Die Mobilitätswende rollt heran   Foto: Nicole Weinhold

Hannover Messe » 21.02.2018

Die Mobilitätswende rollt heran

Im Ausblick auf die Hannover Messe geht es um saubere Mobilität mit Elektro- und Wasserstofffahrzeugen, sowie um die erforderliche Netzinfrastruktur. Mehr »

Photovoltaik knackt Vier-Cent-Marke in Deutschland Juwi

Ausschreibungen » 21.02.2018

Photovoltaik knackt Vier-Cent-Marke in Deutschland

Photovoltaikstrom wird immer preiswerter. Die Bundesnetzagentur hat jetzt in der jüngsten Photovoltaik-Ausschreibung die ersten Gebote unter vier Cent pro Kilowattstunde registriert. Anlagen, die mit einer Vergütung von mehr als fünf Cent wirtschaftlich sind, haben keine Chance mehr. Mehr »

Preis für Windstrom steigt wieder Foto: Windwärts Energie GmbH, Fotograf: Mark Mühlhaus/attenzione

Ausschreibung » 20.02.2018

Preis für Windstrom steigt wieder

Mit einem durchschnittlichen Zuschlagswert von 4,6 Cent pro Kilowattstunde sind die Preise für Windstrom onshore erstmals seit Einführung der Ausschreibungen wieder gestiegen. Das Ergebnis, das die Bundesnetzagentur heute mitteilte, war mit Spannung erwartet worden: Erstmals brauchten auch Bürgerenergiegesellschaften eine Genehmigung nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG). Bei der Solarenergie setzt sich hingegen der Preisverfall fort. Mehr »

Bundesnetzagentur startet technologieoffene Ausschreibung Juwi

Auktionen » 20.02.2018

Bundesnetzagentur startet technologieoffene Ausschreibung

Die Bundesnetzagentur hat mit der gemeinsamen Ausschreibung von Marktprämien für Photovoltaik- und Windkraftanlagen begonnen. Grundsätzlich gelten die Regelungen des EEG für die technologieneutralen Ausschreibungen – mit einigen Ausnahmen. Mehr »


Allgäu bekommt Batteriekraftwerk ADS Tec

Allgäu bekommt Batteriekraftwerk

Mit der Inbetriebnahme eines Großspeichers in einer kleinen Gemeinde bei Sonthofen ist die Energiewende auch im Allgäu angekommen. Das Kraftwerk ist für den Regelleistungsmarkt präqualifiziert und kann so wirtschaftlich betrieben werden. Mehr »

2017 Rekordjahr » 19.02.2018

Bundesländer wollen Erneuerbare stärken

In Baden-Württemberg sollen künftig mehr Solarparks auf landwirtschaftlich schlecht nutzbaren Flächen errichtet werden. Das sieht die im vergangenen Jahr verabschiedete Freiflächenöffnungsverordnung vor. Und auch Rheinland-Pfalz will die Energiewende weiter voran treiben. Mehr »

1001 Ängste – wie an der Unterweser ein Windpark für Unruhe sorgt, ein AKW aber nicht Wilfried Wittkowsky - wikimedia commons (CC BY-SA 3.0)

1001 Ängste – wie an der Unterweser ein Windpark für Unruhe sorgt, ein AKW aber nicht

Ein Windparkprojekt in der Wesermarsch muss sich wie fast üblich gegen eine inhaltlich unüberschaubare Einspruchsflut behaupten und Zeitverluste hinnehmen. Das wäre außerhalb der lokalen Nordwest-Zeitung (NWZ) keine Nachricht wert – würde NWZ nicht zeitgleich über die angeblich belegte Harmlosigkeit des stillgelegten Atomkraftwerks Unterweser berichten, alte Atombombenversuche erwähnen und dennoch kaum Anwohnersorgen wahrnehmen. Eine kleine Ängste-Lehre. Mehr »

Ein Vorteil für Bürgerenergiegesellschaften bleibt Foto: enervis

Ein Vorteil für Bürgerenergiegesellschaften bleibt

Die Genehmigung nach Bundesimmissionsschutzgesetz müssen nun auch Bürgerenergiegesellschaften für die Teilnahme an Ausschreibungen vorlegen. Enervis-Geschäftsführer Eckhard Kuhnhenne-Krausmann über die vorgenommenen Anpassungen in den Ausschreibungen für Onshore-Wind. Mehr »

Was wir bei der Energiewende von Japan lernen können - und umgekehrt Foto: pixabay

Was wir bei der Energiewende von Japan lernen können - und umgekehrt

Der Deutsch-Japanische Kooperationsrat zur Energiewende hat nach zweijähriger Forschungsarbeit den ersten Entwurf eines Abschlussberichts vorgelegt. Beide Länder können viel von einander lernen. Mehr »

Klimaneutrales Bauen ist kein Kostentreiber Möckernkiez eG

Klimaneutrales Bauen ist kein Kostentreiber

Hohe Anforderungen an die Energieeffizienz und den Einsatz erneuerbarer Energien in Neubauten sind nur marginal für die Kostensteigerungen in diesem Sektor verantwortlich. Das zeigt eine aktuelle Studie des Instituts für technische Gebäudeausrüstung im Auftrag des BEE. Mehr »

Kostenlose ÖPNV und intelligente Mobilität für die Verkehrswende Foto: Enercity

Kostenlose ÖPNV und intelligente Mobilität für die Verkehrswende

Die Diskussion zum Thema kostenloser öffentlicher Nahverkehr ist in aller Munde. Welche Auswirkungen hätte das auf den CO2-Ausstoß im Verkehrssektor? Der VDE sagt, es muss noch viele mehr passieren. Mehr »

MVV: Erneuerbare bringen die stärksten Erträge MVV Energie AG

Stadtwerke » 15.02.2018

MVV: Erneuerbare bringen die stärksten Erträge

Auch beim kommunalen Energieversorger MVV mit Sitz in Mannheim sind die erneuerbaren Energien mittlerweile der Treiber für die Ertragsentwicklung des Gesamtkonzerns. Dies geht aus dem jetzt von MVV präsentierten Geschäftsergebnis des ersten Berichtsquartals des neuen Konzerngeschäftsjahres vor, das bei den Mannheimern immer schon im Oktober beginnt. Mehr »

Österreich ist auf dem Weg zum Zubaurekord Energetica

Österreich ist auf dem Weg zum Zubaurekord

In der ersten Förderrunde der österreichischen Abwicklungsstelle für Ökostrom (Oemag) wird der Bau von 166 Megawatt Anlagenleistung unterstützt. Das sind 40 Prozent mehr als im Vorjahr – mit den gleichen Fördermitteln. Eine zweite Förderrunde steht aber noch aus. Für das Regierungsziel der kompletten Stromversorgung mit erneuerbaren Energien wird aber selbst der erwartete Zubaurekord nicht ausreichen. Mehr »

Weltmarkt für Windkraft hängt an einer Handvoll Staaten Grafik: GWEC

Weltmarkt für Windkraft hängt an einer Handvoll Staaten

Es sind wieder über 50 Gigawatt an Windleistung weltweit hinzugekommen. Aber der Markt wird nach wie vor von wenigen Staaten dominiert. Trotz niedriger Preise passiert in weiten Teilen der Welt wenig bis gar nichts. Mehr »

Siemens Gamesa baut Rekord-Offshore-Windpark Siemens Gamesa

Hornsea 2 » 14.02.2018

Siemens Gamesa baut Rekord-Offshore-Windpark

Der Weltmarktführer im Errichten von Offshore-Windparks, Siemens Gamesa, hat den Auftrag zum Bau des bislang größten Meereswindparks der Welt erhalten. Schon 2022 soll das deutsch-spanische Unternehmen die 1.386 Megawatt (MW) im Windfeld Hornsea 2 ans britische Stromnetz angeschlossen haben. Nebenbei winkt eine technologische Premiere. Mehr »