »

E-Mobil: immer die eigene Ladesäule dabei Foto: Nicole Weinhold

E-Mobil: immer die eigene Ladesäule dabei

Wer mit seinem Elektroauto unterwegs einmal keine Ladesäule finden sollte, kann jetzt auf eine Art mobile Ladesäule als Notfall-Ladestation zurückgreifen. Damit kann man an jeder herkömmlichen Steckdose laden - mit entsprechenden Netzsteckern auch überall im Ausland. Mehr »

Sanierungsmanagement durch Stadtwerke Christian Buck

Energiewende » 08.05.2017

Sanierungsmanagement durch Stadtwerke

Mit Bundesmitteln gefördert wird die energetische Quartiersentwicklung schon seit 2011. Doch als Geschäftsmodell für die Stadtwerke ist sie möglicherweise ein guter Hebel, mit dem die ehemaligen reinen Versorger gewinnbringend eine großflächige Energiewende im Stadtgebiet voranbringen. Eine Tagung des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU) klärt darüber auf. Mehr »

Erster Offshore-Park mit Senvions Großrotorturbinen Senvion SE

Erster Offshore-Park mit Senvions Großrotorturbinen

Der erste Windpark mit den Groß-Offshore-Windturbinen von Senvion mit 152 Meter Rotordurchmesser kommt. Der Windpark Trianel Borkum II mit 32 Anlagen vom Typ 6.2M152 werde 2019 gebaut, teilte das Unternehmen am Montag mit. Mehr »

Auf der Suche nach einem Ersatz für Lithium Southern California Edison

Auf der Suche nach einem Ersatz für Lithium

Schweizer Forscher haben erste Testzellen mit Natrium und Magnaesium als Erssatz von Lithium in den Elektrolyten von Speicherbatterien vorgestellt. Die neuen Materialien haben einige Vorteile. Die Forscher müssen aber noch einige Hürden überwinden. Denn die Elektrolyten liegen in fester Form vor. Mehr »

Waterkant-Stadtwerke wollen andere Netze IB.SH

Waterkant-Stadtwerke wollen andere Netze

Die kleineren und mittelgroßen Stadtwerke und kommunalen Regionalversorger in Schleswig-Holstein wollen eine Landesregulierungsbehörde als Gegengewicht zur Bundesnetzagentur. Von dieser erhoffen sie sich einen sachgerechteren Ausbau der Verteilnetze als bisher, um besser Einspeise-Staus durch Wind- und Photovoltaikparks zu verhindern. Mehr »

Probleme mit ungewöhnlichem Prototyp Foto: Communityenergyscotland

USA » 08.05.2017

Probleme mit ungewöhnlichem Prototyp

Seit 2011 zieht eine Turbine in Boston, USA, die Blicke der Besucher auf sich. Doch der Prototyp der Firma Ogin läuft nicht wie geplant. Mehr »

"Verkorkste Energiepolitik der Bundesregierung" Rainer Sturm, Pixelio.de

"Verkorkste Energiepolitik der Bundesregierung"

Die Bundesnetzagentur hat gerade in Magdeburg mit Vertretern der Fachbehörden und der interessierten Öffentlichkeit die erste Antragskonferenz für das Vorhaben Südostlink (Abschnitt Wolmirstedt - Raum Naumburg/Eisenberg) bestritten. Der Netzausbau geht bisher nur schleppend voran. Mehr »

Lobby-Kampf gegen die Elektrifizierung der Wärme Foto: Nicole Weinhold

Lobby-Kampf gegen die Elektrifizierung der Wärme

Bei den Berliner Energietagen ging es auch um Sektorkopplung und Heiztechnik. Hier machten Politik und Lobby klar, dass an der Ölheizung kein Weg vorbei führt. Über die Elektrifizierung der Wärmewende wollte man hier nicht so gerne sprechen. Mehr »

Energiekosten für die deutsche Industrie sinken Norsk Hydro ASA

Energiekosten für die deutsche Industrie sinken

Die Energiekosten für die gesamte Industrie in Deutschland sind im Verhältnis zur Produktion in den vergangenen Jahren drastisch gesunken. Immer weniger Stromkosten müssen die Unternehmen für die Herstellung ihrer Produkte bezahlen. Mehr »