Tipp für Fuhrpark-Manager

Wie sieht die saubere Fuhrparkflotte der Zukunft aus?

Die Regenerativbranche in Deutschland tut richtig was fürs Klima. Damit auch ihre Fuhrparks sauber und effizient werden, hier ein paar Tipps.

Nicole Weinhold

E-Bike statt Auto? E-Bikes als alternative Mobilitätslösung bieten sich definitv nicht für den Service-Monteur im Windpark an. Auf dem Werksgelände eines Herstellers oder Zulieferers machen sie derweil oft Sinn. Ebenso als sauberes kommunals Mobilitätsangebot - vielleicht als Ergänzung zum Carsharing. Richtig spannend wird es, wenn es um elektrische oder brennstoffzellenbasierte Lösungen für Service-Unternehmen geht. Denn hier hat es lange nicht die passenden Angebote für Firmen gegeben.

Auf dem bfp Fuhrpark-Forum am 23. und 24. Juni am Nürburgring können Sie sich einen Überblick über die besten sauberen Fuhrpark-Lösungen verschaffen. Melden Sie sich gleich an und sichern Sie sich noch bis Mitte Februar einen Rabatt.

Foto: rampini.it

Elektrobusse

Deutsche Firmen liefern Infrastruktur für E-Mobilität

Neue Ladeinfrastruktur für E-Mobilität in Genua und Hanau von deutschen Unternehmen. Außerdem ein Technologiekalender für saubere Mobilität.

Foto: CheilISK

CO2-Bilanz E-Mobilität

Verkehrswende mit Wasserstoff statt mit Tesla

Neue Studien kommen zu dem Schluss, dass Deutschland beim Thema Verkehrswende viel zu einseitig auf E-Mobilität setzt.

Foto: FPM-BERLIN - stock.adobe.com

Meinung zur Verkehrswende

Abwrackprämie: Für ein sauberes Auto muss ein Verbrenner gehen

Eine Autokaufprämie ist gut fürs Klima, wenn nur E-Autos gefördert werden. Sie müssten regenerativ tanken und dafür würde je ein Verbrenner abgewrackt.

Foto: zapp2photo - stock.adobe.com

E-Mobility-Standort Deutschland

Elektromobilität: Wo die deutsche Wirtschaft an Fahrt gewinnt

Wie die deutsche Elektromobilbranche wächst, zeigt eine Auswertung des Wirtschaftsinformationsanbieters Databyte von gut 50 Millionen Handelsregister-Daten.