Größter Bürgerwindpark Bayerns Foto: www.rmwerbefotografie.de

Größter Bürgerwindpark Bayerns

Im einst so windmüden Bayern betreiben die Bürger die Energiewende kräftig mit: Jetzt ging in der Region Berching der größte Bürgerwindpark Bayerns ans Netz. 1.200 Einwohner der Region Oberpfalz brachten für den Projektentwickler Windpower GmbH ein Drittel des notwendigen Kapitals auf. Mehr »

Reform des EEG » 05.11.2012

Brüderle im Abseits

Fraktionschef Rainer Brüderle (FDP) will Parteichef Rösler beerben. Indem er Solargeneratoren verbietet. Damit lenkt er seine Partei energiepolitisch vollends ins Abseits. Endlich regt sich Widerstand – auch in den eigenen Reihen. Mehr »

50 Prozent mehr Solarstrom im Netz Foto: Berliner Energieagentur

50 Prozent mehr Solarstrom im Netz

Die Produktion von Solarstrom in Deutschland ist in den ersten neun Monaten dieses Jahres um 50 Prozent gestiegen. Damit liegt die Photovoltaik nur noch zwei Prozent hinter der Windenergie und deckt über sechs Prozent des gesamten deutschen Strombedarfs. Da auch die anderen erneuerbaren Energien Steigerungsraten vorzuweisen haben, wird der Umbau des Stromversorgungssystems immer dringender. Mehr »

Bund und Länder suchen Konsens Foto: BSW-Solar/Langrock

Energiegipfel » 05.11.2012

Bund und Länder suchen Konsens

Um Bund und Länder im Ausbau der erneuerbaren Energien auf Kurs zu bringen, lud Kanzlerin Merkel am Freitag zum Energiegipfel in das Kanzleramt. Mit den 16 Ministerpräsidenten und einigen Bundesministern arbeitete Merkel an einem Konsens zur Energiewende. Bundesumweltminister Altmaier bewertet das Treffen im Deutschlandfunk-Interview rückblickend als „Durchbruch“, dabei blieb es vor allem bei Lippenbekenntnissen. Mehr »

Notstrom aus Windkraft und Solarzellen

An der Ostküste der USA tobte der Hurricane Sandy, mit nie dagewesener Wucht. Auf Long Island gingen die Lichter aus, weil das Stromnetz versagte. Windparks und Solargeneratoren jedoch kamen ohne nennenswerte Schäden davon. Mehr »

Kroatien: ein Viertel mehr Windkraft Foto: WPD

Kroatien: ein Viertel mehr Windkraft

Erst im Sommer hat Kroatiens Regierung die Ausbaubedingungen für die Windenergie verbessert. Davon profitiert als erstes der deutsche Projektentwickler WPD: Ende Oktober ging dessen Windpark Ponikve ans Netz. Mit knapp 37 Megawatt Leistung erhöht er die installierte Windleistung in Kroatien um gut ein Viertel. Nun erobern auch andere Unternehmen den Mini-Markt. Mehr »

Ein Gigawatt im September Grafik: IHS iSuppli

Ein Gigawatt im September

Im Monat September gingen in Deutschland Solarstromanlagen mit einer Gesamtleistung von fast einem Gigawatt ans Netz. Der gesamte Zubau in den ersten neun Monaten beträgt 6,227 Gigawatt. Die Branche erwartet einen Rekordzubau für dieses Jahr trotz drastisch gesunkener Einspeisevergütung. Billige Solaranlagen und teure Strompreise sind die Rettung für die Unternehmen und die neue Verkaufsstrategie. Mehr »

Offshore-Gigant liefert Strom Foto: London Array Limited.

London Array » 01.11.2012

Offshore-Gigant liefert Strom

Englands Offshore-Vorzeigeprojekt London Array liefert nach 18 Monaten Bauzeit den ersten Strom. „Am 29. Oktober waren drei Anlagen am Netz und es werden jeden Tag mehr“, sagt Joanne Haddon, Sprecherin des Windparkkonsortiums auf Anfrage. 151 Turbinen sind aktuell in London Array installiert. Bis zum Jahresende will das Projektkonsortium die noch fehlenden 24 Anlagen montieren. Mehr »

Geringer Absatz im dritten Quartal Foto: Rotex Heating Systems GmbH

Geringer Absatz im dritten Quartal

Der Absatz von Solarthermieanlagen ist im dritten Quartal weiterhin schwach. Insgesamt hat die Solarthermieindustrie bisher 70.000 Anlagen abgesetzt. Die Branchenverbände erwarten aber einen starken Jahresendspurt. Das Geschäftsklima in der Branche ist gut und die Preise für fossile Brennstoffe hoch. Mehr »

Reform des EEG » 29.10.2012

Bundesländer machen Druck

Die Ministerpräsidenten fordern einen schnelleren Ausbau der erneuerbaren Energien. Auch komme der Umbau der Netze nicht schnell genug voran. Sie wollen das EEG modernisieren, ein Quotenmodell lehnen sie ab. Mehr »

Umweltpreis für Photovoltaik Foto: SMA/Fraunhofer ISE/Soitech

Umweltpreis für Photovoltaik

Der diesjährige Deutsche Umweltpreis geht an drei Pioniere der Photovoltaik. Hansjörg Lerchenmüller und Andreas Bett bekommen den Preis für die erfolgreiche Markteinführung der Konzentratorphotovoltaik. Günther Cramer erhält die Auszeichnung für seine Pionierleistungen bei der Entwicklung von Wechselrichtern. Mehr »

Windreich findet alternatives Netz Foto: Global Tech 1

Windreich findet alternatives Netz

Die mangelnden Haftungsfragen beim Netzanschluss machen den Entwicklern von Offshore-Windparks zu schaffen. Aber sie sind nicht unlösbar. Während Dong Energy das Projekt Borkum Riffgrund 2 wegen fehlenden Datums für den Netzanschluss auf unbestimmte Zeit verschiebt, konnte die Windreich AG mit Netzbetreiber Tennet eine Alternative aushandeln. Einen Tag nach dem Verkauf des Projekts Deutsche Bucht war ein neuer Einspeisepunkt gefunden. Mehr »

Prokon wird transparenter Foto: TiM Caspary/pixelio.de

Prokon wird transparenter

Im Herbst gab der Windparkentwickler Prokon eine weitreichende Änderung der Gesellschaftsstruktur bekannt. Die einzelnen Teilgesellschaften wurden zu einer zusammengeführt. Der Schritt trägt teilweise einem wenige Tage zuvor verhängten Urteil des Oberlandesgerichts Schleswig-Holstein wegen unlauterer Werbung Rechnung. Auf die Neuordnung in der Unternehmensstruktur folgen 2013 zwei weitere Geschäftsfelder: der Stromhandel und der Bau eigener Windturbinen. Mehr »

Bundestag beschließt Zerlegung der Gewerbesteuer Deutscher Bundestag/Lichtblick/Achim Melde

Bundestag beschließt Zerlegung der Gewerbesteuer

Der Bundestag hat die Teilung der Gewerbesteuer für Solaranlagen beschlossen. Jetzt bekommen auch die Gemeinden, in denen eine Solaranlage steht, einen Teil der Gewerbesteuer. Der Weg bis zur Gesetzesänderung war lang. Mehr »

Q-Cells in Hanwhakonzern eingegliedert Foto: Q-Cells

Q-Cells in Hanwhakonzern eingegliedert

Mit Bildung von Hanwha Q-Cells ist die Eingliederung des deutschen Zell- und Modulherstellers in den koreanischen Mischkonzern angeschlossen. Hanwha erweitert dadurch seine Kapazität zur Zellproduktion um ein Gigawatt pro Jahr. Wolfen-Bitterfeld soll zum Forschungszentrum der Solarsparte des koreanischen Konzerns ausgebaut werden. Mehr »