Altmaier: Jein zur Kohlekraft BMU

Energiewende » 30.07.2012

Altmaier: Jein zur Kohlekraft

Die Aussage des Bundesumweltministers aus einem Interview der Wochenzeitung Die Zeit von voriger Woche verbreitete sich schnell: Peter Altmaier unterstützt den Ausbau neuer Kohlekraftwerke. Doch im Gespräch mit dem Magazin ERNEUERBARE ENERGIEN sagt Altmaier auch, dass ein teilweiser Stopp der Ausbaupläne noch nicht fortgeschrittener Kohlemeiler die Energiewende günstiger gestalten kann. Mehr »

Europäische Firmen reichen Klage ein Foto: Capun

Europäische Firmen reichen Klage ein

Bei der Europäischen Kommission ging eine Klage von 25 europäischen Photovoltaikherstellern gegen chinesische Handelspraktiken ein. Die klagenden Unternehmen gründen eine eigene Initiative, um das Vorgehen zu koordinieren. Das chinesische Handelsministerium droht schon mal mit Handelskrieg. Kritik kommt auch aus den USA. Mehr »

Leitmesse hat Windkraft-Label HUSUM WindEnergy

Husum Windenergy » 27.07.2012

Leitmesse hat Windkraft-Label

Die Branchenmesse Husum Windenergy hat als erste Veranstaltung in Deutschland das Windmade-Label erhalten. Das Qualitätssiegel wird von einer unabhängigen belgischen Non-Profit-Organisation dafür an Unternehmen vergeben, dass diese mindestens ein Viertel ihres Stromverbrauchs nachweisbar mit Windkraft bestreiten. Die Messe verpflichtet sich nun dafür, 100 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energien zu beziehen. Mehr »

RWE verschiebt Investitionszusage RWE Innogy

RWE verschiebt Investitionszusage

Kürzlich hatte der baden-württembergische Energieversorger EnBW erklärt, eine Schlussentscheidung zum Bau seines nächsten Meereswindparks EnBW Hohe See nicht vor Inkrafttreten einer gesetzlichen Regelung zur Haftungsfrage treffen zu können. Nun kündigt RWE den Aufschub der finalen Investitionsentscheidung für das Großprojekt Innogy Nordsee 1 an, die nach bisherigen Plänen noch für dieses Jahre vorgesehen war. Grünes Licht gebe es frühestens Anfang 2013. Mehr »

Suntech weist Vorwürfe zurück LDK Solar Ltd.

Suntech weist Vorwürfe zurück

Der chinesische Modulproduzent Suntech weißt die Vorwürfe zurück, man verkaufe seine Produkte auf dem europäischen Markt zu Dumpingpreisen. Das Unternehmen warnt vor einem Handelskrieg und einer Preiserhöhung von Solarstrom bei einer Verhängung von Importzöllen. Bundesumweltminister Peter Altmaier hatte angekündigt, ein Antidumpingverfahren gegen China zu unterstützen. Mehr »

Genossenschaften investieren in Solaranlagen Foto: Energiegemeinschaft Weissacher Tal

Genossenschaften investieren in Solaranlagen

Neun von zehn Energiegenossenschaften in Deutschland investieren ihr Geld in eine Photovoltaikanlage. Die Mitglieder bringen das Startkapital zum größten Teil selbst auf. Die durchschnittliche finanzielle Beteiligung liegt weit über dem Minimalbeitrag, den die Genossenschaften verlangen. Mehr »

China rüstet sich für Turbinen-Export Foto: TÜV Nord

China rüstet sich für Turbinen-Export

Die chinesische Windturbinenschmiede Sinovel bereitet ihre Offshore-Anlagen auf den Export in die westlichen Weltmärkte vor: Nachdem die offshore-taugliche Drei-Megawatt-Turbine aus der Serie SL 3000 bereits seit einiger Zeit die Testverfahren der internationalen Zertifizierungsgesellschaft GL Renewables Certification durchläuft, soll der TÜV Nord nun die neue 6-Megawatt-Turbine SL 6000 begutachten. Mehr »

Schweizer kaufen deutsche Windkraft Windreich AG

Stromexport » 19.07.2012

Schweizer kaufen deutsche Windkraft

Die Windreich AG erzielt durch den Verkauf von sieben Anlagen mit einer Gesamtleistung von 16,1 Megawatt einen Liquiditätsüberschuss von 14 Millionen Euro. Das verdanken sie ambitionierten eidgenössischen Investoren. Aus dem Nachbarland fließt bereits häufig Kapital in deutschen Turbinenausbau. Mehr »

Gläubiger wollen Q-Cells erhalten Foto: Q-Cells SE

Gläubiger wollen Q-Cells erhalten

Die Gläubiger des insolventen Zellherstellers Q-Cells stimmen für die Fortführung des Unternehmens. Sie geben grünes Licht für das Sanierungskonzept des Insolvenzverwalters. Der sucht jetzt nach Investoren oder will das Unternehmen über einen Insolvenzplan sanieren. Mehr »

Conergy übernimmt Lehrlinge von First Solar Foto: Conergy

Conergy übernimmt Lehrlinge von First Solar

Conergy übernimmt drei Lehrlinge von First Solar in Frankfurt (Oder). Das hat der Bürgermeister der Grenzstadt mit dem Geschäftsführer der Conergy-Produktionsstätte in Frankfurt (Oder) vereinbart. Für die restlichen Angestellten von First Solar gibt es noch zwei Monate länger Gehalt, bevor sie in eine Transfergesellschaft überführt werden. Mehr »

Generationswechsel bei Ostwind Foto: OSTWIND

Generationswechsel bei Ostwind

Im Juli haben sich die Inhaber des bayerischen Projektentwicklers Ostwind aus der Geschäftsführung zurückgezogen und die Leitung zwei langjährigen Mitarbeitern überlassen. Die alte Führungsriege bleibt dem Regensburger Unternehmen aber erhalten und soll vor allem das Auslandsgeschäft weiterentwickeln. Mehr »

Markt bleibt weiterhin schwach

Die Nachfrage nach neuen Produktionsmitteln zur Herstellung von Solarzellen und Modulen wird in den nächsten Jahren weiterhin schwach bleiben. Hoffnung für die Equipmentlieferanten besteht in der Konsolidierung bei den Photovoltaikproduzenten in der Formulierung einer gemeinsamen Technologieroadmap für die Zell- und Modulproduktion. Mehr »

EnBW warnt vor neuen Verzögerungen Foto: EnBW

EnBW warnt vor neuen Verzögerungen

Gut ein Jahr nach der Inbetriebnahme des Ostsee-Meereswindparks EnBW Baltic 1 und kurz vor Baubeginn des Folgeprojekts EnBW Baltic 2 wollte der baden-württembergische Energieversorger auch die Investitionsentscheidung für Nordsee-Windpark Hohe See treffen. Die aktuellen Probleme bei der Netzanbindung lassen die Verantwortlichen allerdings zögern. Mehr »

Firmenzentrale nach Bremen Foto: Areva

Areva Wind » 13.07.2012

Firmenzentrale nach Bremen

Der Einstieg in die Serienproduktion ist gelungen, eine weitere Expansion soll folgen. Nun will Windenergieanlagen-Hersteller Areva Wind seine Geschäfte an einem zentralen Standort bündeln und eine neue Firmenzentrale aufbauen. Allerdings nicht in der Offshore-Windenergiekapitale Hamburg – sondern in Bremen. Mehr »

Conto Energia V ab Ende August in Kraft Foto: Solarworld

Conto Energia V ab Ende August in Kraft

Nachdem in den letzten Tagen der Zähler von angemeldeten Anlagen an Geschwindigkeit zugelegt hat, ist das Förderlimit früher erreicht als erwartet. Das Conot Energia IV gilt jetzt noch 45 Tage und läuft am 26. August aus. Danach treten die neuen Regelungen mit niedrigeren Einspeisetarifen in Kraft. Mehr »