Abwärtstrend vorerst gestoppt

Mit fast 150.000 Anlagen und 1,27 Millionen Quadratmetern neu installierter Kollektorfläche konnte sich der deutsche Solarthermiemarkt nach zwei katastrophalen Jahren 2011 einigermaßen stabilisieren. Steigende Energiekosten, gutes Winterwetter und stabile Förderbedingungen ließen Hausbesitzer investieren. Allerdings hat die Branche den Zubau massiv mit der Absenkung der Förderung beworben. Mehr »

Offshore » 09.02.2012

Zuspruch für deutsche Seewind-Messe

Die von dem Branchenverbund WAB der deutschen Offshore-Windenergie-Akteure geplante Messe stößt offenbar auf großen Zuspruch: Rund fünf Monate vor Veranstaltungsbeginn haben 65 Aussteller ihre Flächen fest gebucht, zudem gibt es 20 Reservierungen. Damit scheint die WAB ihrem Ziel von 100 Ausstellern bis Juni nahe. Die erste „Windforce“-Industrieschau wird vom 26. bis 29. Juni 2012 auf dem Bremer Messegelände stattfinden. Mehr »

Spanien » 08.02.2012

Schwächstes Jahr für Windkraftzubau

Die spanische Windbranche ist 2011 so langsam gewachsen wie noch nie. Im vergangenen Jahr wurden lediglich 1.050 Megawatt (MW) neu installiert. Das ist ein Rückgang um 5,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wo der Wert bei 1.516 MW lag. Mehr »

Haase Energietechnik kann hoffen

Starkes Signal für Haase Energietechnik AG & Co. KG: Laut Sprecherin Ursula Packhäuser gegenüber ERNEUERBARE ENERGIEN haben sich bereits jetzt in zweistelliger Zahl interessierte Investoren von sich aus beim Biomethanspezialisten gemeldet, der Anfang Februar Insolvenz anmeldete. Mehr »

Klimaforschung » 08.02.2012

Die kalte Sonne

Fritz Vahrenholt, der erste Mann beim Energieriesen RWE für Erneuerbare, stellt sich gegen das Gros der Klimaforscher und die Einschätzungen des Weltklimarats. Er vertrete in dem am Montag präsentierten Buch „Die kalte Sonne“ nicht die Ansicht von RWE, kommentiert der Konzern. Die Universität Osnabrück lud ihn nach Bekanntwerden des Buchinhalts von einem geplanten Vortrag wieder aus. Mehr »

Sonnenhaus kommt bei Vermietern an

Im letzten Jahr war jedes Zehnte neu gebaute Sonnenhaus ein Mehrfamilienhaus. Das Sonnenhaus-Institut sieht darin eine Entwicklung hin zu größeren Anlagen. Das Konzept kommt in der Mitte der Gesellschaft an. Mehr »

Vestas » 08.02.2012

Turbulenzen beim Weltmarktführer

Nach Meldungen über Stellenabbau, Umstrukturierungen im Vorstand und zwei Gewinnwarnungen kehrt beim dänischen Turbinenhersteller Vestas noch immer keine Ruhe ein. Das Unternehmen gab gestern bekannt, dass Henrik Nørremark (46), langjähriger Geschäftsführer und Stellvertreter von Konzernchef Ditlev Engel, das Unternehmen verlässt. Mehr »

Notfall-Konzept für Meereswindparks

Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) will eine Notfall-Leitstelle für Unfälle in Offshore-Windparks aufbauen. Mit einigen Windpark-Betreibern erarbeitet sie nun ein Konzept um den Plan in die Tat umzusetzen. Mehr »

EWE » 06.02.2012

Mehr Rückenwind als erwartet

Der Oldenburger Energieversorger EWE Energie AG hat für 2011 einen positiven Jahresabschluss vorzuweisen. Grund dafür war unter anderem die hohe Windausbeute, die zu einem unerwarteten Umsatzplus von 9,3 Prozent beitrug. Mehr »

Meereswind schneller ins Netz

Seit Ende Januar ist die neue Seeanlagenverordnung in Kraft. Mit ihrer Novellierung will das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung unter Peter Ramsauer (CSU) die Genehmigungsverfahren für Offshore-Windparks deutlich beschleunigen. Mehr »

Unregelmäßigkeiten im Bieterverfahren

Im Ausschreibungsverfahren zum staatlichen Solarausbauprogramm in Indien habe sich der Infrastrukturkonzern Lanco durch die Gründung von Scheinfirmen unrechtmäßig Projekte gesichert. Das verhindert den Wettbewerb und Innovation in der indischen Solarbranche, bemängelt das indischen Centre for Science and Environment. Mehr »

Sachsen » 06.02.2012

Repowering statt neuer Turbinen

Die sächsische Landesregierung hat Ende Dezember 2011 einen Entwurf für einen neuen Landesentwicklungsplan vorgelegt. Dieser definiert die räumliche Entwicklung des Freistaats in den nächsten zehn Jahren und damit auch den Ausbau der Windenergie. Der sächsische Regionalverband des Bundesverbandes Windenergie (BWE) kritisiert den neuen Landesentwicklungsplan, der jetzt öffentlich diskutiert wird, scharf. Mehr »

Marktentwicklung » 01.02.2012

Neuer Höchststand der Pelletproduktion

Die deutschen Pelletproduzenten haben laut DEPV im vergangenen Jahr rund 1,9 Millionen Tonnen Holzpellets produziert. Das ist so viel wie nie zuvor – aber relativ wenig. Mehr »

Windland plant 2020 mit 90 Prozent Ökostrom

Die niedersächsische Landesregierung einigte sich am Dienstag auf ein eigenes Energiekonzept. Neun von zehn Kilowattstunden sollen demnach im Jahr 2020 aus Photovoltaik-, Biomasse- und vor allem aus Windenergieanlagen kommen. SPD, Linke und Grüne beurteilen das Konzept als nicht überzeugend. Mehr »

Photovoltaik senkt Börsenstrompreise

Solarstrom senkt dauerhaft und signifikat die Preise an der Strombörse. Grund ist die Produktion entsprechend der Nachfrage. Je billiger die Strompreise werden, desto höher werden die Belastungen der Privathaushalte, da die Industrie von der EEG-Umlage befreit ist. Mehr »