Foto: Weinhold

Letzte Chance!

Präsentieren Sie sich im Spreewindspiegel und zum BWE-Windbranchentag

Windbranchentag Niedersachsen-Bremen und Spreewindspiegel - wir halten gleich zwei Publikationen bereit, in denen Sie Ihr Unternehmen präsientieren können.

Nicole Weinhold

Auch in diesem Herbst hält das Team ERNEUERBARE ENERGIEN zwei attraktive Sonderpublikationen für seine Kunden bereit. Firmen haben dort die Gelegenheit, über ihre Innovationen und Neuigkeiten in redaktionellen Beiträgen berichten zu lassen oder eine klassische Anzeige zu schalten.

In diesem Jahren hat ERNEUERBARE ENERGIEN bereits drei BWE-Sondermagazine herausgebracht. Es folgt das Sonderheft zum Windbranchentag Niedersachsen-Bremen mit Anzeigenschluss am 9. Oktober. Mehr Informationen dazu finden Sie hier:

BWE-Windbranchentag Niedersachsen-Bremen

Vom 5. bis 7. November finden in diesem Jahr in Potsdam die Spreewindtage von Harald Düring statt. Ein Windbranchenereignis der besonderen Art mit weit über 1.000 Besuchern. Das Megaevent wird wieder von unserem Spreewind-Spiegel begleitet. Anzeigenschluss ist auch hier der 9. Oktober. Mehr zu diesem Format finden Sie hier: Spreewind-Spiegel

Adressbuch

Auch in diesem Jahr darf das Adressbuch der Windenergie nicht fehlen. Erfahren Sie mehr und sichern Sie sich jetzt Ihren Firmeneintrag: Adressbuch der Windenergie

Aus unserem Spreewindspiegel

Finanzielle Bewertung digitalisiert

Die Plattform Greenmatch erlaubt Strukturierung, Überwachung, Vermarktung von „EE-Projekten“. Eine Vorveröffentlichung der Magazinbeilage Spreewindspiegel.

in eigener Sache: Spreewindspiegel

Windenergietage - die Akteure

Die Windenergietage in Linstow versammeln die gesamte Wertschöpfungskette der Windkraft. Beispiele dieser Vielfalt präsentiert die Beilage Spreewindspiegel.

Spreewind

Windenergietage mit spannenden Themen

Die 27. Windenergietage von Spreewind finden unter dem Motto "Der Rummel geht weiter" vom 6. bis 8. November 2018 in Linstow statt. Was erwartet die Besucher?

Interview

Konflikte zwischen Planern und Naturschützern beilegen

Michael Krieger vom Kompetenzzentrum Naturschutz und Energie (KNE) über Konfliktlösung.