Muss Windpark-Betreiber Schikane beim Netzanschluss akzeptieren? Foto: Bartussek/fotolia.de

Muss Windpark-Betreiber Schikane beim Netzanschluss akzeptieren?

Windparks müssen laut EEG 2014 vom Netzbetreiber an der Stelle an das Netz angeschlossen werden, die in der Luftlinie die kürzeste Entfernung zum Standort der Anlage aufweist. Vorgaben der Netzbetreiber haben dafür gesorgt, dass Windpark-Betreiber oft längere, teurere Verbindungen legen müssen. Muss das sein? Mehr »

Reform des „grünen" Tarifs in der Ukraine Foto: pixabay.com

Expertenbeitrag » 19.07.2015

Reform des „grünen" Tarifs in der Ukraine

Anfang Juni 2015 hat das ukrainische Parlament Gesetzesänderungen bezüglich der Sicherstellung der wettbewerbsfähigen Produktion von Strom aus alternativen Energiequellen verabschiedet. Lohnt sich das Investment in Erneuerbare dort jetzt? Mehr »

Bürger müssen Teil der Energiewende bleiben Foto: Agentur für Erneuerbare Energien

Bürger müssen Teil der Energiewende bleiben

Die Verunsicherung der Bürgergenossenschaften durch Direktvermarktung und drohende Ausschreibungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz wird deutlich: Die Zahl der Neugründungen ist mit 54 in vergangenen Jahr im Vergleich zu 2013 um 60 Prozent eingebrochen. Jetzt gibt es einen Vorschlag, wie Energiegenossenschaften weiter an der Energiewende teilnehmen können, wenn Ausschreibungen die Festpreisvergütung nach EEG ablösen. Mehr »

Solare Rohstoffförderung ist der nächste Markt Juwi

Solare Rohstoffförderung ist der nächste Markt

Photovoltaik und konzentrierende Solarthermie – egal welche Technologie eingesetzt wird, der Bau von großen Anlagen für die Rohstoffförderung nimmt Fahrt auf. In Australien und im Oman sollen zwei riesige Solaranlagen gebaut werden, um den Verbrauch von Diesel und Erdgas zu senken oder ganz zu ersetzen. Mehr »

Anlagenpreise sinken bis 2030 auf fast die Hälfte IRENA

Photovoltaik » 16.07.2015

Anlagenpreise sinken bis 2030 auf fast die Hälfte

Eine Studie der Europäischen Photovoltaik-Technologieplattform zeigt, dass die Preise für Photovoltaikanlagen bis 2030 um 45 Prozent sinken. Die Modulpreise gehen im gleichen Zeitraum um fast 50 Prozent zurück. Weniger schnell sinken die Kosten für die anderen Komponenten und die Arbeitsleistung der Monteure. Mehr »

Europas Halbherzigkeit: Hilfe für Kohle und Atom Foto: Paul Langrock / Zenit / Greenpeace

Europas Halbherzigkeit: Hilfe für Kohle und Atom

Die EU-Kommission hat einen Vorschlag für ein neues Energiemarktdesign und einen weiteren Schritt zur Strukturreform des europäischen Emissionshandels vorgestellt. Deutlich wird dabei: Atom und Kohle werden weiter unterstützt. Mehr »

Strom aus mittelhessischer Waldluft Foto: Trianel

Strom aus mittelhessischer Waldluft

Städtische Windparks haben Konjunktur – und werden zum Geschäftsmodell auch für in Deutschland in den vergangenen Jahren nicht mehr auf Windparkbaustellen vertretene Turbinenhersteller. So liefert GE die neue Binnenlandturbine GE-2.5-120 nun in gleich zwei küstenferne Projekte mit kommunaler Beteiligung. Mehr »

Erhebliches Stromsparpotenzial in der Industrie Foto: Siemens

Weniger ist mehr » 15.07.2015

Erhebliches Stromsparpotenzial in der Industrie

Ehrgeizige Klimaziele und steigende Strompreise stellen Industrieunternehmen weltweit vor die Herausforderung, den Energieverbrauch in der Produktion zu senken. Derzeit ist der Herstellungssektor laut Internationaler Energie Agentur, IEA, für knapp über 40 Prozent des globalen Stromverbrauchs verantwortlich. Mehr »

Baubeginn für Offshore-Park Sandbank Foto: Vattenfall

Baubeginn für Offshore-Park Sandbank

Offshore-Woche bei Vattenfall: Der schwedische Energieversorger vermeldete nicht nur den Baustart des Windparks „Sandbank“ in der Nordsee gemeinsam mit den Stadtwerken München (SWM), sondern auch die Vermarktung des Stromes aus dem geplanten Windparks „Veja Mate“. Als Anlagenhersteller und Service-Unternehmen ist bei beiden Projekten die Siemens AG mit im Boot. Mehr »

§24 EEG: falscher Alarm oder K.O. für Windbranche?                                         Foto: Steffen Kugler

§24 EEG: falscher Alarm oder K.O. für Windbranche?

Eine vom Bundesverband Windenergie (BWE) in Auftrag gegebene und im Mai veröffentlichte Studie legt nahe, die ab 2016 wirksame Sechs-Stunden-Regel im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) werde Erlöse neuer Windparks binnen 25 Jahren halbieren. Diese Analyse ist laut unseren Gastautoren Eckhard Kuhnhenne-Krausmann und Nicolai Herrmann zu negativ und kontraproduktiv. Sie plädieren für konkrete projektbezogene Erlösgutachten. Mehr »

Intersolar und EU PVSec zusammengelegt EU PVSEC

Intersolar und EU PVSec zusammengelegt

Die Intersolar und die EU PVSec finden im kommenden Jahr zeitgleich in München statt. Damit wollen die Veranstalter Synergiepotenziale heben. Doch das kann auch nach hinten losgehen. Mehr »

Weniger Investitionen in Ökostromanlagen IBC Solar

Weniger Investitionen in Ökostromanlagen

Die Investitionen in Ökostromanlagen weltweit gingen im zweiten Quartal dieses Jahres um weitere drei Prozent zurück. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sanken sie um 18 Prozent. Derweil baut IBC Ungarns größte Solaranlage. Mehr »

Rockerfestival mit Elektrorollern Foto: emco

Wacken » 13.07.2015

Rockerfestival mit Elektrorollern

Zum zweiten Mal nach 2014 setzt die Festivalleitung des Metal- und Rocker-Events in Wacken auf Elektroroller als Service- und Crewfahrzeuge - und liefert damit einen schönen Kontrast zu den schweren Maschinen der Gäste. Mehr »

Seetrasse für Ostwind 1 genehmigt Foto: Areva

Seetrasse für Ostwind 1 genehmigt

Der Netzbetreiber 50Hertz will diesen Sommer mit dem Bau eines 70 Kilometer langen Abschnittes für die Seekabeltrasse Ostwind 1 beginnen. Mehr »

Die Zukunft muss CO2-frei sein Foto: WWF

Interview » 13.07.2015

Die Zukunft muss CO2-frei sein

Klimaverhandler Karsten Sach hebt die Bedeutung Erneuerbarer hervor. Mehr »