14.11.2017
Schriftgröße
3 Bewertung(en) Rating
Führungswechsel

Arne Petersen wird neuer Chef der Messe Husum

Führungswechsel bei der Messe Husum & Congress GmbH: Zum Jahreswechsel wird Peter Becker die Geschäftsführung an Arne Petersen übergeben. Der 46-jährige Petersen war zuletzt als Geschäftsbereichsleiter Messemanagement der Koelnmesse tätig.

 - Übernimmt zum 1. Januar 2018 die Geschäftsführung der Messe Husum: Arne Petersen (46)
Übernimmt zum 1. Januar 2018 die Geschäftsführung der Messe Husum: Arne Petersen (46)
privat

Sieben Jahre lang war Peter Becker verantwortlich für die Messeentwicklung in Husum und zieht eine positive Bilanz: Neben der Einführung neuer Formate sei es gelungen, die Husum Wind als Leitmesse für den deutschsprachigen Windenergiemarkt zu etablieren. „Das Unternehmen ist gut aufgestellt. Bis zum Jahreswechsel werde ich mit meinem engagierten Team die anstehenden Aufgaben gut zu Ende führen, das liegt mir sehr am Herzen. Jetzt freuen wir uns zunächst einmal auf einen guten Start der 4. Husumer Eiszeit“, so Becker.

Der neue Geschäftsführer Arne Petersen startete seine berufliche Laufbahn vor mehr als 20 Jahren bei der Hamburg Messe, teilte die Messe Husum mit. Weitere Stationen waren Gruner + Jahr, Reed Exhibitions sowie die Deutsche Messe. Die vergangenen vier Jahre war Petersen als Geschäftsbereichsleiter Messemanagement der Koelnmesse tätig. Dort sei er für den Bereich der Möbelmessen zuständig gewesen und verantwortete Messeveranstaltungen wie immcologne / LivingKitchen, interzum, orgatec, fsb/aquanale. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und bin mir sicher, dass wir in Husum in den kommenden Jahren einiges bewegen werden“, sagte Arne Petersen.

Erneuerbare bleiben Schwerpunkt in Husum

Der Aufsichtsrat der Messe Husum betonte, dass die regenerativen Energien ein Schwerpunkt der Husumer Messearbeit bleiben werden. „Wir freuen uns, mit Arne Petersen einen absoluten Profi für die Messe Husum & Congress gewonnen zu haben“, so Aufsichtsratsvorsitzender Peter Cohrs.

Die Husum Wind in diesem Jahr konnte laut Messe Husum mit einer stabilen Besucherzahl im Vergleich zu 2015 (17.000) und 700 Ausstellern aus Deutschland und 25 weiteren Ländern an die Vorveranstaltung anknüpfen. Einen deutlichen Rückgang der Zahlen brachte die seit 2014 stattfindende WindEnergy Hamburg, die in Kooperation und abwechselnd mit der Husum Wind stattfindet. (Katharina Wolf)

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?
  • Artikel
  • kommentieren
  • |
  • drucken

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.