Erste virtuelle Großspeicher sind am Netz SMA

Erste virtuelle Großspeicher sind am Netz

Die ersten virtuellen Großspeicher laufen. Sie sorgen dafür, dass die einzelnen kleinen Speicher schon wirtschaftlich werden und dass überschüssiger Strom aus Photovoltaik- und Windkraftanlagen einen Abnehmer finden. Die Energiewende kommt damit einen großen Schritt weiter. Mehr »

Große Wasserstoff-Produktion für China Foto: Ismoon

Große Wasserstoff-Produktion für China

Die Firma Mcphy Energy Deutschland liefert mit Unterstützung der Encon Europe GmbH das erste Hybridkraftwerk zur Wasserstoffproduktion aus erneuerbaren Energien nach China. Leistung: vier MW. Mehr »

EEG lässt wieder gemischten Windstromverkauf zu Energiequelle

EEG lässt wieder gemischten Windstromverkauf zu

Der Bundestag hat eine Rechtsunsicherheit in der Strom-Direktvermarktung aus Windparks beendet, in denen nach der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) von 2014 Anlagen hinzukamen. Die Betreiber können nun wieder ohne Extraaufwand monatlich festlegen, ob und wie viel der älteren Turbinen sie nach den früheren fixen Vergütungssätzen vergüten lassen. Mehr »

Dresden unterstützt erneuerbare Wärme Ritter XL Solar

Dresden unterstützt erneuerbare Wärme

Sachsen hat eine Förderung für die erneuerbare Wärme und große Stromspeicher aufgelegt. Damit geht Dresden den bisher vergessenen Teil der Energiewende an, um die Kohlendioxidemissionen zu senken. Mehr »

PI-Berlin prüft Module im Feld PI-Berlin

Fehlersuche » 03.06.2015

PI-Berlin prüft Module im Feld

Das Photovoltaik-Institut Berlin hat ein Verfahren entwickelt, mit dem schnell Module auf Fehler untersucht werden können, ohne sie zu demontieren. Die Analyse der Elektrolumineszenzaufnahmen erfolgt automatisch. Mehr »

Dekret zur Förderung erneuerbarer Energiequellen mit starken Kürzungen

In Italien hat die für die Wirtschaftsentwicklung zuständige Ministerin Federica Guidi den Entwurf eines neuen Dekrets zur Förderung von erneuerbaren Energien – mit Ausnahme der Photovoltaik – erstmals vorgestellt. Mehr »

Voilà - der typische Nutzer von Stromfahrzeugen ist gefunden Foto: ClipDealer GmbH

E-Mobilität » 03.06.2015

Voilà - der typische Nutzer von Stromfahrzeugen ist gefunden

51 Jahre alt, männlich, gebildet, technikaffin und umweltbewusst - das ist der typische Nutzer eines Elektroautos. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat jetzt die Ergebnisse einer Umfrage unter mehr als 3.000 Haltern eines Stromers vorgestellt. Nach Angaben des Instituts ist es die größte und umfangreichste, die bislang in Deutschland unter Erstnutzern durchgeführt wurde. Mehr »

Nordregion mit Millionenstadt 100 Prozent erneuerbar versorgt Foto: Christoph Hilker | m.ocean-pictures.de

Nordregion mit Millionenstadt 100 Prozent erneuerbar versorgt

2050 soll sich Deutschland bekanntlich weitgehend mit Ökostrom versorgen. Die Bundesregierung strebt einen 80-Prozent-Anteil erneuerbarer Energien an hierzulande erzeugter Elektrizität an und will diese Vollversorgung durch Speicher, intelligente und über nationale Grenzen hinweg ausgebaute Netze und europäischen Stromhandel absichern. Schleswig-Holstein und Hamburg könnten die Grünstrom-Vollversorgung schon 2035 vorführen. Mehr »

EU-Kommission untersucht Zollverstöße Ja Solar

EU-Kommission untersucht Zollverstöße

Die Europäische Kommission hat eine Untersuchung eingeleitet, ob chinesische Modulhersteller die Strafmaßnahmen beim Import ihrer Produkte umgehen. Die Brüsseler Beamten haben einen hinreichenden Anfangsverdacht, um der Sache auf den Grund zu gehen. Gleichzeitig ordnet sie die Registrierung von Modulimporten aus Taiwan und Malaysia an. Mehr »

Ausschreibungen Offshore: Komplexes System Foto: Scottish Enterprise

Ausschreibungen Offshore: Komplexes System

Die Bundesregierung arbeitet derzeit am Design von Offshore-Ausschreibungen. Was muss dabei berücksichtigt werden? Mehr »

Smart City: Alpenpioniere Foto: Gerhard Piezinger

Fachbeitrag » 01.06.2015

Smart City: Alpenpioniere

Im Rahmen des EU-Projekts Sinfonia sollen in urbanen Räumen in ganz Europa Smart-City-Konzepte umgesetzt werden. Auch Rosenheim in Deutschland gehört zu den Early-Adopter-Citys der Entwicklungen aus den beiden Pionierstädten Innsbruck und Bozen. Mehr »

Windparks: 20 Prozent für Bürgerbeteiligung reservieren WIND-projekt Ingenieur und Projektentwicklungsgesellschaft mbH

Windparks: 20 Prozent für Bürgerbeteiligung reservieren

Mecklenburg-Vorpommern will ein Gesetz auf den Weg bringen, das Windparkplaner dazu verpflichtet, einen Anteil von 20 Prozent des geplanten Windprojekts für Bürgerbeteiligungen anzubieten. Dadurch soll die Akzeptanz vor Ort erhöht werden. Mehr »

10-H: Schau‘n mer mal Lou Gruber

Bayern » 29.05.2015

10-H: Schau‘n mer mal

Die neue Abstandsregel droht Bayerns Windstromwende zu stoppen. Eine Umfrage zeigt: Viele Bürgermeister könnten sie legal umgehen. Im neuen Juni-Heft von ERNEUERBARE ENERGIEN lesen Sie den Fachaufsatz des Gastautorenduos Professorin Anne Kress und Sebastian Jany dazu. Hier der Vorgeschmack mit Grafiken. Mehr »

Sind erneuerbare Energien unsozial? Quelle: BMWi

Sind erneuerbare Energien unsozial?

Aktuelle Daten zeigen, dass Deutschlands Haushalte mit Dänemark zusammen den höchsten Preis für Strom in Europa zahlen. Wie sozial ist da nun eigentlich die Energiewende noch? Mehr »

Vier Baustellen für mehr Bürgerbeteiligung Foto: Velka Botička

Vier Baustellen für mehr Bürgerbeteiligung

Die Bürgerbeteiligung an der Energiewende kommt immer mehr unter die Räder. Vor allem Bürger ohne eigenes Dach haben kaum noch Möglichkeiten zu investieren. Die Genossenschaften verlangen deshalb, die Rahmenbedingungen entsprechend anzupassen, so dass die breite Bürgerbeteiligung wieder möglich wird. Die Genossenschaften müssen sich aber auch selbst bewegen. Mehr »