CFK: Windbranche wird Luftfahrt überflügeln

Spätestens 2020 wird die Windenergie- die Luft- und Raumfahrt-Industrie als größter Abnehmer von Verbundwerkstoffen überholen. Dies gilt vor allem für kohlenfaserverstärkte Kunststoffe (CFK), die Turbinenhersteller zunehmend in die noch aus Glasfasern gefertigten Rotorblatter einschmelzen und diese damit verstärken. Das belegt eine Studie des amerikanischen Marktforschungsinstituts Lux Research. Mehr »

Amerikanische Hersteller klagen gegen chinesische Konkurrenten

Sieben amerikanische Photovoltaikhersteller erheben Beschwerde vor der Handelskammer der USA und der Internationalen Handelskommission gegen das „illegale Preisdumping“ seitens der chinesischen Konkurrenz. Die Lohnkosten haben nur einen geringen Anteil an den gesamten Produktionskosten. Mehr »

Umsatzeinbrüche bei Ausrüstern im nächsten Jahr

Das amerikanische Marktforschungsinstitut Solarbuzz sagt einen Umsatzeinbruch bei den Herstellern von Maschinen und Anlagen zur Photovoltaikproduktion voraus. Schon zum Ende dieses Jahres gehen die Umsätze zurück. Die Hersteller von Solarstromanlagen und -komponenten sind vorsichtiger mit Investitionen geworden und investieren nicht mehr so viel in den Aufbau neuer Produktionskapazitäten. Mehr »

Energiegipfel fordert mehr Windkraft

Im April hatte der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) einen "Energiegipfel" ins Leben gerufen, um über die künftige Energieversorgung seines Landes zu diskutieren. Das Gipfel-Gremium mit Vertretern aus Politik, Verbänden und Industrie hat nun erste Ergebnisse vorzuweisen: Zwei Prozent der Landesfläche sollen künftig für Windenergie genutzt werden. Mehr »

Großspeicher für Biogasanlage

In Coesfeld hat die Haase GFK Technik GmbH die beiden größten Wärmespeicher ihrer Firmengeschichte aufgestellt – Empfänger ist eine Biogasanlage. Dabei wurde auch eine neue Fertigungstechnik eingesetzt. Mehr »

World Solar Challenge in Australien gestartet

Der diesjährige World Solar Challenge, eine 3.000 Kilometer lange Rallye quer durch Australien, hat begonnen. Die Favoriten liegen vorn. Für das deutsche Team von der Hochschule Bochum geht es nicht ums Gewinnen, sondern um die Botschaft. Mehr »

Gewinne in diesem Jahr sinken drastisch

Die Hersteller von Photovoltaikkomponenten müssen in diesem Jahr mit drastische sinkenden Gewinnen rechnen. Am besten stehen die Modulhersteller da. Auch nächstes Jahr wird es nicht besser. Mehr »

Studienradar schafft Überblick

Die Agentur für Erneuerbare Energien geht mit einem neuen Internetportal online, in dem es die aktuellen Studien, Forschungsberichte, Analysen und Gutachten anbietet. Wissenschaftler, Journalisten, Politiker und Bürger bekommen eine Orientierung durch den Dschungel der einzelnen Arbeiten zum Thema erneuerbare Energien. Mehr »

Hannover und Husum gründen Wind-Allianz

Die Messegesellschaften Husum und Hannover haben eine Wind-Allianz gegründet, um ihre gemeinsamen Aktivitäten auszubauen. Damit wird der aktuelle Streit zwischen Husum und Hamburg um den künftigen Standort einer internationalen Windleitmesse erneut befeuert. Mehr »

„Green Deal“ für die Offshore-Industrie

Die Regierung der Niederlande und der niederländische Windenergieverband Nederlandse Wind Energy Associatie (NWEA) haben einen „Green Deal“ für die Offshore-Windenergie unterzeichnet. Mit diesem Abkommen sollen die Kosten für Technologie und Forschung reduziert werden – und zwar um 40 Prozent bis 2020. Mehr »

Dänemark will 2050 „fossilfrei“ sein

Die neue dänische Regierung unter Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt will die Windkraft weiter ausbauen. Diese soll bis 2020 rund 50 Prozent des gesamten Strombedarfs des Landes decken. Mehr »

Kohlekraftwerke vergrünen?

Anders als in anderen europäischen Ländern wird das so genannte Co-Firing, konkret die Mitverfeuerung von holzartiger Biomasse, hauptsächlich Holzpellets, in deutschen Kohlekraftwerken nicht praktiziert. Nun hat die Deutsche Energie-Agentur GmbH (Dena) das Potenzial des Co-Firings in Deutschland analysiert. Die Studie wurde von Vattenfall finanziert. Es könnte die Diskussion um das Thema anfeuern. Mehr »

Kosten für Förderung von Solarstrom bleiben stabil

Der Bundesverband Solarwirtschaft verdeutlicht, dass die Kosten der Förderung der Photovoltaik nicht für steigende Stromkosten verantwortlich gemacht werden können. Während die Preise für die Anlagen sinken, steigt der Anteil von Solarenergie am gesamten Stromverbrauch. Durch den schnellen Zubau verringert sich auch die Förderung und damit bleiben die Kosten für die Stromverbraucher stabil. Mehr »

Husum versus Hamburg

Der Streit um die Ausrichtung der weltweit größten Windenergiefachmesse spitzt sich weiter zu. Am Mittwoch will die Energiesparte des deutschen Anlagenbauverbandes VDMA Power Systems gemeinsam mit der Messe Hamburg ihre Pläne für eine internationale Windleitmesse ab 2014 bekanntgeben – zum Ärger der bisherigen Messeausrichter in Husum. Mehr »

Eon prüft Angebote aus China

Eon zieht in Erwägung, für Windparks künftig Turbinen aus China zu ordern. Chinesische Produzenten arbeiten offenbar intensiv daran, westliche Einspeisestandards zu erfüllen. Allerdings herrscht Uneinigkeit darüber, wie erfolgreich – und mit welchen Methoden. Mehr »