Foto: Messe Düsseldorf, Constanze Tillmann

Speichermesse in Düsseldorf

Energy Storage Europe 2021 fällt aus

Aufgrund der weiter grassierenden Coronapandemie hat die Messe Düsseldorf entschieden, die Energy Storage Europe 2021 um ein Jahr zu verschieben.

Die Veranstalter der Energy Storage Europe (ESE) haben entschieden, dass die Messe im kommenden Jahr ausfällt. Ursprünglich sollte die Leistungsschau der Speicherbranche vom 16-18 März 2021 in Düsseldorf stattfinden. Doch aufgrund der anhaltend hohen Zahlen an Coronainfektionen in Europa ist die Perspektive der Durchführung der Messe nicht mehr gegeben.

Aktuelle Pandemieentwicklung nicht absehbar

Der Veranstalter verweist dazu auch auf die Entscheidung der Ministerpräsidenten der Bundesländer und der Bundesregierung vom 25. November 2020, wonach Messen weiterhin nicht stattfinden können. „Wir haben die Entscheidung aufgrund der aktuell nicht absehbaren weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens, der Reisesituation und der rechtlichen Rahmenbedingungen getroffen“, sagt Wolfram Diener, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf. „Unser Ziel ist es, Planungssicherheit herzustellen und finanzielle Einbußen unserer Aussteller zu vermeiden“, begründet er die Entscheidung.

Nächste ESE findet 2022 statt

Man habe mit den Partnern in den vergangenen Wochen daran gearbeitet, eine Präsenzmesse unter Berücksichtigung aller Sicherheits- und Hygienemaßnahmen zu schaffen, sagt Diener. „Nun haben wir durch die Pandemiesituation eine Neubewertung der Lage vorgenommen“, erklärt er. „Bis zur Folgeveranstaltung können sich Aussteller und Besucher über das Onlineportal zu Trends, Branchennachrichten und Produktneuheiten auf dem Laufenden halten. Diese Folgeveranstaltung findet turnusmäßig im Frühjahr 2022 statt. Über den genauen Termin der nächsten ESE wird die Messe Düsseldorf nach Abstimmung mit Partnern für die Veranstaltung im kommenden Jahr informieren.

Wenn Sie die Entwicklung der Speichertechnologien für die Energiewende im Blick behalten wollen, abonnieren Sie einfach unseren kostenlosen Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.

Foto: Velka Botčka

The Smarter E Europe

Leitmesse der Solar- und Speicherbranche ist abgesagt

Aufgrund der aktuellen Coronapandemie wird die diesjährige Smarter E Europa abgesagt. Der Veranstalter prüft derzeit die Optionen, einzelne Teile online durchzuführen.

Foto: HMC/Michael Zapf

Wind Energy 2020

Windenergiemesse auf Dezember verschoben

Internationale Leitmesse Wind Energy Hamburg wird auf 1. bis 4. Dezember verschoben.

Foto: Velka Botička

Leitmesse der Solarbranche

Die Smarter E Europe findet online statt

Die Smarter E Europe hat verschiedene Angebote für das Internet entwickelt, um den potenziellen Messebesuchern trotz Absage der Messe die Innovationen zu zeigen.

Foto: JA Solar

Photovoltaikmarkt

4 Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Solarindustrie

Der Corona-Virus macht auch vor der Photovoltaikbranche keinen Halt. Doch welche konkreten Auswirkungen haben sich schon eingestellt oder sind noch zu erwarten?