Foto: Berliner Energieagentur/Gust

Solarpflicht in der Bundeshauptstadt - ein Kommentar

Berliner Grüne wollen Photovoltaik auf jedem Neubau sehen

Die Fraktion von B90/Grüne im Abgeordnetenhaus von Berlin will sich für eine verpflichtende Installation von Solaranlagen auf Neubauten stark machen. Bisher ist das nur eine Idee, doch der Schritt ist überfällig.

Foto: Fraunhofer ISE

Photovoltaikanlagen nach der Einspeisevergütung

4 Möglichkeiten für den Weiterbetrieb von alten Anlagen

Das Fraunhofer ISE zeigt, welche Optionen die Betreiber von Anlagen haben, die in absehbarer Zeit aus der EEG-Förderung fallen. Die Freiburger Forscher wollen aber noch herausfinden, was den Altanlagenbetreibern wichtig ist, damit sie den Generator weiter am Netz lassen.

Foto: Longi

Aktuelle Marktanalyse

Photovoltaikmarkt in Portugal wächst rasant

Für die kommenden Jahre rechnen die Analysten von Global Data mit einem riesigen Wachstum des Photovoltaikmarktes in Portugal. Ausschreibung und sinkende Preise werden zu Zubau vorantreiben.

Foto: Juwi

Mehr Photovoltaik für Europa

Solar Power Europe startet Kampagne für Solarpflicht

Der europäische Solarverband will die EU-Institutionen dazu bringen, dass Solaranlagen auf allen Neubauten und sanierten Gebäuden zur Pflicht werden. Derzeit sammelt Solar Power Europe Unterschriften für das Anliegen.

Foto: Sun Invention

Photovoltaikzubau in Deutschland

Drei Vorschläge für mehr Bürgerbeteiligung

Der DGS fordert: Keine Anmeldung von Balkonsolarmodulen, eine höhere Bagatellgrenze für den Eigenverbrauch und Abschaffung des 52-Gigawatt-Deckels. Letzteres ist inzwischen sogar beim BDEW konsensfähig. Der BDEW schlägt aber weitere Restriktionen vor.

Foto: Wattner

Ergebnisse der Solarausschreibung – ein Kommentar

Der Durchschnittspreis für Solarstrom sinkt wieder

In der aktuellen Ausschreibung von Solarparkleistung ist der durchschnittlich bezuschlagte Preis für den Solarstrom im Vergleich zur Vorrunde gesunken. Doch das ist nur ein schwacher Trost angesichts der Aufgaben, die der Klimawandel für uns bereithält.

Foto: Longi

Antidumping in den USA

Bifaciale Module von Importzöllen ausgenommen

In Zukunft werden keine Strafzahlungen auf bifaciale Module mehr fällig, die aus China in die USA eingeführt werden. Unter die Ausnahmeregelungen fallen auch Fieberglas- und semitransparente Module.

Foto: Baywa r.e.

Energiereport 2019

Europäische Unternehmen senken mit Erneuerbaren ihre Energiekosten

Mehr als die Hälfte der Unternehmen in Europa wollen in den nächsten fünf Jahren in Ökostromanlagen investieren. Die Hauptgründe sind die Senkung der Energiekosten und die Unabhängigkeit von Strompreisschwankungen.

Foto: Vleka Botička

Solarenergie in Berlin

DGS eröffnet Beratungsstelle für Solarenergie in Berlin

Mit dem Solarzentrum hat der Landesverband Berlin der Gesellschaft für Sonnenenergie eine Beratungsstelle für Interessenten an einer Photovoltaikanlagen geschaffen. Die vier Mitarbeiter unterstützen bei der Beurteilung von Planungen und Angeboten.

Foto: Wattner

Ende der Einspeisevergütung

Solarparks werden unabhängig

Neue und große Photovoltaikanlagen auf Freiflächen kommen schon ab 2020 zunehmend ohne Marktprämie aus. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse.

Foto: Wagner & Co Solartechnik

Nachfrage nach Photovoltaikanlagen

Interesse in Berlin und Brandenburg an Solaranlagen ist am größten

Zwar liegen die Zubauzahlen von Photovoltaikanlagen im Osten der Bundesrepublik teilweise niedriger als im Südwesten. Doch gemessen an der Zahl der Eigenheimbesitzer ist das Interesse an der Solarenergie größer.

Foto: Vershina Developement

Studie zum russischen PV-Markt veröffentlicht

Drei Geschäftsmodelle für die Photovoltaik in Russland

Der BSW Solar hat zusammen mit der russischen Sektion von Solar Power Europe eine Studie über den russischen Photovoltaikmarkt veröffentlicht. Zentrale Frage: Welche Chancen gibt der Markt her?

Foto: Unlimited Energy Australia

Solarparks in Deutschland

Sonderausschreibungen brachten neuen Tiefpreis

Der niedrigste Zuschlagswert in der ersten Sonderausschreibung für Solarparks lag bei 3,9 Cent pro Kilowattstunde. Selbst das höhere Ausschreibungsvolumen reicht aber nicht aus, wie die Ergebnisse zeigen.

Foto: Solar Power Europe

Marktzahlen von Solar Power Europe

PV-Nachfrage in der EU um 36 Prozent gewachsen

Im Jahr 2018 hat der Solarmarkt in der EU um 36 Prozent zugelegt. Solar Power Europe geht von einem weiteren Anstieg der Nachfrage aus.

Foto: Woche der Sonne

Kommentar

Der Deckel muss weg

Der BSW Solar hat ein Papier veröffentlicht, in dem die Abschaffung des 52-Gigawatt-Deckels gefordert wird. 15 Wirtschafts-, Handwerks-, Immobilien-, Energie- und Umweltverbände unterstützen das Anliegen tatkräftig.

Foto: IBC Solar

Photovoltaikmarkt

Prozessoptimierung wird wichtiger

Die Photovoltaikmärkte werden auch in diesem Jahr weiter wachsen. Die Gründe sind in den Ländern unterschiedlich. Was bei Installateuren und Kunden in diesem Jahr an Themen anstehen, erklären Jürgen Dursch, als Vertriebsleiter bei IBC Solar für den deutschen Markt zuständig, und Albert Engelbrecht, zuständig für den internationalen Vertrieb von IBC Solar.

Foto: Stephan Rudolf-Kramer/Wemag

Photovoltaik- und Windmarkt in Europa

Solar- und Onshore-Windkraft ohne Förderung wirtschaftlich

Photovoltaik- und Windkraftanlagen an Land sind in vielen Teilen Europas bereits wirtschaftlich, wenn der Strom an der Börse vertrieben wird. Weitere Länder folgen in Kürze.

Foto: Calyxo

Photovoltaikmarkt

Produktion in Deutschland ist profitabel

Die Dünnschichtproduktion ist auch in Deutschland profitabel möglich. Denn die Unternehmen sind klein und die Preisreduktion folgt einer anderen Logik als bei der kristallinen Technologie.

Foto: Wattner

Wirtschaftlichkeit von Anlagen

EnBW will Solarpark ohne Förderung bauen

EnBW hat ein Projekt eines Solarparks mit 175 Megawatt Leistung entwickelt, das ohne Einspeisevergütung und ohne Marktprämie auskommt. Das wird den Strommarkt aufmischen und die Energiewende beschleunigen.

Foto: Solarwatt

Photovoltaikmarkt

"Veränderte Rahmenbedingungen erleichtern die Überzeugungsarbeit"

Die Photovoltaikmärkte wachsen. Im Gespräch erklärt Detlef Neuhaus, Geschäftsführer von Solarwatt, mit welcher Strategie der Dresdner Hersteller auf veränderte Rahmenbedingungen und neue Themen reagiert.