Endlich packt Obama das Klimathema an

Der US-Präsident Barack Obama will den CO2-Ausstoß in seinem Land bis 2030 um 30 Prozent gegenüber 2005 senken. Dafür holt er einen alten Plan aus der Tasche. Mehr »

Crowdfunding finanziert Solar-Highway

Der Amerikaner Scott Brusaw will Straßen in den USA mit Solarzellen pflastern. Von diesen "Solar Roadways" hat er bereits Prototypen angefertigt. Der Strom kann zum Beispiel für E-Mobile genutzt werden. Finanziert wird das Vorhaben per Crowdfunding - mit überwältigendem Erfolg. Mehr »

Strom selbstgemacht mit der Fahrrad-Disko

Schräg: Bei der Morgenwelt Rocks Fahrradbühne wird der Strom für Mikrofone, Keyboard und Verstärker durch an die Bühne angeschlossene Fahrräder via Generator erzeugt. Nur wenn die Zuschauer genügend Energie beim Radeln erzeugen, erklingt die Musik der Musiker auf der Bühne. Mehr »

Vorpommern will Einheimischen-Anteil an Windparks festschreiben

In der östlichsten Planungsregion des Landes will Mecklenburg-Vorpommern die Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung am Windenergieausbau ausloten: So sieht der erste Entwurf des nächsten Regionalen Raumentwicklungsprogramms (RREP) eine Flächenausweisung von 26 neuen Windparkflächen vor, in denen die neuen Anlagen zu 20 Prozent der örtlichen Bevölkerung oder den Standortkommunen gehören müssen. Das „Einheimischen-Modell“ ist umstritten – wäre aber bundesweit einmalig. Mehr »

Drei Vorschläge für das Auktionsdesign

Die Plattform Energiewende des Institute for Advanced Sustainability Studies untersucht derzeit die Ausschreibungsverfahren für erneuerbare Energien in verschiedenen Ländern. Das Design der Auktionen sind unterschiedlich und auch auf Deutschland anwendbar, um kleinen Akteuren eine Chance zu geben. Die Studie wird im Juni erscheinen. Die ersten Lösungsvorschläge liegen aber schon auf dem Tisch. Mehr »

Die bestimmende grüne Kraft

Die Grünen in Deutschland wollen das Ergebnis der Europawahlen am vergangenen Wochenende als Erfolg für sich verbuchen. Das ist nicht richtig – und gilt schon gar nicht für die Energiewende. Ein Kommentar über das Mandat, für politische Ziele zu kämpfen. Mehr »

Europäische Riesensolarfabrik als Waffe gegen China

Je größer, desto billiger. So die Idee. Das Fraunhofer ISE hat ein Konsortium mit dem CEA-INES in Frankreich, dem Schweizer CSEM und verschiedenen Firmenpartnern gegründet, um eine Riesensolarfabrik, eine X-Gigawatt-Produktion, zu entwickeln. Mehr »

Fünf Fragen zum sicheren Solarstromspeicher

Das Karlsruher Institut für Technologie hat bemängelt, dass einige stationäre Solarstromspeicher in hauseigenen Tests durchgefallen sind. Das Institut warnt vor Sicherheitsmängeln bei den Speichern und hat eine Checkliste herausgegeben, über die der Kunde den Sicherheitsstandard seines Speichers abfragen kann. Mehr »

Acht Tipps für die Pelletheizung

Über eine Laufzeit von 20 Jahren kommen Pellet-Solar-Kombianlagen im Einfamilienhaus auf 50 Prozent niedrigere Kosten als mit einem Ölbrennwertgerät. Wer umrüsten will auf das Heizen mit Holzpresslingen, der kann zudem eine Reihe von Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten in Anspruch nehmen. Außerdem sollten Effizienz- und Wartungsfragen berücksichtigt werden. Mehr »

Protestcamp in der Berliner Parteizentrale der Linken

Heute Morgen haben mehrere Dutzend Greenpeace-Aktivisten ein Protestcamp in der Berliner Parteizentrale der Linken eingerichtet. Mit Zelten und Schlafsäcken bewaffnet, stellen sich die Aktivisten nach eigenen Angaben auf einen langen Protest gegen die nach ihrer Auffassung widersprüchliche Braunkohlepolitik der Linken ein. Mehr »

Klee-Gas aus der Ökowirtschaft

Teller oder Tank, zu viel Monokultur in der Landwirtschaft – Mais steht als Energiepflanze in der Kritik. Vier Biolandwirte setzen deswegen auf Kleegras. Eine gute Wahl zeigt sich nach zwei Jahren Betrieb. Mehr »

Ist Wasserstoff der einzig wahre Speicher?

Wasserstoff könnte künftig eine entscheidende Rolle in der Energiewende spielen - wenn man Strom aus Wind und Sonne per Elektrolyse in Wasserstoff umwandelt und auf diese Weise speichert. Es gibt jede Menge Möglichkeiten - aber auch Schwierigkeiten. Mehr »

Wasserstoff statt Umspannwerk

Als "wunderbares Geschäftsmodell" bezeichnete Energieökonom Georg Erdmann von der TU Berlin das Power-to-Gas-Projekt Energiepark Mainz, das gerade im Bau ist. Die Überlandwerke Groß-Gerau hatten sich für das Projekt entschieden - statt eines neuen Umspannwerks. Mehr »

Bundesrat mehrheitlich für EEG-Nachbesserung

Der Bundesrat hat heute den Beschluss gefasst, die Gebühr beim Eigenverbrauch aus erneuerbaren Energien auf 15 Prozent der EEG-Umlage zu beschränken. Das ist derzeit etwa ein Cent je Kilowattstunde. Die Bundesregierung sieht im derzeitigen EEG-Entwurf hingegen vor, solare Selbstversorger in den meisten Fällen mit 50 Prozent der EEG-Umlage zu belasten, was derzeit rund drei Cent/kWh entspricht. Mehr »

Saubere Jobs » 23.05.2014

Schulische Ausbildungen im Bereich der erneuerbaren Energien

Wer an der Energiewende mitarbeiten will, muss nicht studiert haben. Ein Einblick in die schulische Ausbildungslandschaft der erneuerbaren Energien. Mehr »