Aldi und Tchibo: Die Energiewende der Discounter

Aldi Süd hat am 1. August eine Solaranlage in Köln in Betriebe genommen. Der Blogger Antonius Quodt sieht darin weniger ein Bekenntnis zur Energiewende als viel mehr einen Hinweis darauf, dass man bei Aldi rechnen kann. Mehr »

Fünf Fakten zum Anlagenregister

Die Bundesnetzagentur hat das neue Anlagenregister eingeführt. Seit dem 5. August muss jede Grünstromanlage zentral registriert werden, egal ob sie Förderung bekommt oder nicht. Hier gibt es die wichtigsten Pflichten für Betreiber. Mehr »

100 Milliarden Euro für fossile Importen

Hildegard Müller, Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft, und Martin Faulstich, Vorsitzender des Sachverständigenrats für Umwelt der Bundesregierung, diskutieren über das künftige Energiemarktdesign, die Rolle der fossilen Energien und das neue EEG. Einig sind sie sich selten. Mehr »

Wolkenmodell soll bei Direktvermarktung helfen

Die Stadtwerke-Kooperation Trianel will die Direktvermarktung von Regenerativstrom verbessern. Optimierte Wettervorhersagen sollen dazu beitragen. Dabei spielen die Wolken eine besondere Rolle. Mehr »

Das Modell funktioniert noch

Mit einem neuen Projekt will Naturstrom zusammen mit einer Regensburger Wohnungsbaugenossenschaft zeigen, dass das Mieterstrommodell noch funktioniert. Das Projekt muss gut durchdacht sein und alle müssen mitziehen. Mehr »

PNE baut Windparks in Hessen und Sachsen-Anhalt

Die Chorus-Gruppe mit Sitz in Neubiberg bei München hat zwei Windparks mit zusammen 21,6 Megawatt Leistung von der Cuxhavener PNE Wind AG erworben. Die Windenergieanlagen vom Typ Nordex N117 befinden sich im Bau und sollen in der zweiten Jahreshälfte 2014 ans Netz gehen. Die Anlagen entstehen nicht etwa in Küstennähe, sondern in Hessen und Sachsen-Anhalt. Mehr »

Fünf Neuerungen für Solarbetreiber

Die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes ist seit 1. August in Kraft. Lange wurde darüber gestritten, nun muss sich die Solarbranche neu aufstellen und mit den Umstellungen zurecht kommen. Worauf Sie sich jetzt einstellen sollten: Mehr »

Über Carmen und Karsten im Offshore-Park

Sebastian schaut auf den Horizont, Annett holt sich nasse Füße und Stefan wartet auf seine Inbetriebnahme. In einem Nordsee-Windpark trägt jede Turbine ihren eigenen Namen. Wer sind die Paten? Mehr »

Optimismus vor Gläubigerversammlung

Die Zukunft von Windparkprojektierer Windwärts steht zur Verhandlung – und der Insolvenzverwalter zeigt sich optimistisch: Aufgerufen zu einem Berichts- und Prüfungstermin sollen seit heute Morgen um 10 Uhr die Gläubiger, Geschäftsführung und Insolvenzverfahrensbevollmächtigte über Wege aus der Zahlungsunfähigkeit wie auch einen möglichen Verkauf des Unternehmens diskutieren. Mehr »

Was Winfried Kretschmann jetzt tun muss

Eine neue Turbine in sechs Monaten: Die Windenergiewende in Baden-Württemberg stockt. Das schreibt jetzt sogar die traditionell regierungsnahe öffentliche Landesrundfunkanstalt SWR in Ankündigung eines TV-Gesprächs mit dem ersten deutschen grünen Ministerpräsidenten heute Abend. Denn richtig ist: Es herrscht Redebedarf. Mehr »

Bundesregierung zerstört Markt

Der Zubau von Photovoltikleistung ist in den ersten sechs Monaten dieses Jahres weiter zurückgegangen. Grund dafür sind die unsicheren Rahmenbedingungen. Ab 1. August treten die neuen Regelungen in Kraft. Mehr »

Fracking: Umweltbundesamt will Teilerlaubnis

Ein weitgehendes Verbot fordern Wissenschaftler des Umweltbundesamtes für die „Risikotechnologie“ Fracking. Das klingt hart und konsequent, passt aber gut in die Pläne des Wirtschaftsministeriums. Mehr »

Berlin verschläft Windkraft-Ausbau

Berlin und die Windkraft – das ist keine Erfolgsgeschichte. Die jüngst von der Deutschen Windguard veröffentlichten Zahlen zeigen: die Stadtstaaten Hamburg und Bremen verfügen über jeweils 57 und 157 Megawatt an installierter Windkraftleistung auf ihrem Gebiet. Berlin kommt auf nur zwei Megawatt. Ein neues Stadtwerk soll die Windkraft nun voran bringen - und steckte eine erste Niederlage ein. Mehr »

Rekordjahr im Schatten der EEG-Deform erwartet

Im ersten Halbjahr 2014 haben die Anlagenhersteller in deutschen Windparks 1,8 Gigawatt (GW) neue Leistung installiert. Das war jeweils mehr Zubau an Land und im Meer als im gesamten Krisenjahr 2010 – und weit mehr als in jedem anderen Halbjahr. Die Branche sieht einen Vorzieheffekt, der noch länger anhalten wird. Mehr »

Alstom » 30.07.2014

Siegeszug in Brasilien mit Schwachwindanlage

Windturbinenhersteller Alstom erobert mit seiner im Herbst 2013 als Prototyp errichteten Binnenlandwindturbine Eco 122 Brasilien. Rund 100 Megawatt (MW) der Anlage mit 2,7 MW und einer in dieser Leistungsklasse bisher einmaligen Rotorgröße gehen bis Mitte 2016 in den Windpark eines großen Versorgers – derweil weitere Daten im Umfeld dieser Bestellung aufhorchen lassen. Mehr »