Foto: Wieland Electric

A N Z E I G E

Kurze Installationszeit, flexible Montage und hohe Verfügbarkeit

Sichere Lösungen für den Turm einer Windkraftanlage vom Engineering bis zum Service. Das geht mit steckbaren und modular aufgebauten Lösungen.

Kurze Planungs- und Installationszeiten, flexible Montagemöglichkeiten und höchste Verfügbarkeit – das sind die Vorteile von steckbaren und modular aufgebauten Lösungen wie sie Wieland Electric für Hersteller von Windenergieanlagen, Turmbauer und Windparkbetreiber bietet. Im Fokus stehen dabei ausgereifte Produkte und maßgeschneiderte Konzepte für die Energieverteilung, Licht- und Sicherheitstechnik im Turm.

Zuverlässige Turmbeleuchtung

Für eine zuverlässige Turmbeleuchtung hält Wieland Electric robuste und wartungsarme LED-Leuchten als Plug & Play-Komponenten bereit, die sich im Zuge eines durchdachten Befestigungssystems schnell und effizient montieren lassen. Eine werkzeuglose Befestigung ist mit Schnellmontageplatten am Gitterkabelkanal oder in Stahltürmen mit Magneten direkt an der Turmwand möglich. Im Falle eines Stromausfalls versorgt eine batteriegepufferte USV die Beleuchtung mit Energie und gewährleistet einen sicheren Abstieg des Personals.

Flexible Infrastrukturverkabelung

Mit dem Flachleitungssystem podis® und dem Rundleitungssystem RST® stehen zwei innovative Lösungen für eine flexible Infrastrukturverkabelung zur Verfügung. Ob Beleuchtung, Wartungssteckdosen, Schaltschrank oder Servicelift – alle Komponenten der Windenergieanlage lassen sich bereits im Werk oder auf der Baustelle schnell, sicher und fehlerfrei zusammenstecken. So können Installationszeiten um bis zu 70 Prozent reduziert werden.

Anlagenausfälle vermeiden

Um Anlagenausfälle zu vermeiden, kommt es zudem auf eine sichere Datenkommunikation und zuverlässige Steuerungstechnik an. Die kompakte Sicherheitssteuerung samos® PRO COMPACT PLUS von Wieland Electric unterstützt die Steuerung und Überwachung sicherheitsgerichteter Funktionen – vom Not-Aus über die Analogwertverarbeitung bis hin zur Drehzahlüberwachung. Eine Datenübertragung auch über weite Strecken gelingt mittels robuster Switches, die mit Glasfaserkonverter erweiterbar sind. Darüber hinaus sorgen zuverlässige IoT- und Fernwartungskomponenten für eine sichere Kommunikationsverbindung der Anlage und machen Service-Einsätze besser planbar.

Fachaufsatz von Wieland Electric aus dem neuen Adressbuch der Windenergie 2021.

Foto: Landeley Betriebstechnik / Nicole Weinhold

Solarbalkone

Verboten und riskant?

In Deutschland warnen Fachleute vor Balkonmodulen. Doch das Europaparlament fordert nun Rechtssicherheit für solare Kleinstanlagen.

Foto: sandra zuerlein - stock.adobe.com

Steckbare Solartechnik

Technik für Solarbalkone steht bereit

Die Firma Indielux macht die einfache Steckdoseneinspeisung stromerzeugender Geräte für die Verbraucher möglich. Startsignal für Balkon-Solarkraftwerke.

Foto: Lapp

Techniktrend

Wellenkraftwerks-Technologie erfolgreich erprobt

Modulares und kostengünstiges Wellenkraftwerk hat erste Tests bestanden. Kombination mit Wind und Sonne ist vorgesehen.

Foto: Stadtwerke München

Intelligente Zähler - intelligentes Netz

Verbraucher und Erzeuger datensicher steuern

Coneva hat eine Lösung entwickelt, mit der Erzeuger und Verbraucher netzdienlich und marktnah direkt über das Smart Meter angesprochen werden. Damit ist das Internet aus dem Spiel – ein großer Schritt für mehr Datensicherheit und hin zum intelligenten Netz.