Wasserstofftrailer mit fast verdreifachtem Volumen Foto: Air Products

Wasserstofftrailer mit fast verdreifachtem Volumen

Der Industriegasehersteller Air Products bietet in Deutschland Trailer für den Transport von Wasserstoff an, die über ein bisher unerreichtes Transportvolumen von nahezu 50.000 Liter verfügen und mit 300 bar, anstatt wie bisher mit nur 200 bar befüllt werden können. So lässt sich dreimal so viel Wasserstoff transportieren wie zuvor. Mehr »

Klimaschutz und Angst vorm Wandel? Geht beides? Foto: Bundesregierung/Gottschalk

Klimaschutz und Angst vorm Wandel? Geht beides?

Eigentlich kein Zweifel. Der zweitägige EU-Gipfel sollte zur Umsetzung der Pariser Klimaschutzziele in der Europäischen Union (EU) Beschlüsse fassen. Dazu mahnt der WWF. Doch Zweifel sind angebracht. Mehr »


Den USA droht ein neuer Handelsstreit General Motors

Den USA droht ein neuer Handelsstreit

In den USA zieht ein neuer Handelsstreit auf – dieses Mal nicht nur mit China, sondern mit der ganzen Welt. Denn der insolvente Zell- und Modulhersteller Suniva will auf Druck eines Gläubigers hohe Mindestimportpreise für Zellen und Module aus allen Ländern durchsetzen. Mehr »

Was stimmt von Trumps Aussagen über Paris? IIP Photo Archive / White House photo / US Department of State

Faktencheck » 21.06.2017

Was stimmt von Trumps Aussagen über Paris?

Trump und der Klimawandel, das ist keine gute Geschichte. Er glaube nicht daran, twitterte Trump schon 2012. Das Abkommen von Paris bezeichnete er als „in höchstem Maße unfair für die USA“. Das Bundesumweltministerium hat diese und weitere Behauptungen aus der Rede von Donald Trump zum Austritt aus der Klimaschutzvereinbarung mal einem Faktencheck unterzogen. Mehr »

Kosten sinken – Geschäftsmodelle wachsen DLR

Energiespeicher » 19.06.2017

Kosten sinken – Geschäftsmodelle wachsen

Derzeit ist es schwierig, noch eine Nische für zusätzliche Geschäftsmodelle für Speicher zu finden. Doch je weiter es mit der Energiewende geht, desto üppiger wird der Bedarf an Speichern. Das steigert die Nachfrage und senkt die Preise. Mehr »

Windparkgeräusche nicht per Handy messen Grafik: KÖTTER Consulting

Windparkgeräusche nicht per Handy messen

Regelmäßig messen Anwohner von Windparks den entstehenden Schall per Smartphone-App. Kötter Consulting Engineers (KCE) ist der Frage nachgegangen, welchen Wert diese Messungen haben. Dafür hat das Unternehmen auf vier verschiedenen Smartphone-Typen jeweils fünf verschiedene Apps getestet. Mehr »

Neue Projekte: Kommunen suchen den Wind Stadtwerke Münster

Stadtwerke » 19.06.2017

Neue Projekte: Kommunen suchen den Wind

Lohnt für die Stadtwerke noch dieWindkraft? Angesichts des Ergebnisses der ersten Ausschreibungsrunde dürften manche vorerst abwinken angesichts von Rendite-Erwartungen manch konkurrierender Bieter bei angeblich nur vier Prozent und weniger. Doch noch nehmen Stadtwerke wie jetzt am Südrand von Münster oder im Süden und Osten von Bayreuth eifrig neue Windparks in ihre Erzeugungsportfolien auf. Mehr »

Zwei-Jahres-Lücke und überraschend kurz entschlossene Bürger enervis energy advisors GmbH

Zwei-Jahres-Lücke und überraschend kurz entschlossene Bürger

Wie die Ausnahmeregelung für Bürgerenergiegesellschaften den Windmarkt durcheinanderwürfelt: Eine Analyse unserer Gastautoren Nicolai Herrmann und Daniel Peschel über die Hintergründe für den Erfolg der Bürgerenergiegesellschaften in der ersten Ausschreibungsrunde der Windenergie über eine drohende Invesitionslücke und über den Anteil "echter" Bürgerwindparks. Mehr »

Deutschland: Senvion gewinnt Großkunde, Markt bleibt vielfältig

Der langjährige Deutschlandmarktdritte der Windturbinenbauer, Senvion, war nach einem schwachen Installationsjahr hierzulande und Schlagzeilen über den Abbau hiesiger Produktionskapazitäten ein Stimmungsdämpfer. Jetzt trumpft Senvion damit auf, dass Energiekonzern EnBW „mehrere hundert Megawatt“ der neuen Groß-Binnenlandanlage mit 140 Meter Rotordurchmesser kaufen will. Senvion ist derzeit nur ein Beispiel dafür, dass die Investoren auch in den Ausschreibungen auf technologische Vielfalt setzen. Mehr »

Kiel und Düsseldorf stellen Hürden für Erneuerbare auf Nordex-Gruppe

Kiel und Düsseldorf stellen Hürden für Erneuerbare auf

Die Koalitionsverträge der neuen künftigen Regierungen in Nordrhein-Westfalen und in Schleswig-Holstein sind beschlossen. Energiepolitisch legen die künftigen Regierungen der beiden Länder viel Wert darauf, die Hürden für die erneuerbaren Energien zu erhöhen. Mehr »

Neuer BEE-Geschäftsführer kommt von Eon Foto: BEE

Peter Röttgen » 15.06.2017

Neuer BEE-Geschäftsführer kommt von Eon

Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) hat endlich einen neuen Geschäftsführer gefunden. Die Wahl fiel auf Peter Röttgen, der von Uniper und damit aus dem Eon-Stall kommt. Wer hätte das gedacht? Mehr »

Photovoltaik knackt Sechs-Cent-Marke in Deutschland Opitz Solar

Photovoltaik knackt Sechs-Cent-Marke in Deutschland

Das höchste Gebot, das in der jüngsten Ausschreibung von Solarparkleistung in Deutschland einen Zuschlag bekommen hat, lag bei 5,9 Cent pro Kilowattstunde. Damit rutschen die Gestehungskosten für Strom aus solchen großen Freiflächenanlagen unter sechs Cent pro Kilowattstunde – das niedrigste Gebot, das bei der vorhergehenden Auktionsrunde gewonnen hat. Das ist ein Preisrutsch, den es bisher noch nie gegeben hat. Mehr »

So geht Energiewende, Phase 2 AEE

So geht Energiewende, Phase 2

Die Denkfabrik Agora Energiewende hat konkrete Ziele und Strategien für die zweite Phase der Energiewende veröffentlicht. Unter dem Titel „Energiewende 2030 – The Big Picture“ beschreibt ein Impulspapier, wie Deutschland sein Klimaschutzziel für 2030 erreicht, die Versorgungssicherheit mit Energie gewahrt wird und Energie für Verbraucher und Industrie bezahlbar bleibt. Mehr »

Brasilien auf dem Weg zum Gigawattmarkt Photovoltaik-Institut Berlin

Brasilien auf dem Weg zum Gigawattmarkt

Brasilien wird in diesem Jahr eine insgesamt installierte Photovoltaikleistung von einem Gigawatt überschreiten. Im kommenden Jahr wird das südamerikanische Land zum Gigawattmarkt, was die Installation von Neuanlagen betrifft. Eine neue Studie von Vovendis beschreibt die aktuellen Rahmenbedingungen und die relevanten Akteure und Ansprechpartner. Mehr »

Rekordausbautempo in deutschen Windparks hält an Foto: Senvion GmbH 2014

Rekordausbautempo in deutschen Windparks hält an

Ein mögliches Rekordquartal des deutschen Windenergieanbaus an Land bilanziert die Fachagentur Windenergie an Land (FA Wind). Demnach brachten die Turbinenbauer in Deutschland von Januar bis März 2017 bereits 1.102 Megawatt (MW) Windleistung neu ans Netz, mehr noch als in den Vergleichszeiträumen der vergangenen beiden Ausbaujahre. Mehr »