KIT und SMA suchen die beste Lösung

Das Karlsruher Institut für Technologie hat einen Solarpark in Betrieb genommen, bei dem die einzelnen Module unterschiedlich ausgerichtet sind. Damit will das Institut die beste Variante für den netzdienlichen Betrieb der Generatoren finden. Mehr »

EEG-Novelle » 15.07.2014

Ein Nein hätte nichts gebracht

Der Bundesrat hat der nun am 1. August in Kraft tretenden Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) zugestimmt. Gegenstimmen gegen das von den meisten Bundesländern viel kritisierte Gesetzeswerk gab es bei der Abstimmung in der Länderkammer keine – allerdings erneuerten vor allem Thüringen und Nordrhein-Westfalen ihre Kritik. Mehr »

Neue Kombi aus Stromspeicher und Mikro-BHKW

Die Firmen Vaillant und Sonnenbatterie haben sich zusammengetan, um gemeinsam die Kombination aus Stromspeicher und Mikro-Blockheizkraftwerk anzubieten. Autarkie lockt... Mehr »

Weniger als 40 Megawatt Zubau für 2014 erwartet

Gutes war ohnehin nicht zu erwarten. Doch nun legt der Fachverband Biogas – ähnlich wie die Solarbranche – geradezu desaströse Installationszahlen vor. Mehr »

Onlineportal spart Geld und schützt das Klima

Ein neues Online-Portal soll das Wohnen klimafreundlicher machen. AlterHausVerwalter.de ist eine Plattform für Hausverwaltungen, die ihren Mietern beim Sparten von Betriebskosten helfen und etwas für die Umwelt tun wollen. Mehr »

Siemens testet neue Elektrolyse-Technologie

Im Frühjahr 2015 startet Siemens ein großes vom Bundeswirtschaftsministerium gefördertes Wasserstoff-Forschungsprojekt. Die neue Technik weist zahlreiche Vorteile gegenüber herkömmlicher Elektrolyse auf. Mehr »

Keine Energiewende ohne Wasserstoff

Welche Rolle spielt der Wasserstoff in einer nachhaltigen Energiewirtschaft? Mehr »

Hoher Wirkungsgrad bei Methanisierung

Der französischen Schriftsteller Jules Verne hat 1870 eine visionäre Eingebung zu Papier gebracht: „Das Wasser ist die Kohle der Zukunft.... Mehr »

Handelsschranken auf der Abschussliste

In Genf haben Regierungsvertreter aus 14 WTO-Staaten über den zollfreien Handel mit Umweltgütern verhandelt. Dazu gehören auch Solarzellen und Module. Der weltweite Handelskrieg in der Photovoltaik könnte damit zu Ende gehen – hoffen die Zollgegner. Mehr »

Erste schwimmende Windkparks vor Europa

Schwimmende Windkraft soll eine Alternative zu den heutigen Meereswindenergieanlagen auf bis zu 50 Meter hohen, teuren und aufwändig auf den Meeresboden aufzustellenden Unterwasserfundamenten sein. Nun macht die „Floating Offshore“ genannte Technologie der Windturbinen auf Schwimmkonstruktionen konkrete Fortschritte – insbesondere auch in Europa. Mehr »

200 Prozent Deckung des eigenen Energiebedarfs

In der Stuttgarter Weißenhofsiedlung ist gerade das weltweit erste sogenannte Aktivhaus B10 eröffnet worden. Das Energiekonzept sieht eine rund 200%ige Deckung des eigenen Energiebedarfs aus erneuerbaren Quellen vor. Das Design enthält Anlehnungen an Bauhaus-Architekten Gropius und van der Rohe. Woher kommt aber die Energie? Mehr »

Krise in Wörrstadt durch EEG-Novelle

Der Wörrstädter Projektentwickler Juwi baut mehr als ein Viertel seines Personals ab, um sich aus einer wirtschaftlichen Schieflage zu befreien. Entgegen eigener Mitteilungen zu Jahresbeginn musste Juwi jetzt einen zweistelligen Millionenverlust aus dem vergangenen Geschäftsjahr einräumen – und will mit einem Interimsgeschäftsführer für Finanzen und Restrukturierung das Gesundschrumpfen bewältigen. Mehr »

Warum nicht mal ein Lob für gute Mitarbeiter?

Umfragen in deutschen Unternehmen offenbaren, dass bei der Mitarbeitermotivation viel Potenzial brach liegt. Ein Lob an der richtigen Stelle und konstruktive Kritik wirken Wunder, wie sich jetzt zeigt. Mehr »

Gamesa und Areva bringen Offshore-Joint-Venture auf den Weg

Das angekündigte französisch-spanisch-deutsche Joint Venture für die Produktion der Offshore-Windenergieanlagen von Areva und Gamesa nimmt Gestalt an. Wie der französische Atomtechnologiekonzern Areva und der spanische Windturbinenbauer Gamesa nun bekannt geben, wird es Produktionsstandorte in allen drei Ländern sowie in Großbritannien am Geschäft beteiligen. Mehr »

Branche will Unterstützung vom Premier

Die britische Photovoltaikbranche und große Unternehmen haben einen Brief an Premier Cameron geschrieben. Darin fordern sie ihn auf, die Pläne des Energieministers zu stoppen, die Förderung für große Photovoltaikanlagen drastisch zu kürzen. Mehr »