Image
ENOVA_Netzwerk-web.jpeg
Foto: ENOVA
ENOVA kauft, finanziert und betreibt Windparks.

Finanzierung

Passgenaue Finanzierungskonzepte 

Für die Finanzierung brauchen Betreiber mit dem Auslaufen des EEGs individuelle Lösungen. ENOVA kauft, finanziert und betreibt Windparks.

Mit dem Auslaufen von Windparks aus dem EEG und dem Aufkommen von PPAs werden Windprojekte immer komplexer. Für ihre Finanzierung brauchen Betreiber nun individuelle Lösungen, die optimal zu ihrem Bedarf und gleichzeitig zu ihrem Risikoprofil passen.

Die Firma ENOVA hat passgenaue Konzepte für den Betrieb und die Finanzierung von Windparks ab dem 15. Betriebsjahr entwickelt, die deutschlandweit Betreibern angeboten werden.

Individuelle Lösungen

Durch die Lösungen und Konzepte kann Wertsteigerungspotenzial gehoben werden, wodurch ENOVA in der Lage ist, Betreibern außerordentlich attraktive Kaufpreise für Altwindparks anzubieten. Hierzu zählen u.a. Akquisitionsfinanzierungen, Mezzanine-Kapital mit Eigen- und Fremdkapitalcharakter, sowie Schwarmfinanzierungen über Crowdfunding-Plattformen.

In Verbindung mit einem strukturierten PPA kann ein Windpark auch Post-EEG einen stabilen Cash-Flow generieren und nachhaltig weiterbetrieben werden. Bei der Finanzierung eines Repowering kommt es dann darauf an, das geeignete Kapital für das jeweilige Risikoprofil des Projektes zu finden. So sind z.B. die Quote und die Kreditlaufzeit einer Bankfinanzierung bei einem PPA-Windpark deutlich geringer, als wenn ein Windpark nach dem EEG finanziert wird.

Gebündelte Kompetenzen

Zu den gebündelten Kompetenzen zählen eine effiziente Projektentwicklung, eine passgenaue technische und kaufmännische Betriebsführung, insbesondere für Altwindparks, bedarfsorientierte Wartungskonzepte und ein finanzstarkes Investment- und Asset-Management (IAM). Die Mitarbeiter des IAM bringen ein großes Netzwerk und langjährige Erfahrungen in der Projektfinanzierung mit.

Vom Planer bis zum Betreiber: Das kompetente Team überzeugt durch sein hervorragendes Stakeholder Management! Denn am Ende wird ein Projekt nur dann erfolgreich, wenn alle involvierten Parteien eines Windparks eine gemeinsame Schnittmenge finden.

Der Artikel ist eine Kostprobe aus unserem Printmagazin. Ein kostenloses Probeabo finden Sie hier.

Wollen Sie neue Erkenntnisse zur Regenerativfinanzierung im Blick behalten? Dann abonnieren Sie doch unseren kostenlosen Newsletter! Hier können Sie sich anmelden.

Foto: cs-photo – Fotolia.com

Finanzierung

EU-Bank: Kein Geld mehr für fossile Projekte

Ab 2022 finanziert die Europäische Investitionsbank keine fossilen Projekte mehr. Der Fokus soll auf Erneuerbaren liegen.

Foto: Kara - stock.adobe.com

Finanzierung

Wie Windparkprojekte derzeit noch ausreichend Kapital anziehen

Die Privilegierung von Windturbinen im Außenbereich im Licht der aktuellen Akzeptanzdiskussion: Wie Projektfinanzierung möglich bleibt.

Foto: Baywa r.e.

Finanzierung

Baywa RE auf Wachstumkurs mit frischem Kapital

Baywa RE setzt Kapitalerhöhung um und holt Schweizer EIP als Investor an Bord, um mittelfristig eigene Wind- und Solarparks mit drei Gigawatt zu betreiben.