Foto: LIGHTFIELD STUDIOS - stock.adobe.com

Windbranche

Digitalisierung wird jetzt brennendes Thema

Über welche Themen sollten sich Planer und Betreiber aus der Windbranche 2020 gut informieren? Digitalisierung gehört dazu.

Nicole Weinhold

In einer Vielzahl von Seminaren können Interessierte sich zu branchenspezifischen Themen beim Bundesverband Windenergie (BWE) weiterbilden. Welche Themen werden 2020 wichtig? Thorsten Paulsen, Abteilungsleiter der BWE-Service GmbH, im Interview.

Wo sind Planer und Betreiber heute noch nicht ausreichend informiert?

Thorsten Paulsen: Etwa bei Digitalisierung und IT-Sicherheit wird auf die Betreiber einiges zukommen. Das werden wir mit Veranstaltungen entsprechend begleiten.

Ja so wie ich gehört habe, macht man sich sonst auch strafbar im Zweifelsfall.

Thorsten Paulsen: Ja, Gesetze und Verordnungen werden umfangreicher und komplizierter. Sie zu ignorieren ist sicher nicht ratsam. Das betrifft Meldepflichten genauso wie die IT Sicherheit aber auch Themen wie z.B. Arbeitssicherheit. Das waren Anforderungen, die bisher weniger im Fokus standen aber jeden betreffen.

Gibt es bestimmte Rechtsfragen, die bei Ihren Seminaren abgedeckt werden?

Thorsten Paulsen: Gerade rechtliche Fragen bilden einen Grundpfeiler unseres Seminarprogramms. Da kann man sich sehr konkret weiterbilden. Was bedeuten Gesetzesänderungen für meine Arbeit? Was sind rechtliche Anforderungen des Genehmigungsverfahrens? Was kommen für Verordnungen auf mich zu und welche Fristen muss ich einhalten? Das sind Dinge auf die wir sehr gezielt schulen können und das in unseren Veranstaltungen auch tun.

Welches sind die beliebtesten Seminare?

Thorsten Paulsen: Unsere beliebtesten Seminare beschäftigen sich mit ganz aktuellen Themen und rechtlichen Fragen. Aber auch die Grundlagen-Seminare sind beliebt bei Neueinsteigern oder Quereinsteigern, die wissen wollen, in was für einer Branche sie arbeiten.

Und was kommen denn da so für Teilnehmer?

Thorsten Paulsen: Gerade bei den Grundlagen ist das eine bunte Mischung, da kommt auch mal jemand aus der Buchhaltung. Bei Seminaren zu Genehmigungsfragen und naturschutzrechtlichen Themen kommen auch schon mal Behörden-Vertreter. Im Allgemeinen werden unsere Veranstaltungen aber aus der gesamten Breite der Branche besucht und auch darüber hinaus. Um ein Netzwerk aufzubauen und sich weiterzubilden.

Gerade für Planer, Projektierer und Betreiber werden die Zusammenhänge immer komplexer. Es reicht nicht mehr das EEG und die Technik der Anlage zu kennen. Heute muss man das System der Energiewirtschaft verstehen, um den Wert seines eigenen Windstroms zu kennen und fit für die Zukunft zu sein.

Weitere Infos zu Veranstaltungen des BWE finden Sie hier.