4. Revolution im Internet Foto: FechnerMedia GmbH

Surftipp » 29.04.2013

4. Revolution im Internet

Regisseur Carl-A. Fechner hat sich entschlossen, seinen Film "Die 4. Revolution" als kostenlosen Stream ins Web zu stellen. Er hofft, mit dem Dokumentarfilm über den erfolgreichen Einsatz erneuerbarer Energien weltweit mehr Menschen für die Idee der Energiewende begeistern zu können. Der Film lief zuvor deutschlandweit in den Kinos. Mehr »

Scholz tadelt EEG-Gesprächsführung www.olafscholz.de

Strompreisbremse » 25.04.2013

Scholz tadelt EEG-Gesprächsführung

Der Hamburger Erste Bürgermeister Olaf Scholz hat nach dem wiederholten Scheitern einer Verständigung von Bund und Ländern über eine Strompreisbremse die Gesprächsführung der Bundesregierung harsch kritisiert. Vor Juristen der Energiebranche kritisierte er am Mittwoch in der Hansestadt auch eine angeblich unseriöse Gesprächskultur. Das Team von Bundeskanzlerin Angela Merkel habe zuletzt in der Sache zu wenig Ernsthaftigkeit gezeigt. Mehr »

Emissionshandel bleibt harmlos

Das Europäische Parlament stimmte am Dienstag, 16. April, in Straßburg beim Thema Emissionshandel überraschend gegen den vorübergehenden Entzug von Verschmutzungsrechten aus dem Markt. Mehr »

Altmaier: "Grundlegende EEG-Reform" Foto: Thomas Imo/photothek.net

Hannovermesse » 08.04.2013

Altmaier: "Grundlegende EEG-Reform"

Bundesumweltminister Peter Altmaier hat sich für eine Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) erst nach der Bundestagswahl im Herbst ausgesprochen. Bei der am Montag gestarteten internationalen Industrieschau Hannovermesse hielt der CDU-Politiker aber auch am Vorhaben einer „grundlegenden Reform“ des deutschen Grünstrom-Fördergesetzes fest. Über diese herrsche mittlerweile parteiübergreifende Einigkeit, sagte Altmaier. Mehr »

Mehrwert deutscher Stromexporte Martin Günther | pixelio.de

Mehrwert deutscher Stromexporte

Die Umstellung auf erneuerbare Energien hat keine Blackouts verursacht, aber Rekordstromexporte. In manchen Medien heißt die neue Weisheit daher: Deutsche Steuerzahler subventionieren Strom, der billig in die Nachbarländer exportiert wird. Warum wird nicht einfach nachgerechnet? Mehr »

Wem nutzt der Netzausbau? Foto: Tom Bayer/fotolia.com

Wem nutzt der Netzausbau?

Milliardenschwere neue Stromautobahnen sollen das Netz fit für die Energiewende machen. Kritiker sehen in dem Netzausbau jedoch keinen großen Nutzen für die Erneuerbaren. Sie fürchten eine Renaissance der Kohlekraft. Mehr »

Energiewende darf schnell bleiben Foto: Jörg Sabel/ pixelio.de

Energiewende darf schnell bleiben

Der Bund-Länder-Energiegipfel unter Führung der Bundeskanzlerin wird heute offenbar keine vorgezogene Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) ausrufen können. Eine konkrete Einigung auf geringere Vergütungstarife noch vor der Bundestagswahl, die auch Einbußen für die Grünstromerzeuger bedeuten würden, ist damit ungewiss. Ebenso ungeklärt blieb wohl, wie eine Strompreisbremse erreicht werden kann. Mehr »

Hessens Umweltministerin Puttrich auf der ISH Foto: Weinhold

Hessens Umweltministerin Puttrich auf der ISH

Hessens Umweltministerin Lucia Puttrich sprach sich bei ihrem Besuch der ISH im Rahmen eines Presserundgangs der Agentur für Erneuerbare Energien am Dienstag, 12. März, in Frankfurt für den schnellen Ausbau erneuerbarer Energien im Wärmemarkt aus. Mehr »

Killer oder Retter der Energiewende? Fotos: DUH, BDEW

Killer oder Retter der Energiewende?

Michael Spielmann, Bundesgeschäftsführer Deutsche Umwelthilfe (DUH), und Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) diskutieren über die Vorschläge von Umweltminister Altmaier und Wirtschaftsminister Rösler zur EEG-Umlage. Mehr »

Offener Brief an Altmaier und Rösler Windwärts

Offener Brief an Altmaier und Rösler

In einem offenen Brief hat sich Lothar Schulze, Geschäftsführer der Windwärts Energie GmbH, an Bundesumweltminister Peter Altmaier und Wirtschaftsminister Philipp Rösler gewandt. Mit seiner Reaktion auf das „Eckpunktepapier zur Strompreissicherung“ steht er nicht allein da. Allgemein hagelt es Kritik aus der Regenerativbranche. Mehr »