Über 100 Zielmärkte für Photovoltaik Foto: Crossroads Solar Energy/SolarReserve

Über 100 Zielmärkte für Photovoltaik

Die Deutsche Energie-Agentur identifiziert mehr als 100 Zielmärkte für die Photovoltaikbranche. Das sind neben etablierten Märkten vor allem Länder, in denen jüngst viel Photovoltaikleistung zugebaut wurde oder die das Potenzial dazu haben. Wichtig für die Marktentwicklung sind nicht nur Fördermechanismen, sondern vor allem Investitionssicherheit, Netzzugang und die Integration der erneuerbaren Energien in den bestehenden Strommarkt. Mehr »

Buffett investiert 2,5 Milliarden Dollar Foto: SunPower

Buffett investiert 2,5 Milliarden Dollar

Der amerikanische Großinvestor Warren Buffett kauft für 2,5 Milliarden US-Dollar zwei Solarkraftwerke in Kalifornien. Die sollen bis Ende 2015 ans Netz gehen. Die Investition löst eine Kursexplosion bei den Solaraktien an den Börsen aus. Mehr »

A N Z E I G E » 03.01.2013

Erneuerbare Energien immer häufiger für die Wärmeversorgung genutzt

Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) kennt mittlerweile jeder. Zum 01.01.2009 trat aber ein zusätzliches Gesetz in Kraft: Das Erneuerbare Energien Wärmegesetz (EEWärmeG). Mit diesem wurde eine Nutzungspflicht eingeführt, die besagt, dass Neubauten einen Teil ihres Wärme- und Kältebedarfs über Erneuerbare Energien abdecken müssen. Außerdem wurde das Marktanreiz-Programm ins Leben gerufen. Mehr »

Solarstromproduktion fast verdoppelt Grafik: Velka Botička

Solarstromproduktion fast verdoppelt

Die Stromproduktion aus Photovoltaikanlagen in Deutschland stieg im letzten Jahr um etwa 45 Prozent. Damit hat sich der Anteil der Photovoltaik an der gesamten Bruttostromerzeugung im Jahr 2012 von drei auf fünf Prozent erhöht. Der Zubau an Solarstromanlagen betrug im November gut 435 Megawatt. Die Trends für 2013 sind Eigenverbrauch und Stromspeicher. Mehr »

WTO rügt Local-Content-Regelung Foto: Carmanah

Photovoltaik » 28.12.2012

WTO rügt Local-Content-Regelung

Die Bedingung, dass beim Bau von Solarstromanlagen ein Teil der Komponenten aus einheimischer Produktion kommen müssen, um einen Einspeisetarif zu erhalten, verstößt gegen das GATT-Abkommen. Die Entscheidung könnte auf die EU zurückfallen. Die gerügte kanadische Provinz Ontario bleibt bei der Neuauflage des Einspeiseprogramms für erneuerbaren Strom bei den alten Regelungen. Mehr »

Schonfrist läuft ab Foto: leno2010/Tom Bearwald

Schonfrist läuft ab

Zum Jahreswechsel müssen alle Photovoltaikanlagen in Deutschland am gesetzlich vorgeschriebenen Einspeisemanagement teilnehmen. Die Systeme müssen vom Betreiber nachgerüstet werden. Betreiber von Anlagen mit einer Leistung von weniger als 30 Kilowatt können sich zwischen Einspeisemanagement und Kappung der Einspeiseleistung auf 70 Prozent entscheiden. Mehr »

Am Zielmarkt produzieren Foto: Zeversolar New Energy

Photovoltaik » 26.12.2012

Am Zielmarkt produzieren

SMA und Soitech haben sich Dependancen in China und den USA eröffnet. Damit wollen die beiden Unternehmen Präsenz am jeweiligen Zielmarkt zeigen und die Vorteile einer Niederlassung dort nutzen. Wichtig sind der Zugang zum Kunden und die Verfügbarkeit von ausgebildeten Fachkräften. Mehr »

Akteure klagen über schleppende Durchführung Foto: Steca

Akteure klagen über schleppende Durchführung

Sowohl die Netz- als auch die Photovoltaikanlagenbetreiber klagen über die schleppende Durchführung der Umstellung von Wechselrichtern zur Lösung des 50,2-Hertz-Problems. Alle Beteiligten sind zur Mitarbeit verpflichtet, um nicht den gleichzeitigen Ausfall großer Solarstromleistung in einem Verteilnetz bei Frequenzschwankungen zu riskieren. Mehr »

Hoffnung in Frankfurt an der Oder Foto: First Solar

Modulproduktion » 20.12.2012

Hoffnung in Frankfurt an der Oder

Für die Werkhallen von First Solar in Frankfurt an der Oder gibt es offensichtlich mehrere Interessenten. Einige davon kommen aus der Solarbranche. Ob die beiden Werke an einen Investor gehen und wie die Lösung aussehen kann, hat die Betriebsleitung noch nicht bekanntgegeben. Klar ist nur, die Produktion endet vorerst in wenigen Tagen. Mehr »

EPIA fordert rechtliche Schritte Foto: Conergy

Photovoltaik » 20.12.2012

EPIA fordert rechtliche Schritte

Die Europäische Photovoltaik Industrievereinigung fordert EU-Energiekommissar Oettinger auf, gegen rückwirkende Entscheidungen bei der Förderung von Photovoltaikanlagen in europäischen Ländern vorzugehen. Die EPIA schickt Oettinger nicht nur einen offenen Brief, sondern auch eine Liste von Maßnahmen, die das Vertrauen in Zuverlässigkeit der politischen Entscheidungen in Europa heftig erschüttern. Mehr »