Es geht auch ohne fossile Energien

Eines der am häufigsten gegen erneuerbare Energien ins Feld geführten Argumente ist die schwankende Leistung: Was wollt ihr tun, wenn kein Wind weht? Dass es auch ohne Kohle geht, zeigt ein ungewöhnlicher Versuch. Mehr »

Weltmarktführer wieder profitabel

Weltmarktführer Vestas arbeitet wieder im grünen Bereich. Nach einem Umsatzanstieg um 13 Prozent verglichen zum Vorjahres-Vergleichszeitraum hat der dänische Windenergieanlagenhersteller im zweiten Quartal rund 1,3 Milliarden Euro eingenommen und erstmals wieder einen Euro-Gewinn in zwei-, fast dreistelliger Millionenhöhe notiert. Mehr »

Bundesrechnungshof scheut die echte Konfrontation

Der Bundesrechnungshof kritisiert die Energiewende-Organisation der Bundesregierung als „unkoordiniert, uneinheitlich und teilweise redundant“. Die Prüfer sprechen in ihrem noch nicht veröffentlichten aber bereits in den Medien diskutierten Bericht von zweistelligen Milliardenausgaben – die Ihnen offenbar Sorge machen. Eine Verwunderung über die amtlichen Ausgabenhüter ist angebracht. Mehr »

Die Hälfte ist umgerüstet

Die Hälfte der Anlagen, die umgerüstet werden sollen, um das sogenannte 50,2-Hertz-Problem zu lösen, ist nachgerüstet. Die Netzbetreiber sind aber im Verzug. An der technischen Umsetzung selbst liegt es aber nicht. Mehr »

Windwärts » 21.08.2014

Insolventer Hannoverscher Projektentwickler auf der Zielgeraden

Der insolvente Hannoversche Windparkprojektierer Windwärts kommt laut dessen Insolvenzgeschäftsführer Volker Römermann voran. Nach planmäßig in der vergangenen Woche abgeschlossenen Verhandlungen mit möglichen Investoren zeichneten sich nun „drei gute Lösungen“ ab. Nun müsse nicht mehr über Inhalte sondern einzig noch abschließend über den Preis verhandelt werden. Mehr »

Insolvenz bei AS Solar

„Jetzt geht es für Unternehmen und Installateure darum, innovativ mit neuen Geschäftsmodellen auf die veränderten Marktbedingungen zu reagieren", sagte BSW-Geschäftsführer Carsten Körnig anlässlich des Inkrafttretens der EEG-Novelle. Ein Ratschlag, der für AS Solar aus Hannover zu spät kam. Mehr »

Windkraft macht nicht krank - auch in Sachsen nicht

Infraschall von Windkraftanlagen hat laut Energierechtsrexperter Martin Maslaton keine Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit. Trotzdem mehren sich diese Gerüchte derzeit in Sachsen, das sich für die Landtagswahlen warmläuft. Mehr »

Stadtplaner für Kleinwindräder

Manuelle Messung entfällt: Eine neue Software aus Frankfurt ist ein Trüffelschwein für exponierte Windstandorte. Mehr »

350.000 Euro Crowdfunding für deutschen Solarpark

Das laut Initiatoren bisher größte Online-Crowdfunding für einen deutschen Solarpark ist das zur Zeit laufende Funding für den Solarpark Langenbogen bei Halle an der Saale. Bis Montag, 18. August, hatten bereits 259 Personen 350.750 Euro in den Solarpark der Sonneninvest Gruppe investiert. Mehr »

China will 13 Gigawatt PV 2014

China will in diesem Jahr 13 Gigawatt Photovoltaik-Leistung installieren. Im ersten Halbjahr waren es allerdings erst 3,3 Gigawatt. Mehr »

Geschäftsbilanz » 16.08.2014

Nordex legt noch schneller zu

Windturbinenhersteller Nordex ist weiter auf der Erfolgsspur: Mit einem um fast ein Viertel höheren Umsatz, einem erstmals wieder zweistelligen Millionen-Euro-Reingewinn, einem um fast ein Fünftel weiter gewachsenen Leistungsvolumen bei den Neuerrichtungen und weiteren positiven Geschäftszahlen belegt das Unternehmen auf dem vorgegebenen Kurs zu sein – wenngleich ein bisschen schneller. Mehr »

Erlass für 2050 » 14.08.2014

20 Gigawatt Windkraft für Niedersachsen

Das Land Niedersachsen will die ausgebaute Kapazität der Windkraft im Land bis 2020 verdoppeln und bis 2050 sogar auf das Dreifache ausbauen. Die rot-grüne Landesregierung in Hannover hat jetzt den Entwurf ihres seit Jahresanfang vorbereiteten Windenergieerlasses vorgelegt, der dafür einen vergleichsweise geringfügig erhöhten Flächenbedarf vorschlägt – und einige Annahmen trifft. Mehr »

Wie (vielfältig) Windparks der Umwelt nützen

Die Suche nach den möglicherweise positiven Umweltauswirkungen von Windenergieanlagen treibt manchmal seltsame Blüten: Mal sollen Windfarmen Hurrikane zähmen, mal das Wachstum von Feldfrüchten beschleunigen oder den Hummerreichtum der Nordsee beleben. Ergänzen Sie die hier dokumentierten und wissenschaftlich untersuchten Fälle! Mehr »

Große Projekte sind in Gefahr

Nachdem das Handelsministerium in Washington vorläufige Antidumpingzölle verhängt hat, sehen Marktanalysten einen Teil der Projektpipeline in den USA in Gefahr. Die Preise für die Anlagen werden steigen und die Gewinnmargen geringer. Es gibt aber noch einen Ausweg. Mehr »

Indien will jährlich zehn Gigawatt Windkraft zubauen

Die indische Regierung plant, den Windkraftausbau im Land massiv zu beschleunigen. Zehn Gigawatt sollen es künftig pro Jahr sein, die neu ans Netz gehen. Das wäre fünfmal so viel wie bisher. Mehr »