Fünf Windräder für Wartburgkreis

Im Wartburgkreis, Thüringen, baut die Firma Juwi aus Rheinland-Pfalz bis Spätsommer dieses Jahres fünf Windenergieanlagen vom Typ Enercon E-101. Jährlich sollen sie knapp 35 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen – genug für 10.000 Haushalte. Damit leistet der Park einen Beitrag zu den Klimazielen der Landesregierung. Mehr »

Strom und Wärme aus Weihnachtsbäumen

Laut Agentur für Erneuerbare Energien gibt es bei der nachhaltigen Nutzung von Energiepflanzen und bei der Verwendung von Reststoffen noch Ausbaupotenzial. Die Agentur liefert ein schönes Beispiel passend zur Jahreszeit: Mit der Energie von rund 500 Weihnachtsbäumen kann rechnerisch ein Durchschnittshaushalt ein Jahr lang mit Strom versorgt werden. Alternativ könnten diese Christbäume knapp 1.000 Liter Heizöl ersetzen. Mehr »

Enercon » 10.01.2015

Mehr Bahn, mehr Werke: Enercon stellt Signale für 2015

Der ostfriesische Windturbinenhersteller Enercon hat zu Jahresbeginn gleich zwei Signale gestellt. So eröffnete der Deutschlandmarktführer am bisherigen Fertigungsstandort Magdeburg zwei neue Betriebe zur Herstellung von Generatoren und Rotorblattrohlingen mit einer Belegschaft von zusammen weit über 300 Mitarbeitern. Zudem fuhr die unternehmenseigene Gütereisenbahn erstmals im täglichen Regelverkehr von Ostfriesland nach München. Mehr »

Neu-Delhi kürzt Förderung

Das indische Ministerium für Neue und Erneuerbare Energien hat die Investitionskostenzuschüsse für Dachanlagen halbiert. Zusätzlich sinken die Preise für die Grünstromzertifikate. Die Regierung begründet die Maßnahmen mit sinkenden Anlagenkosten und steigenden Preisen für konventionell produzierten Strom. Mehr »

Das Angebot zählt – wie die deutsche PV-Branche wieder in die Offensive geht

Vor allem für Wechselrichterproduzenten wird 2015 hart, aber auch Modulhersteller und Systemanbieter müssen Ideen entwickeln. Jetzt zählen neue Modelle und kluge Internationalisierungsstrategien, sagen die in der traditionellen Branchenumfrage von ERNEUERBARE ENERGIEN (Januarausgabe) befragten Unternehmen. Mehr »

Atomgefahr in der Nachbarschaft

An der französischen Grenze sorgen veraltete Meiler wie Fessenheim und Cattenom für Angst und Schrecken. Polen plant mit Feuereifer den Bau von Atomkraftwerken - auch an der Grenze zu Deutschland. Das Risiko sei akzeptabel, lässt die polnische Regierung die deutschen Bürger wissen. Mehr »

Offshore » 08.01.2015

Flurbereinigungen in der Nordsee

Die Konsolidierung der Offshore-Windkraftbranche schreitet voran: Mit dem Verkauf des Nordseewindparks Albatros kurz vor Weihnachten hat sich erst Betonbauer Strabag auf absehbare Zeit als Zulieferer eines Schwerlastfundaments für Offshore-Windparks verabschiedet. Und jetzt hat Energiekonzern RWE die schon vor mehr als einem Jahr angekündigte Trennung vom eigenen Offshore-Logistikgeschäft für die Meereswindparks eingeleitet – wenngleich nicht so wie erwartet. Mehr »

Seide für Solar » 06.01.2015

Neue Studie zu Effizienz und neue organische Zelle

Zwei interessante Nachrichten aus der Solarforschung: Es gibt eine neue organische Zelle, die durch Einsatz von Seide super leicht und flexibel ist. Außerdem beschäftigt sich ein Wissenschaftler mit möglicher Effizienzverbesserung durch die Analyse von Verunreinigungen in Silizium. Mehr »

Zielmarke klar verfehlt

Der Zubau von Photovoltaikanlagen in Deutschland liegt auch im November 2014 unter den Erwartungen der Bundesregierung. Diese ist mit ihrer EEG-Novelle über das Ziel hinausgeschossen. Denn das selbst gesteckte Ausbauziel für die Photovoltaik wird klar verfehlt. Mehr »

USA: 1,4 Gigawatt Solar allein im 3. Quartal

Der US-Solarmarkt wächst weiter rasant. Allein im dritten Quartal 2014 kamen 1.352 Megawatt hinzu. Dabei ist auch die Zahl der Solardächer stark gestiegen. Mehr »

Niedersachsens Umweltminister in Sorge um Bürgerenergiemodelle

Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel spricht im Interview mit ERNEUERBARE ENERGIEN über das EEG. In der Januar-Ausgabe unseres Magazins berichtet er über den Windenergieerlass, der sich gerade in den letzten Zügen befindet. Mehr »

Abfall pressen und Biogas erzeugen

Statt Kompost nur in nährstoffreiche Erde umzuwandeln, kann man zusätzlich Biogas produzieren. Dazu wird der Bioabfall vorab gepresst und die dabei gewonnene Flüssigkeit in Fermentern vergoren. Eine Projektinformation zu „Bioabfall: Kompost und Biogas kombinieren“ stellt dieses Verfahren und erste Praxiserfahrungen vor. Die Entwickler haben Wert auf einen wenig störanfälligen und wirtschaftlichen Prozess gelegt. Mehr »

Klima-Ehrung für Gemeindewerke in Enkenbach-Alsenborn

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat die Gemeindewerke Enkenbach-Alsenborn aus Rheinland-Pfalz als Klimastadtwerk des Monats Dezember ausgezeichnet. Ihr Konzept eines virtuellen Kraftwerks war ausschlaggebend. Mehr »

Klimaskeptiker Vahrenholt beauftragt Studie gegen Wind im Wald

Gedanken zur jüngsten Veröffentlichung der Wildtierstiftung mit dem Titel „Energiewende und Naturschutz – Windenergie im Lebensraum Wald“ mit der Behauptung „Wissenschaftliche Arbeit belege, dass Windkraftanlagen im Wald zu einer Gefahr für bedrohte Tierarten werden.“ Auftraggeber der Studie ist Fritz Vahrenholt, der nach seiner wechselhaften Karriere durch Politik und Energiewirtschaft zum ‚Klimaskeptiker‘ („Die kalte Sonne“) wurde und seit einiger Zeit als Alleinvorstand der Wildtierstiftung tätig ist. Mehr »

Equipmentlieferanten mit neuen Aufträgen

Sowohl Meyer Burger als auch Schmid vermelden riesige Auftragseingänge. Bei Meyer Burger sind die Produktionskapazitäten bis ins zweite Quartal 2015 ausgelastet. Schmid verkauft die erste der nagelneuen Produktionslinien zur Herstellung bifacialer Zellen und Module. Mehr »