Foto: AYAimages - stock.adobe.com

Startup-Award

Crowdfunding für Gewinner des Wiwin Awards

Wiwin Award für grüne Startups lockt mit einer halben Million Euro Investment für die Sieger. Kooperation mit Startup-Verband.

Inhaltsverzeichnis

Nicole Weinhold

Auf die Sieger wartet ein Investment von 500.000 Euro: Die Online-Plattform Wiwin von Matthias Willenbacher ruft nach 2018 nun zum zweiten Mal zur Teilnahme an dem Preis für nachhaltige Startups auf. Der Wiwin Award sieht für den zweiten Preis eine Finanzierung in Höhe von 200.000 Euro vor. Die Anmeldefrist endet am 23. August.

Besonders ist an dem Award, dass die Öffentlichkeit per Online-Voting mitentscheidet, wer gewinnt. Anschließend haben Anleger die Möglichkeit, die beiden Sieger-Startups im Rahmen einer Crowdinvesting-Kampagne mit einem Investment zu unterstützen – und sich so selbst nachhaltig zu engagieren. Gleichzeitig garantiert Wiwin den beiden Gewinnern die Auszahlung der vollen Investmentsumme, selbst wenn die Crowd diese nicht vollständig investiert. „Der Wiwin Award ist mehr als nur ein Startup-Preis – er ist ein Mitmach-Preis für all diejenigen, die sich aktiv für den Klimaschutz einsetzen wollen und in spannende Lösungen investieren möchten“, sagt Matthias Willenbacher, Initiator des Preises.

Startups aus grünen Branchen gesucht

Der Award richtet sich ausschließlich an Startups, die in den folgenden Branchen aktiv sind: Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Elektromobilität, nachhaltiges Bauen, nachhaltige Finanzen, ökologische Landwirtschaft und Circular Economy. Daneben können auch profitorientierte Sozialunternehmen teilnehmen. „Nachhaltige Startups engagieren sich für den Klimaschutz, ihre Gründer lösen mit ihrem Einsatz die drängenden Probleme unserer Zeit. Das wollen wir mit dem Wiwin Award betonen und unterstützen“, sagt Willenbacher.

Die Preisverleihung findet am 28. Oktober im Säälchen in Berlin statt. Informationen zu den Teilnahmebedingungen und das Bewerbungsformular können hier aufgerufen werden.

Wiwin Green Finance Summit mit dem Bundesverband Deutsche Startups

Der diesjährige Wiwin Award bildet den feierlichen Abschluss für den neuen Wiwin Green Finance Summit: eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Startup-Verband, die vor der Verleihung des Wiwin Award stattfindet und Panels mit Vorträgen und Startup-Pitches verbindet. Der Summit richtet sich an nachhaltige Startups, Investoren, Business Angels und Multiplikatoren. Wiwin und der Startup-Verband wollen damit ein Format etablieren, das Investments in nachhaltige Startups aktiv fördert.

„In Deutschland hat laut unserem Green Startup Monitor etwa jedes vierte Startup einen nachhaltigen Fokus", sagt Björn Kaminski, Projektleiter Green Startups & Sustainability beim Startup-Verband. "Leider scheitern grüne Startups noch häufiger an der Finanzierung als nicht-grüne Startups, obwohl sie äußerst attraktive Geschäftsmodelle vorweisen können." Der Verband freue sich deshalb sehr, durch die Kooperation mit Wiwin die Finanzierungssituation von grünen Startups in Deutschland in Zukunft deutlich verbessern zu können.

Crowdfunding

Geld als Motor für saubere Technologie

Mit grünen Kapitalanlagen können private Investoren die Energiewende gestalten, sagt Matthias Willenbacher, Gründer Wiwin GmbH & Co.KG.

Jetzt bewerben

Startups für Energiewende und Mobilität gesucht

Startups, die die Energiewelt positiv verändern und europäische Startups aus dem Bereich der nachhaltigen Mobilität werden bis 21. Januar gesucht.

Sauberer Schiffsverkehr

Mobilitätswende mit Wasserstoffschiff

Nie wurde so viel über Wasserstoff als Antrieb diskutiert - etwa in der Binnenschifffahrt. Das Wasserstoffschiff Energy Observer trägt zur Diskussion bei.

Abschied von fossilen Ressourcen

Mit Wasserstoff, Batterie und PV komplett autark

Autark mit Strom versorgen kann man sich jetzt bei einem Anbieter, der auf eine Kombi aus Elektrolyseur, Batterie, PV, Lüftung und Energiemanager setzt.