Startschuss für Windparkbau in Luko Nordex SE

EEG 2017 » 30.03.2017

Startschuss für Windparkbau in Luko

Im September dieses Jahres soll in Luko einer der ersten größeren Windparks ans Netz gehen, der mit der raschen Degression der Vergütungssätze in diesem Jahr zurechtkommen muss. Dieser wird in Sachsen-Anhalt, nördlich von Dessau-Roßlau entstehen. Projektentwickler VSB und Sabowind haben mit dem Bau begonnen. Mehr »

Shell will jetzt viel Offshore-Wind Foto: Greenpeace

Ölkonzerne » 27.03.2017

Shell will jetzt viel Offshore-Wind

Der niederländische Ölmulti Shell hat fast zehn Jahre nach einem Rückzug aus der Investorenaktivität bei konventionellen Offshore-Windparks wieder ein regelmäßiges Engagement beim Bau neuer Windparks auf See angekündigt. Mit künftig jährlich bis zu einer Milliarde US-Dollar für Erneuerbare-Energien-Projekte will der Konzern insbesondere auch sein Engagement in Offshore-Wind-Projekte künftig verstetigen – während auch andere Öl-Konzerne derzeit neu aktiv werden. Mehr »


Hoher Windenergie-Zubau in Brandenburg erwartet Foto: Silke Reents/BWE

Hoher Windenergie-Zubau in Brandenburg erwartet

Der Bundesverband Windenergie (BWE) Berlin/Brandenburg gab auf seiner Jahrespressekonferenz bekannt, dass er für 2017 erneut mit einem hohen Zubau der Windenergie in Brandenburg rechnet. Bereits 2016 lag der Zubau dort deutlich über dem des Vorjahres. Nun befürchtet der Verband, dass sich das mit der Einführung von Ausschreibungen künftig ändern könnte. Mehr »

143.000 Jobs in der Windindustrie GWS

Neue Analyse » 23.03.2017

143.000 Jobs in der Windindustrie

Im Jahr 2015 zählte die Onshore- und Offshore-Windindustrie in Deutschland insgesamt 143.000 direkte und indirekte Arbeitsplätze. Der erwirtschaftete Umsatz lag indes bei 13 Milliarden Euro. Auf dieses Ergebnis kam die Analyse „Beschäftigung in Deutschland durch Windindustrie“, die die Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung (GWS) durchführte. Die Analyse ergänzt die Ende 2016 durch das Bundeswirtschaftsministerium veröffentlichten Gesamtzahlen und wurde nun von den drei Branchenorganisationen Bundesverband WindEnergie (BWE), VDMA Power Systems und Offshore-Wind-Industrie-Allianz (OWIA) vorgelegt. Mehr »

Enttäuschte Aktionäre: Auswechslung des Nordex-CEO Nordex-Gruppe

Nordex-Gruppe » 23.03.2017

Enttäuschte Aktionäre: Auswechslung des Nordex-CEO

Windturbinenhersteller Nordex wechselt die Führung aus. CEO hatte die Prognose 2016 nach hohen Zuwächsen in einzelnen Märkten erfüllt – aber bei Aktionären neue Erwartungen geweckt und im turbulenten Marktumfeld enttäuscht. Mehr »

Droht Fadenriss in der Übergangszeit? Foto: Vestas

Droht Fadenriss in der Übergangszeit?

Dem Ausbau der Offshore-Windenergie droht während der Übergangsfrist zum Zentralen Modell ein Fadenriss. Davor warnten gestern Holger Gassner von Innogy SE und Klaus Meier von wpd auf der 10. Euroforum Konferenz Offshore-Windparks. Hoher Wettbewerbsdruck in den ersten beiden Ausschreibungen werde für niedrige Preise sorgen. Projektierer, die ihrerseits auf sinkende Preise bei Zulieferern und Turbinenherstellern setzten, würden so spät wie möglich bauen. Mehr »

Senvion baut weltweit 780 Stellen ab Foto: Martina Nolte/Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 de

Senvion baut weltweit 780 Stellen ab

Der Windenergieanlagenhersteller Senvion hat angekündigt, weltweit 780 Arbeitsplätze zu streichen, die meisten davon in Deutschland. Diese Kürzungen sind Teil eines „Zukunftsprogramms“, mit das Unternehmen langfristig seine internationale Wettbewerbsfähigkeit sichern will. Die Standorte Bremerhaven, Husum und Trampe stehen vor der Schließung. Mehr »

Schweizer investieren im großen Stil in Erneuerbare-Energie-Anlagen www.energiezukunftschweiz.ch

Schweizer investieren im großen Stil in Erneuerbare-Energie-Anlagen

Schweizer Energieversorger und institutionelle Investoren investieren im großen Stil in Erneuerbare-Energie-Anlagen. Besonders die Nachbarländer stehen im Fokus und machen die Akteure für Projektanbieter aus Deutschland und Frankreich interessant. Mehr »

Fast 8,4 Gigawatt neue Windkraft bis 2018 Foto: Nordex SE

EEG 2017 » 10.03.2017

Fast 8,4 Gigawatt neue Windkraft bis 2018

Noch 8.365 Megawatt (MW) können Windparkprojektierer in Deutschland 2017 und 2018 zu einer gesicherten Vergütung ans Netz anschließen. Wie der Bundesverband Windenergie (BWE) nun mitteilte, haben die Behörden bis Ende 2016 sogar so viel genehmigt, dass es für 8.840 MW bei gesicherter Vergütung bis Ende 2018 gereicht hätte. Jedoch meldeten die Projektierer 475 MW in das neue Ausschreibungsverfahren um, das künftige Zuschläge nur für die Projekte mit den geringsten Vergütungsansprüchen vorsieht. Mehr »

Warum Windparks Weltkulturerbe werden Rainer Lippert

Warum Windparks Weltkulturerbe werden

Kann ein Windpark Touristen abschrecken, die gerne die Shilhouette einer alten Stahlhütte bewundern? Im Saarland hat diese Frage bitteren Streit ausgelöst, vor allem, weil es um das einzige Weltkulturerbe des kleinen Bundeslandes geht. Die Auseinandersetzung aber nur als Provinzposse abzutun, würde ignorieren, dass längst eine engagierte bundesweite Debatte über die Energiewende und Landschaftsveränderungen überfällig ist. Mehr »