Grünen-Landesministerin erneuert Forderung nach regionalisierten Ausschreibungen Foto: MUEEF

Grünen-Landesministerin erneuert Forderung nach regionalisierten Ausschreibungen

Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken hat ihre Forderung nach einer Regionalisierungskomponente bei den Ausschreibungen der Vergütungsrechte für neue Windparks erneuert. Bei einer Tagung in Bingen erklärte die Grünenpolitikerin eine Süddeutschland-Teilausschreibung für notwendig, damit süddeutsche Bundesländer am Windenergieausbau weiter teilnähmen – auf Branchen-Forderungen nach weniger landesweiten Tabuflächen für Windparks ging sie nicht ein. Mehr »

Kieler Vogelschützer mit 1,8-Prozent-Peilung Foto: Wikipedia

Kieler Vogelschützer mit 1,8-Prozent-Peilung

Der Naturschutzbund (Nabu) hat die von der Landesregierung in Kiel vor gut einer Woche verabschiedeten Entwürfe der schleswig-holsteinischen Regionalplanung kritisiert. Der dort verankerte verbesserte Schutz von Anwohnern gehe hauptsächlich zu Lasten des Vogelschutzes. Warum der eigentlich wichtige Einwand nicht greift und warum der Nabu dringend an einer Vision für den Klimaschutz arbeiten sollte. Mehr »


Passendes Umfeld für innovative Unternehmen ARGE Netz

Passendes Umfeld für innovative Unternehmen

Interview mit Martin Grundmann, Geschäftsführer ARGE Netz GmbH & Co. KG, über Schleswig-Holstein, Sektorenkopplung und den Netzausbau. Mehr »

100.000 Solarbatterien sind installiert Velka Botička

100.000 Solarbatterien sind installiert

In Eichwalde bei Berlin wurde der 100.000ste Solarstromspeicher in Betrieb genommen. Der Markt hat inzwischen kräftig Fahrt aufgenommen. Der BSW Solar prognostiziert, dass bereits in zwei Jahren 200.000 Systeme installiert sein können. Vorausgesetzt die Politik legt dem Zubau keine Steine in den Weg. Mehr »

UBA schlägt Reform der EEG-Finanzierung vor Foto: tom-sawyer / pixelio.de

UBA schlägt Reform der EEG-Finanzierung vor

Das Umweltbundeamt hat Vorschläge zur Reform der EEG-Umlage vorlegt: Künftig solle auch der Verbrauch von fossilen Brennstoffen an den Kosten des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) beteiligt werden. Ein Gutachten, das das UBA in Auftrag gegeben hat, empfiehlt, diese Energieträger in Abhängigkeit ihrer CO2-Emissionen zu besteuern und die Einahmen dem EEG-Konto zufließen zu lassen. Bis zu 19 Miliarden Euro ließen sich so erlösen. Mehr »

SPD-Landesvater kontra Windpark-Privilegierung Uwe Klössing – Hoffotografen (CC BY-SA 3.0)

Brandenburg » 27.08.2018

SPD-Landesvater kontra Windpark-Privilegierung

Wenig Resonanz hat bisher ein Vorstoß des brandenburgischen Ministerpräsidenten Dietmar Woidke vom Mittwoch zur Abschaffung der gesetzlichen Privilegierung von Windkraft im Außenbereich erzeugt. Dabei hatte der Sozialdemokrat und Förderer des Braunkohletagebaus angekündigt, mit anderen Bundesländern das Kerngesetz für die Windkraftförderung zu Fall bringen zu wollen, wie Windenergieverband BWE und Energiewirtschaftsverband BDEW warnen. Mehr »

Mindestimportpreise laufen aus – wahrscheinlich Velka Botička

Mindestimportpreise laufen aus – wahrscheinlich

Bisher ist es noch nicht bestätigt. Doch es sieht so aus, als ob die Schutzmaßnahmen gegen chinesische Modulimporte tatsächlich auslaufen. Bei der europäischen Herstellervereinigung EU Pro Sun stößt das auf heftige Kritik. Die Projektierer können sich allerdings auf preiswerte Module freuen. Doch eine Woche lang bleiben sie noch im Ungewissen. Mehr »

Chancen der Digitalisierung für die Energiezukunft Fraunhofer ISE

Metaanalyse » 26.08.2018

Chancen der Digitalisierung für die Energiezukunft

Die Agentur für Erneuerbare Energien hat eine Metaanalyse zur Rolle der Digitalisierung in der Energiewende veröffentlicht. Digitale Technik hält Einzug in die Energiewirtschaft. So ergeben sich ungeahnte Chancen. Mehr »

Von Dänemark die Energiewende lernen Foto: Kaspar Duncam Gram/Technical Institute of Denmark

Von Dänemark die Energiewende lernen

Die Skandinavier demonstrieren die Regenerativversorgung der Zukunft. Dieser Artikel ist eine Kostprobe aus unserem Print-Magazin. Mehr »

1000-Megawatt-Windpark mit 9,5-MW-Turbinen MHI Vestas

1000-Megawatt-Windpark mit 9,5-MW-Turbinen

Der schottische Gigawatt-Meereswindpark Moray East wird aus 100 Anlagen des bislang leistungsstärksten Windturbinentyps mit je 9,5 Megawatt (MW) bestehen, wenn er gebaut sein wird. Das Investoren- und Projektierungskonsortium bestehend aus Energiekonzernen EDP Renewables und ENGIE sowie einem Mitsubishi-Tochterunternehmen und der Windturbinenhersteller MHI Vestas unterschrieben nun eine entsprechende Vereinbarung. Mehr »

Verantwortungsvolle Politiker schaffen langfristige Investitionssicherheit Bremer Landesbank

Verantwortungsvolle Politiker schaffen langfristige Investitionssicherheit

Gestern wurde im niedersächsischen Landtag über die Ankündigung der Enercon GmbH diskutiert, Mitarbeiter zu entlassen. Enercon stand als Bösewicht da. Die Politik gab sich sozial im Kampf um jeden Arbeitsplatz. Dabei hat die Politik maßgeblich Schuld an dem Desaster. Mehr »

Berlin startet Initiative im Bundesrat Velka Botička

Mieterstrom » 23.08.2018

Berlin startet Initiative im Bundesrat

Der Berliner Senat will im Bundesrat einen Antrag einbringen, das Mieterstromgesetz zu ändern. Es geht hier darum, die bisherigen Beschränkungen aufzuheben und die Realisierung solcher Projekte zu vereinfachen. Mehr »

Die US-Ölindustrie und das Institut Eike Gage Skidmore

Die US-Ölindustrie und das Institut Eike

Das Politmagazin Monitor berichtete am 16.8. über den Klimawandel und das Europäische Institut für Klima und Energie (Eike). Verbindungen zur US-Ölindustrie werden deutlich. Präsident Trump hat die Klimapolitik in den USA bereits komplett stillgelegt. Mehr »

China beschwert sich bei der WTO gegen Handelsschranken JA Solar

China beschwert sich bei der WTO gegen Handelsschranken

Das chinesische Handelsministerium hat eine Beschwerde gegen die Handelsschranken der USA für den Import von Solarmodulen eingelegt. Die Strafzölle verletzen die Regularien des Welthandels und stellen eine Subvention der amerikanischen Modulhersteller dar. Mehr »

Aeolus sorgt für bessere Winddaten Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Aeolus sorgt für bessere Winddaten

Am 22. August, 23:20 Uhr, hebt er an Bord einer VEGA Trägerrakete ab: Der Forschungssatellit Aeolus wird in 320 Kilometern Höhe die Erde umkreisen und mit einem neuartigen und leistungsstarken Laser-System vertikale Windprofile erstellen. Zum ersten Mal können dann hochgenau und zeitnah Daten zu globalen Windfeldern in der Atmosphäre gemessen werden. Bis 2021 wollen Wissenschaftler aus diesen Daten wichtige Informationen für ein besseres Verständnis der Wettersysteme und des Klimas gewinnen. Mehr »