09.09.2017
Schriftgröße
2 Bewertung(en) Rating
KielRegion

Mitten im echten Norden

Mitten im echten Norden bündelt die KielRegion die Kraft der Landeshauptstadt Kiel sowie der Kreise Plön und Rendsburg-Eckernförde. Mehr als 100 Unternehmen aus dem Bereich der erneuerbaren Energien mit über 1.000 Beschäftigten sind hier zu Hause.

 -  bei Knierim Tooling
bei Knierim Tooling
Knierim Tooling

Nord-Ostsee-Kanal, leistungs fähige Häfen, enger Draht von Wirtschaft und Wissen schaft plus reiches Potenzial an Fachkräften – das sind ideale Standortbedingungen. Im Folgenden einige beispielhafte Unternehmen.

Leistungsstarke aeroMaster 4

Die Entwicklung der aeroMaster4-Windkraftanlagengeneration von aerodyn steht kurz vor der Fertigstellung: Ende 2017 werden Prototypen in Südkorea montiert. Die in Zusammenarbeit mit der Firma Unison entwickelte aeroMaster4 vervollständigt die bewährte Onshore-Plattform von aerodyn.

Das modulare Triebstrangkonzept ermöglicht eine fl exible Montage, abgestimmt auf spezielle Anforderungen und Bedingungen. Mit einer Nennleistung von 4 Megawatt (MW) und 140 Meter Rotordurchmesser für Typenklasse 2 sowie 4,5 MW und 126 Meter Durchmesser für Typenklasse 1 ist die neue Anlagengeneration für Standorte mit mittleren bis hohen Windgeschwindigkeiten optimiert. Zusätzliche Varianten für Schwachwindstandorte sind in der Entwicklung.

Max-Bögl-Hybridtürme für mehr Ertrag

Mit Hybridtürmen der Max Bögl Wind AG lassen sich Höhen von bis zu 180 Meter Nabenhöhe wirtschaftlich realisieren. Möglich macht das eine einzigartige Kombination aus Betonfertigteilen und Stahlelementen. Bei Projekten außerhalb Europas werden diese sogar vor Ort in einer mobilen Fabrik gefertigt. Um die Effi zienz von Windkraftanlagen weiter zu steigern, beschreitet Max Bögl mit dem Naturspeicher neue Wege: Bei Gaildorf werden in einer Pilotanlage Windräder und Pump speicher miteinander kombiniert. Die Firmengruppe zählt zu den größten Unternehmen in der deutschen Bauindustrie und erzielt mit rund 6.000 Mitarbeitenden weltweit über 1,6 Milliarden Euro Jahresumsatz.

Küstenkraftwerk K.I.E.L.

Das Küstenkraftwerk K.I.E.L. ist der Kieler Beitrag zur Energiewende und bildet die künftige Basis für die Wärmeversorgung in der Landeshauptstadt. Grundlage ist die Kraft-Wärme-Kopplung, die zu einem hohen Wirkungsgrad – 45 Prozent thermisch und 45 Prozent elektrisch – sowie einer effi zienten Primärenergienutzung beiträgt. Mit seiner modularen Fahrweise reagiert es fl exibel auf die Anforderungen des Energiemarkts: In weniger als fünf Minuten fahren 20 Gasmotoren auf eine Nennleistung von 190 MW elektrisch und erzeugen eine Wärmeleistung von 192 MW. In Zeiten, in denen Strom an der Börse profi tabel verkauft werden kann, jedoch kein Bedarf im Netz besteht, wird die im Küstenkraftwerk parallel erzeugte Wärme im 60 Meter hohen Wärmespeicher zwischengelagert. Der Speicher unterstützt den Einsatz des Elektrodenkessels: Vergleichbar mit einem Durchlauferhitzer erzeugt er aus Strom heißes Wasser für die Wärmeversorgung.

HUSUM Wind 2017

Fachforum Energie | 13. September 2017 Gemeinschaftsstand des Landes Schleswig- Holstein | Halle 3, A11
• Naturstromspeicher – Symbiose aus Windenergie und Wasserkraft (Max Bögl Wind AG)
• Urmodelle und Formenbau für GFK-Bauteile (Knierim Tooling GmbH)
• Das Küstenkraftwerk K.I.E.L. (Kieler Stadtwerke AG),
Ansprechpartner: Dr. Andreas Borchardt; KiWi, Kieler Wirtschaftsförderungs- und Strukturentwicklungsgesellschaft mbH, Tel. 0431/2484-136
www.kielregion.de

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?
  • Artikel
  • kommentieren
  • |
  • drucken

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.