Wie sich der Windstromabsatz erhöhen lässt Tilman Weber

Wind & Maritim » 19.04.2018

Wie sich der Windstromabsatz erhöhen lässt

Von Wölkchenmachern und Wasserstoff, Sektorkopplung und SUV-Verzicht, Elektromobilität und Enthaltsamkeit sowie sauberer Steinkohle – schnellerem Windkraftausbau: Die Branchentagung Wind & Maritim in Rostock diskutiert seit gestrigen Mittwoch, wie mit grünem Strom vom Meer die gesamte Energiewende zu schaffen ist. Mehr »

Wo Wind zu Raketentreibstoff wird Foto: Matze1893turski -CC BY-SA 4.0 - wikipedia

Wo Wind zu Raketentreibstoff wird

Im Rahmen der Forschungsplattform H2ORIZON bauen das Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die ZEAG Energie AG gemeinsam ein wasserstoffbasiertes, vernetztes Energiesystem auf. Mehr »

Ex-Messechef Becker wechselt zu ARGE Netz MHC

Ex-Messechef Becker wechselt zu ARGE Netz

Peter Becker, langjähriger Chef der Messe Husum & Congress, wird neuer Leiter der Abteilung Recht und Finanzen der ARGE Netz GmbH & Co. KG. Der 50-jährige Jurist will dort an neuen Lösungen für eine Energieversorgung auf Basis der Erneuerbaren mitarbeiten. Mehr »

"Werden viel mehr Umsatz schneller erzielen" Tilman Weber

"Werden viel mehr Umsatz schneller erzielen"

Offshore-Windturbinen-Bauer MHI Vestas hat ein Digitalisierungspaket für die 8- bis 9,5 Megawatt-Anlagenplattform V164 auf den Markt gebracht. Es sieht Simulationen für die Lastflüsse durch die gesamte Turbine bis ins Fundament vor, um das Design der Unterwasserkonstruktionen zu verschlanken, Dämpfer zum Reduzieren der Schwankungen des Turms, eine lückenlose Datenzulieferung aus der Anlagensteuerung Scada und eine neue mobile Monitoring-Software. Ein Gespräch mit CTO Torben Hvid Larsen. Mehr »

Adwen-Anlage verliert Gondelteile Foto: alpha ventus

Alpha Ventus » 11.04.2018

Adwen-Anlage verliert Gondelteile

Im Offshore-Windpark Alpha Ventus hat sich ein spektakulärer Schaden ereignet: Ein großer Teil der Gondelverkleidung einer Adwen M5000 ist Ende letzter Woche ins Meer gestürzt. Über die Ursache ist bislang nichts bekannt. Derzeit laufen die Bergungsarbeiten. Vorsorglich hat der Hersteller nun Safety Stand Down für die gesamte AD 5-116-Flotte bestellt. Reguläre Wartungsarbeiten sind damit ausgesetzt, die 120 Turbinen in den Parks Trianel Borkum und Global Tech 1 sind aber nach wie vor in Betrieb. Mehr »

"Ohne Deckel sinken die Kosten" Foto: GP JOULE

Interview » 09.04.2018

"Ohne Deckel sinken die Kosten"

Interview mit Ove Petersen, Mitgründer und Geschäftsführer der GP JOULE GmbH, über Klimaschutzziele und politische Weichenstellungen. Mehr »

Internationale Aufträge gleichen deutsches Nachfrageloch aus Nordex

Nordex » 06.04.2018

Internationale Aufträge gleichen deutsches Nachfrageloch aus

Der Drittplatzierte unter den Windturbinenherstellern bei den Errichtungen neuer Anlagen-Parks in Deutschland gleicht die einbrechende Nachfrage aus Deutschland mit internationalen Aufträgen aus. So meldete Nordex jetzt Neuaufträge alleine aus dem ersten Quartal von einem Gigawatt – aus drei amerikanischen und insbesondere drei europäischen Ländern. Mehr »

PWC hält "Null-Cent"-Windstrom vom Meer für riskant Thorben Wengert/pixelio.de

PWC hält "Null-Cent"-Windstrom vom Meer für riskant

Die Unternehmensberatungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers (PWC) hält Offshore-Windstrom-Gebotspreise von null Cent pro Kilowattstunde (kWh) für riskant. Verzichteten die Bieter wie zuletzt auf jegliche Garantie eines Mindest-Einspeisepreises und verließen sich stattdessen ganz auf den freien Strommarkt, könne eine schlechte Entwicklung der Börsenstrompreise am Ende sogar zur Aufgabe der Projekte zwingen. Mehr »

Siemens Gamesa erhält Folgeauftrag für 120 Megawatt in Taiwan SGRE

Siemens Gamesa erhält Folgeauftrag für 120 Megawatt in Taiwan

Ein Jahr nach der Inbetriebnahme des Offshore-Pionierprojekts Formosa 1 Phase 1 in Taiwan kann Siemens Gamesa (SGRE) mit 20 Windenergieanlagen vom Typ SWT-6.0-154 die nächste Anlagengeneration für den weiteren Ausbau des Projekts liefern. Die heute unterzeichneten Verträge unterlägen zwar der Investitionsentscheidung des Joint Ventures und dem Financial Close, der aber noch in diesem Jahr erwartet werde, meldete das Unternehmen. Mehr »

EU erlaubt neue Ausnahmen von Energiewende-Finanzierung Maasmond 26-3-2014 - flickr.com (CC BY-SA 2.0)

Netzkosten » 30.03.2018

EU erlaubt neue Ausnahmen von Energiewende-Finanzierung

Die Europäische Union (EU) fährt ihren Zickzackkurs der Genehmigung deutscher Ausnahmeregelungen von den Stromumlagekosten der Energiewende fort. So genehmigte die EU-Kommission jetzt die von der Bundesregierung geplante Ausnahme energieintensiver Unternehmen in Deutschland von der ab 2019 bevorstehenden Offshore-Netzumlage – nachdem die europäischen Kartellwächter in den vergangenen Jahren die bisherigen Befreiungen in Teilen immer wieder als wettbewerbswidrig gestoppt hatte. Mehr »