Agora-Studie: Struktur der Abgaben verhindert Energiewende Juwi

Agora-Studie: Struktur der Abgaben verhindert Energiewende

Die Zusatzkosten für immer sauberer werdenden Strom und fossilen Energieträgern für die Wärmeversorgung und die Mobilität sind extrem unterschiedlich. Sie sind der Grund dafür, dass die Energiewende nicht gelingen kann. Agora Energiewende hat in einer Studie nicht nur die Probleme aufgezeigt, sondern auch Lösungsansätze zusammengetragen. Mehr »

Steuervorteile für Erneuerbare in Italien Statkraft

Förderung » 12.04.2017

Steuervorteile für Erneuerbare in Italien

Die direkte Förderung von großen Projekten für Fotovoltaik ist in Italien schon seit einigen Jahren ausgelaufen. Mit dem Ministerialdekret vom 23. Juni 2016 hat Italien wohl letztmalig auch große Windanlagen und Anlagen für Biogas und Biomasse gefördert. In Zukunft sollen sich Anlagen für erneuerbare Energien selbst tragen und nicht mehr großzügig vom Staat gefördert werden. Mehr »


Post verdoppelt Elektrotransporter-Produktion Deutsche Post DHL Group

Streetscooter » 12.04.2017

Post verdoppelt Elektrotransporter-Produktion

Die Deutsche Post DHL Group setzt weiter auf Elektromobilität und verdoppelt die Kapazitäten zur Produktion der eigenen Elektrotransporter bis Ende des Jahres von 10.000 auf bis zu 20.000. Mehr »

HGÜ-Konverterstationen für England und Frankreich ABB Energietechnik

HGÜ-Konverterstationen für England und Frankreich

Das Technologieunternehmen ABB hat vom englischen Netzbetreiber National Grid und dem französischen Eigentümer und Netzbetreiber Réseau de Transport d’Electricité (RTE) einen Auftrag in Höhe von 270 Millionen Euro erhalten. Dafür soll der Konzern ein Umspannwerk liefern, um so die Verbindung der Stromnetze in England und Frankreich auszubauen. Dieses ist auch als Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) bekannt. Mehr »

Windparkmodernisierung nicht aufzuhalten Foto: Enova

Repowering » 10.04.2017

Windparkmodernisierung nicht aufzuhalten

In Schleswig-Holstein lassen sich neue Windparks nur noch mit Ausnahmegenehmigungen errichten, seit dort vor zwei Jahren die Regionalpläne außer Kraft sind. Für das Repowering, den Austausch alter gegen neue Windturbinen, gibt es ebenfalls seit 2015 keinen Vergütungsbonus mehr. Und doch lässt das starke Interesse an moderner Windkraft das Repowering in dem Bundesland weiter blühen, wie ein neues Projekt an der Westküste zeigt. Mehr »

Sonderschau Digital Energy auf der HANNOVER MESSE HANNOVER MESSE

ANZEIGE » 10.04.2017

Sonderschau Digital Energy auf der HANNOVER MESSE

Die Digitalisierung hält Einzug in alle Bereiche des Lebens. Die Sonderschau "Digital Energy - Energiemanagement im industriellen Umfeld" ist der neue Ausstellungsbereich mit Anwenderforum für ganzheitliches Energiemanagement auf der Leitmesse Energy im Rahmen der HANNOVER MESSE. Mehr »

CO2-Ausstoß: Die Zeche zahlt der Bürger Foto: Paul Langrock / Zenit / Greenpeace

CO2-Ausstoß: Die Zeche zahlt der Bürger

Laut Internationaler Energieagentur (IEA) liegen allein die jährlichen Investitionen in fossile Erdöl- und Gasförderung mehr als doppelt so hoch wie die Investitionen in Erneuerbare. Offenbar ist das attraktiver: Niedrige Emissionsstandards machen das Geschäft mit der Kohle rentabel. Die Kosten zahlt die Allgemeinheit. Mehr »

Bayerns größter Waldwindpark Ostwind

Bayerns größter Waldwindpark

Bayerns größter Wald-Windpark geht in die Zielgerade: Mit einem symbolischen Spatenstich haben heute die Regensburger Ostwind-Gruppe und die Max Bögl Ostwind GmbH (MBO) aus Sengenthal den Bau des neuen Windparks Workerszeller Forst im Landkreis Eichstätt, Gemeinde Schernfeld, offiziell eingeläutet. Mehr »

Bundesnetzagentur startet zweite Solarausschreibung dieses Jahres Congery AG

Bundesnetzagentur startet zweite Solarausschreibung dieses Jahres

Die Bundesnetzagentur hat die zweite Ausschreibung von Marktprämien für Strom aus Solaranlagen mit einer Leistung von mehr als 750 Kilowatt gestartet. Die Planer müssen die notwendigen Unterlagen bis zum 1. Juni 2017 um Mitternacht bei der Bundesnetzagentur in Bonn, Tulpenfeld 4, 53113 Bonn abgeben, um an der Ausschreibung teilzunehmen. Mehr »

Schwefel soll Wärme speichern DLR

Schwefel soll Wärme speichern

Forscher am KIT entwickeln zusammen mit Projektpartnern einen geschlossenen Stoffkreislauf, bei dem mittels Schwefel die Energie aus dem Solarfeld gespeichert wird. Damit sollen höhere Temperaturen erreicht und so die Kraftwerke effektiver werden. Zudem kann die Solarenergie grundlastfähig werden. Mehr »

Sauberer Strom ohne Netzstress Grafik: E4tech

Sauberer Strom ohne Netzstress

Der Bundesverband Erneuerbare Energie und die Hannover Messe haben eine Kurzstudie beauftragt, die einen Weg aufzeigt, wie erneuerbare Energien in den Markt und ins Netz integriert werden - oder gewinnbringend anderweitig vermarktet werden können. Mehr »

4-MW-Anlagen für Schwachwindstandorte Enercon

4-MW-Anlagen für Schwachwindstandorte

Die Turbinenbauer Nordex und Enercon erhöhen die Auslastung ihrer neuesten Spezialwindturbinen für Schwachwindstandorte weiter. Ihr Kniff: Sie lassen die fürs Binnenland konzipierten Anlagen auch für Standorte mit starkem Windaufkommen zu, lassen große Rotoren schneller drehen, und passen die Steuerung zielgenauer an Luftturbulenzen an. Mehr »

Probleme in der Übergangszeit Ostwind

EEG 2017 » 04.04.2017

Probleme in der Übergangszeit

8.365 Megawatt - so viel Windleistung haben die Behörden bis Ende 2016 genehmigt. Damit müssen diese Projekte nicht in die Ausschreibungen, sondern können weiterhin eine Einspeisevergütung in Anspruch nehmen. Doch was ist, wenn Projekte umgeplant werden müssen? Und was bedeutet genehmigt bis 31.12.2016 eigentlich genau? Antworten auf diese Fragen hatte Janko Geßner beim Seminar „Aktuelle Herausforderungen der Windenergieplanung“. Mehr »

In einer „Hörkabine“ die Geräusche von Windenergieanlagen anhören KÖTTER Consulting

In einer „Hörkabine“ die Geräusche von Windenergieanlagen anhören

Mit rund 120 Teilnehmern konnte das 9. Rheiner Windenergie-Forum seine Besucherzahl noch einmal deutlich steigern. Die zweitägige Veranstaltung mit dem Themenschwerpunkt Windenergie und Schall brachte unter der Leitung von Oliver Bunk wieder zahlreiche unterschiedliche Akteure aus der Windbranche in Rheine zusammen. Mehr »

Ökostromnovelle bleibt im Parlament hängen Stromaufwärts

Ökostromnovelle bleibt im Parlament hängen

Eigentlich sollte die kleine Ökostromnovelle in Österreich schon längst verabschiedet sein. Sie hängt aber derzeit im Parlament fest, wo sich die Regierungskoalition nicht mit der Opposition einigen kann. Diese braucht eine Zweidrittel-Mehrheit, die ohne die Opposition nicht machbar ist. Es wäre zumindest ein erster Schritt, dem eine grundlegende Reform der Ökostromgesetzgebung folgen muss. Denn die Zeiten, in denen Solarstrom nur eingespeist wurde, sind längst vorbei. Mehr »