Foto: Tilman Weber

Hannovermesse

Industriemesse im April wird "Olympiade der Innovation"

Industrielle Transformation wird Leitthema der Hannoverschen Industriemesse im April. Zu den vier Schwerpunktthemen gehört der Klimaschutz.

Inhaltsverzeichnis

Tilman Weber

Mit einem neuen Konzept ordnet die weltweite Leitmesse für die Industrie, die Hannovermesse, ihre traditionelle Frühjahrsschau nach vier Megatrends: „Als allererstes“ sei die Digitalisierung der Industrieproduktion als ein solcher Schwerpunkt der 2020-er Messe zu nennen, sagte am Mittwoch auf einer Vorabveranstaltung in Hannover der Vorstandsvorsitzende der Deutsche Messe AG, Jochen Köckler. In der Industrie werde die Digitalisierung nicht zuletzt zum Türöffner für das Maschinenlernen und die industrielle Produktion weiter beschleunigen. Die Deutsche Messe AG ist die Betreiberin des Messebetriebs in Hannover und die Veranstalterin der Industriemesse.

Zusätzlich wird die Industrieschau die Ausstellungen der internationalen Unternehmen nach den weiteren drei Megatrends Individualisierung, Klimaschutz und Demografie gliedern. Die Messe solle damit zu den Olympischen Spielen für die Innovations-Treiber der Industrie werden, sagte Köckler.

Acht Ausstellungsfelder, Partnerland Indonesien

In insgesamt acht thematisch fokussierten Ausstellungsarealen soll die Darstellung der Megatrends deutlich werden: Eines zeige die Handhabung und Verarbeitung von Daten, die nicht zuletzt zum „Türöffner für … Maschinenlernen“ und damit für die zunehmend künstliche Intelligenz in der Industrie werde, so betonte Köckler. Ein zweites fasse die Angebote zur Beschleunigung der Datenübertragung durch die neue Technik 5G zusammen. Die weiteren thematischen Gruppen sind Produktionsprozesse und Logistik, die Co2-neutrale Produktion, Wasserstoff und Brennstoffzellen, ein „Future Hub“ für Forschung und Entwicklung sowie innovative Start-Ups, über 80 Foren auf einer neuen „Transformationsbühne“ und das Partnerland Indonesien.

Das diesjährige Partnerland gilt mit 265 Millionen Einwohnern als eine der größten Volkswirtschaften der Welt mit der viertgrößten Bevölkerung. Mit fünf Prozent Wachstum gehört es zu den am meisten florierenden Volkswirtschaften – und es treibt die Digitalisierung im Land massiv voran.

Tipp: Sie wollen keine aktuellen Entwicklungen rund um die industrielle Energiewende verpassen? Dann abonnieren Sie doch den kostenlosen erneuerbareenergien.de-Newsletter. Hier geht es zur Anmeldung.

Stromspeicher

ZSW erweitert Forschungsproduktion für Batteriezellen

Das ZSW will mit der Erweiterung seiner bestehenden Pilotproduktionslinie für Lithiumionen-Zellen die Batteriefertigung in Deutschland vorbereiten. Ziel ist es, die Herstellungspreise zu senken und die Produktion zu optimieren.

Verbandsarbeit

Die 6 Themenschwerpunkte auf der Agenda von WindEurope

Als europäischer Branchenverband versucht WindEurope, die Geschicke der europäischen Windindustrie zu leiten. Für seine Arbeit 2019 hat der Verband sechs Schwerpunktthemen formuliert.

Energiemanagement

Zentrale Informationsbasis für die Umsetzung der Energiewende

Regiocom stellt ein Datenbanksystem zur Verfügung, das als zentrale Informationsbasis für die Umsetzung der Energiewende zum Einsatz kommt.

Interview

Schaufenster für künftige Energieversorgung

Arne Petersen, Chef der Husumer Messe, im Interview mit ERNEUERBARE ENERGIEN über die Zukunft der Husum Wind. Die nationale Leitmesse wird vielfältiger.