„innogy sieht in Deutschland nach wie vor den europäischen Wachstumsmarkt für Wind Onshore. Das liegt im Vergleich zu anderen Märkten an der hohen Verlässlichkeit der Ausbauziele ..."
Foto: Herbert Ohge Photographie

Kostprobe unserer Jahresumfrage

Wachstumsmärkte Deutschland & Co.: Stabilität und Glücksspiele

Die Windbranche setzt 2019 auf den Export und noch größere Rotoren. Zugleich plant sie hierzulande bereits mit den unabdingbaren Reformen im Energiemarkt.

Haliade mit 6 MW - 12 MW sollen folgen
Foto: GE

Interview mit GE-Experten

"Das Wichtigste ist die Turbinengröße!"

Zwei Experten von GE Renewable Energy erklären im Interview, wie das Unternehmen mit Kostendruck umgeht und welche Märkte interessant sind.

Foto: Maurice Tricatelle - Fotolia

Spreewind

Windenergietage mit spannenden Themen

Die 27. Windenergietage von Spreewind finden unter dem Motto "Der Rummel geht weiter" vom 6. bis 8. November 2018 in Linstow statt. Was erwartet die Besucher?

Foto: Stiesdal Offshore Technologies A/S

Kommentar

Innovationskraft durch Industrialisierung

Innovation für Industrialisierung: Innogy und Shell finanzieren mit Weitsicht die Prototyp-Errichtung einer Windturbine auf neuartigem Schwimmfundament.

Foto: © Herbert Ohge Photographie

4.2M140

Senvion installiert erste Großanlage mit 140-Meter-Rotor

Senvions Kooperationspartner Prokon wird noch in diesem Jahr mit der Errichtung des Prototyps der 4,2-Megawatt-Mittelwindanlage 4.2M140 beginnen.

Foto: Tilman Weber

Enercon

Deutscher Marktführer ordnet Sortiment neu

Deutschlands Marktführer der Windturbinenhersteller richtet sich auf stagnierende Windturbineninstallationen ein – und weitet sein Geschäft auf die Energiewende-Infrastruktur aus.

Foto: Nicole Weinhold

Windtechnik

Das Letzte aus den Turbinen rausholen

Was die Ausschreibungen in der Onshore-Windkraft für die Herstellerindustrie bedeuten. Interview mit Eno-Chef Karsten Porm.

Foto: Energiekontor

Windnutzung

Verbrauchte Luft – warum diese fundierte Effizienzstudie zu Windkraft nicht stimmt

Windenergie ist weit weniger effizient als bisher angenommen. So hat eine Studie medial Furore gemacht. Kritiker der Studie schütteln hingegen nur den Kopf.

Foto: Timbertower

Neue Leitung, neue Projekte

Unternehmensgründer verlassen Timbertower

Die Geschäftsführer Georg Prass und Holger Giebel haben die Timbertower GmbH verlassen. Das Unternehmen baut Holztürme für Windkraft.