Strom aus mittelhessischer Waldluft Foto: Trianel

Strom aus mittelhessischer Waldluft

Städtische Windparks haben Konjunktur – und werden zum Geschäftsmodell auch für in Deutschland in den vergangenen Jahren nicht mehr auf Windparkbaustellen vertretene Turbinenhersteller. So liefert GE die neue Binnenlandturbine GE-2.5-120 nun in gleich zwei küstenferne Projekte mit kommunaler Beteiligung. Mehr »

Baubeginn für Offshore-Park Sandbank Foto: Vattenfall

Baubeginn für Offshore-Park Sandbank

Offshore-Woche bei Vattenfall: Der schwedische Energieversorger vermeldete nicht nur den Baustart des Windparks „Sandbank“ in der Nordsee gemeinsam mit den Stadtwerken München (SWM), sondern auch die Vermarktung des Stromes aus dem geplanten Windparks „Veja Mate“. Als Anlagenhersteller und Service-Unternehmen ist bei beiden Projekten die Siemens AG mit im Boot. Mehr »


§24 EEG: falscher Alarm oder K.O. für Windbranche?                                         Foto: Steffen Kugler

§24 EEG: falscher Alarm oder K.O. für Windbranche?

Eine vom Bundesverband Windenergie (BWE) in Auftrag gegebene und im Mai veröffentlichte Studie legt nahe, die ab 2016 wirksame Sechs-Stunden-Regel im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) werde Erlöse neuer Windparks binnen 25 Jahren halbieren. Diese Analyse ist laut unseren Gastautoren Eckhard Kuhnhenne-Krausmann und Nicolai Herrmann zu negativ und kontraproduktiv. Sie plädieren für konkrete projektbezogene Erlösgutachten. Mehr »

Seetrasse für Ostwind 1 genehmigt Foto: Areva

Seetrasse für Ostwind 1 genehmigt

Der Netzbetreiber 50Hertz will diesen Sommer mit dem Bau eines 70 Kilometer langen Abschnittes für die Seekabeltrasse Ostwind 1 beginnen. Mehr »

Brandenburg-SPD will Windparkbau einhegen Foto: Ventotec

Regionalplanung » 09.07.2015

Brandenburg-SPD will Windparkbau einhegen

Brandenburgs SPD denkt über ein Bremssignal an die Windenergie nach. In dem zweitgrößten Ausbauland für die Dreiflüglertechnologie will die Regierungspartei die festgeschriebene Ausweisung von zwei Prozent der Landesfläche für Windparks auf den Prüfstand stellen. Mehr »

Siemens erhält Zuschlag für Anlagen und Service von Veja Mate

Mit der endgültigen Investitionsentscheidung zum Bau des Offshore Windparks Veja Mate hat Siemens den Zuschlag zur Errichtung von 67 seiner direkt angetriebenen 6-Megawatt-Windturbinen erhalten. Teil des Vertrags ist auch eine Vereinbarung zur Wartung und Instandhaltung über 15 Jahre. Die Monopile-Fundamente liefert das deutsch-dänische Joint Venture der Firmen Bladt Industries A/S und EEW Special Pipe Constructions GmbH. Mehr »

Neue Wege für Schleswig-Holsteins Windenergie! Foto: TiM Caspary/pixelio.de

Neue Wege für Schleswig-Holsteins Windenergie!

Am 20. Januar hatte das Oberverwaltungsgericht (OVG) Schleswig in die Landesplanung für den Windkraftausbau in Schleswig-Holstein eingegriffen. Es erklärte für zunächst zwei von fünf Planungsräumen die Teilfortschreibungen der Regionalpläne von 2012 als unwirksam. Die Genehmigungsbehörden müssen nun möglichst schnell und umfassend mit danach von Kiel beschlossenen neuen Ausnahmeregelungen vertraut gemacht werden. Mehr »

Alstom angelt deutsches Nordseeprojekt-neu Copyright: ALSTOM 2013

Offshore » 03.07.2015

Alstom angelt deutsches Nordseeprojekt-neu

AKTUALISIERT: Der französische Offshore-Newcomer Alstom wird ab 2016 seinen ersten deutschen Nordsee-Windpark errichten. Das Unternehmen hat einen Auftrag für die Errichtung des Windparks Merkur in einer Leistungsgröße von rund 400 Megawatt (MW) erhalten - des früheren Projekts MEG 1 des insolventen Entwicklers Windreich. Mehr »

Strommix » 01.07.2015

14-Prozent-Windjahr in Sicht

Die Windenergie in Deutschland hat in den ersten sechs Monaten des Jahres die Leitungen geflutet wie noch nie: Fast 40 Terawattstunden (TWh) Regenerativstrom speisten die Dreiflügler bis Ende Juni gemäß einer Bilanz des Bundesverbandes Erneuerbare Energie(BEE) ins Netz – rund 13,5 Prozent des Bruttostromverbrauchs. Mehr »

Verbände fordern Dialogforum in NRW Foto: NABU, Eberhard Menz

Verbände fordern Dialogforum in NRW

Ob Fledermäuse oder Rotmilane - oft genug muss ein Windenergieprojekt umgeplant werden oder kann gar nicht gebaut werden, weil Belange des Naturschutzes dagegen stehen. Ein Bündnis aus drei Naturschutzverbänden und dem Bundesverband Windenergie (BWE) will sich daher für einen zügigen und naturverträglichen Ausbau der Windenergie in Nordrhein-Westfalen (NRW) einsetzen. Mehr »