Wird Bioenergie zum Spielball?

Nun hat der Wissenschaftliche Beirat der Europäischen Umweltagentur festgestellt, dass die möglichen Emissionseinsparungen durch Biokraftstoffe falsch berechnet worden sind. Mehr »

Nanodrähte steigern Wirkungsgrad

Forscher aus Taiwan und China steigern den Wirkungsgrad von organischen Solarzellen, indem sie die photoaktive Schicht um Nanodrähte gießen. Damit schaffen sie eine geordnete Struktur für die Trennung der Ladungsträger und deren Abführung zur Elektrode. Mehr »

Aus schwarz-weiß wird weiß-grau

Die neue grün-rote Landesregierung in Baden-Württemberg will am Dienstag kommender Woche ein neues Landesplanungsgesetz zum Ausbau der Windenergie auf den Weg bringen. Mit diesem Gesetz sollen pro Jahr rund 150 neue Windenergieanlagen errichtet werden. Mehr »

Briten hoffen auf Siemens

Siemens plant eine Produktionsstätte für Windturbinen in Großbritannien. Diese wird mit großer Wahrscheinlichkeit im Hafengelände von Hull an der Ostküste errichtet. Mehr »

Brandtests » 15.09.2011

Keine Gefahr durch Cadmiumtellurid

Bayerisches Umweltamt: Neue Studie erweist die Unbedenklichkeit bei Feuer. Die Immissionen liegen weit unterhalb der Grenzwerte. Mehr »

Laue Biokraftstoff-Perspektive

Der Fachverband Biogas verweigerte die Unterschrift unter die Absichtserklärung, die die Initiative Erdgasmobilität auf der IAA in Frankfurt vorstellte. Mehr »

Bard sucht Großinvestor

Die Bard-Holding, Entwickler von Offshore-Windkraftanlagen, hat die Investmentbank J.P. Morgan Chase & Co. beauftragt, nach einem Käufer zu suchen. Unternehmensgründer Arngolt Bekker (76) will 87,5 Prozent der Holding veräußern. Mehr »

Offshore, Sonne, Bio

Zum dritten Mal wird die Job- und Bildungsmesse Zukunftsenergien Nordwest im kommenden Jahr führende Unternehmen sowie Aus- und Fortbildungsinstitute der Wind-, Solar- und Biobranche versammeln. Mehr »

Solarstrom vom Papier

Forscher aus Chemnitz haben eine auf Papier gedruckte Solarzelle mit einem Wirkungsgrad von 1,3 Prozent hergestellt. Die Materialien sind billig und die Zelle ist recycelbar. Die Forscher verbessern jetzt die Materialien weiter, um den Wirkungsgrad zu steigern. Mehr »

Heizungsbauer akquiriert Biogas

Ein weiterer Heizungsbauer investiert ins Geschäftsfeld Biogas: Die Wolf GmbH übernahm die Mehrheit an der Dreyer & Bosse Kraftwerke GmbH aus Gorleben. Mehr »

Mindestens 160 Gigawatt bis 2020

Die globale Photovoltaikinstallation wird sich bis zum Jahr 2020 vervierfachen. Das stärkste Wachstumspotenzial liegt in Asien und Amerika. Die großen Energieversorger haben bisher keine Konzepte entwickelt, um auf die Energiewende zu reagieren. Mehr »

Neue Bürgerwindparks für Nordfriesland

Eine Einkaufsgemeinschaft unter Leitung von WEB Andresen hat für künftige und bestehende Bürgerwindparks 160 Turbinen von Repower und Enercon geordert. Ein Drittel dieser Turbinen werden für Repowering-Maßnahmen eingesetzt, die anderen sind für neu zu erschließende Windparks geplant. Mehr »

Materialien vollständig zurückgewinnen

Solar Cycle gewinnt ab Herbst nächsten Jahres die Stoffe, aus denen Solarmodule gemacht sind, vollständig und möglichst rein zurück. An dem Unternehmen sind mehrere Firmen beteiligt, die ihre jeweiligen Erfahrungen einbringen. Solarworld und Preiss-Daimler sind Haupteigner. Mehr »

Hallenbad mit Biogas

Die Stadt Lünen hat Deutschlands erstes Hallenbad in Passivhaustechnologie in Betrieb genommen. Es nutzt auch Abwärme aus Biogas. Mehr »

Irres Rennen um die Kosten

Die Hersteller von Solarzellen arbeiten mit Hochdruck daran, die Kosten zu senken. Der Aufwand von Energie und Material sinkt, der Durchsatz steigt. Mehr »