Rom stellt rückwirkend neue Spielregeln auf

Die italienische Regierung will für die Photovoltaikförderung rückwirkend neue Regeln aufstellen. Die gesamte Vergütung soll nur noch jährlich ausgezahlt werden. Zum nächsten Jahr müssen die Betreiber zwischen zwei inakzeptablen Varianten der Förderung wählen. Mehr »

UK: Königreich der Freiflächen-Solarparks

Großbritannien ist zurzeit Europas aktivster Solarmarkt: Neue Solarfreiflächen von Belectric, Baywa RE verkauft einen Park an die Allianz, INRG Solar kündigt weitere Projekte an. Gleichwohl ist die Zukunft auf der Insel unsicher. Mehr »

Der Solarpark lebt

Während in Deutschland kaum noch große Solarparks gebaut werden, weil die Förderung fehlt, ist das Segment in anderen Regionen der Welt weniger verpönt. Sie tragen nicht nur zur Erhöhung des Solarstromanteils am Energiemix, sondern auch zur Netzstabilisierung bei. Mehr »

Solarpunkte. Eine grüne Idee für Unternehmen und Verbraucher

Jetzt kann sich jeder ganz einfach an der Errichtung von Solaranlagen auf gemeinnützigen Einrichtungen beteiligen. Bezahlt wird das von Unternehmen, die Verantwortung übernehmen wollen. Mehr »

Treibstoff auf Saccharid-Basis macht Fliegen sauberer

Bis 2025 sollen zehn Prozent des deutschen Kerosinbedarfs durch nachhaltige Flugkraftstoffe ersetzt werden. Ein neuer Treibstoff könnte nun Bewegung in das schwierige Thema bringen. Mehr »

Vereinte Nationen: Was zahlt Deutschland wirklich für Klimaschutz?

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller und Bundesumweltministerin Barbara Hendricks verwiesen zum Abschluss der UN-Klimagespräche in Bonn auf die aktuellen Haushaltsplanungen für 2014, wo 50 Millionen Euro für den Klimaschutz vorgesehen sind. Reicht das? Mehr »

"PV- und Speicherausbau soll aufs Abstellgleis gelenkt werden"

„Mit zunehmender PV-Durchdringung werden langfristig Überschüsse auftreten, die entweder im Strom-, Wärme- oder Verkehrsbereich genutzt werden können“, sagt Johannes Weniger von der HTW Berlin. Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten der Netzintegration von PV-Speichersystemen. Mehr »

Was können kleine Ökostromanbieter besser machen?

Kleine, grüne Stromversorger liefern sich den Kampf mit den etablierten Großversorgern, Bürger stellen sich Solarzellen aufs Dach oder Holzheizkraftwerke in die Dörfer. Helfen können die unterschiedlichsten Optimierungen. Was können sie bei ihrem Online-Markting zum Beispiel besser machen? Mehr »

Berlin ignoriert eigene Gutachter

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoffforschung Baden-Württemberg hat jetzt den schon im Februar dieses Jahres erstellten Bericht zum EEG veröffentlicht. Auftraggeber der Untersuchung war das Bundeswirtschaftsministerium. Doch dort ignoriert man den Bericht, weil er nicht in die eigene Argumentationskette passt. Mehr »

Windkraft-Eigenversorgung erfolgreich

Die vor knapp einem Jahr begonnene Strom-Selbstversorgung des Hamburger Container-Terminals Eurogate übertrifft die Erwartungen. Angesichts einer fast ununterbrochenen Einspeisung durch die im August 2013 installierte Nordex-Windturbine plant Eurogate nun das Modell zu wiederholen. Mehr »

Frankreich: Auf Uran folgt jetzt Photovoltaik

Die Juwi-Gruppe aus Wörrstadt bei Mainz hat sich ein ungewöhnliches und überaus symbolträchtiges Projekt gesichert. Außerdem kommt sie mit einer neuen Fernüberwachungs-Idee und optimierter Betriebsführung. Mehr »

Skandinavisches Wind-Eldorado

Finnland ist der neue vielversprechende Markt für Windenergie. Das weiß auch WPD. Nach jahrelangem Planungsvorlauf beginnt das Bremer Unternehmen jetzt mit dem Aufbau seiner ersten Windanlagen. Die Bremer sind aber nicht die einzigen, die dieser Standort lockt. Mehr »

Kunststoffkollektor geht in die Serienfertigung

Der von Sunlumo schon vor Jahren entwickelte solarthermische Kollektor, der vollständig aus Kunststoff besteht, geht jetzt endlich in die Serienfertigung. Derzeit läuft die Produktion einer Nullserie. Mehr »

Highlights von der Talsohle der Solarindustrie

Bis Ende 2016 rechnet der Bundesverband Solarwirtschaft mit einer Verdopplung der weltweit installierten Solarstromleistung. Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig mit Bezug auf die nahende EEG-Novelle: „In diesen Tagen wird sich entscheiden, ob Deutschland ein wichtiger Solarmarkt bleibt oder den Anschluss verliert und die selbst gesteckten Ausbauziele verfehlt.“ Auf der Intersolar in München gab man sich indes kämpferisch. Mehr »

Schwitzen auf der UN-Klimakonferenz in Bonn

Beim Klimagipfel 2015 in Paris soll ein neues Abkommen beschlossen werden, das ab 2020 gelten soll. In Bonn sind dafür jetzt die Vorbereitungen getroffen worden. Gelingt das Unterfangen? Mehr »