Foto: Sunenergy

Der Photovoltaik in Deutschland droht der Förderstopp

Solar- und Energiebranche macht Druck: Der Solardeckel muss weg

Mit einem offenen Brief haben sich Unternehmen und Verbände der Solar- und Energiebranche an die Bundeskanzlerin gewandt. Sei soll endlich für die Abschaffung des Förderdeckels für Solaranlage sorgen.

Foto: artegorov3@gmail - stock.adobe.com

Auf ein Wort: „Corona-Krise“

Bundesregierung muss behördliche Corona-Maßnahmen gesetzlich unterfüttern

Die BNetzA reagiert schnell auf Verzögerungen für die Projektrealisierung durch Corona. Der Gesetzgeber sollte jetzt Unsicherheiten aus dem Markt nehmen.

Foto: Carola Schubbel - Fotolia.com

Nach Protesten

Ausschreibungen und Corona: Netzagentur reagiert

Zusammenbruch von Lieferketten, Belegschaften im Home-Office: Bundesnetzagentur verlängert Realisierungsfristen für bezuschlagte und künftige EE-Projekte.

Foto: Elektrizitätswerke Zürich (EWZ)

Aktuelle Zahlen vom Umweltbundesamt – ein Kommentar

Anteil der Erneuerbaren am Energieverbrauch ist auf 17 Prozent gestiegen

Der Anteil der Erneuerbaren am Energieverbrauch ist im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Ein Grund zum Ausruhen ist das aber nicht. Die Erderwärmung hält sich nicht an Ausgangsbeschränkungen. Sie geht auch mit Coronavirus weiter.

Foto: ENERTRAG

Mittelständische Regenerativunternehmen

Realisierungsfristen für Windparks wegen Corona verlängern

Mittelständische Regenerativunternehmen leiden unter dem Coronavirus. Windparkplaner bräuchten jetzt eine Verlängerung der Realisierungfristen.

Foto: Fraunhofer ISE/Joscha Feuerstein

Techniktrend

Wasserstoff: Fraunhofer Gesellschaft erstellt Roadmap

Forscher skizzieren den Weg in eine Wasserstoffwirtschaft: 2050 werden 3.000 GW Elektrolysekapazität gebraucht.

Foto: LianeM - Fotolia.com

Energiesystemwende

Überraschung: Dezentral - das gab's schon mal

Ein Versorgungssystem aus dezentralen Energiezellen kann die Stabilität des Energiesystems stärken und die Partizipation von Bürger*innen verbessern.

Foto: Bundesregierung

Kommentar zu Angela Merkels Rede

Was sie nicht gesagt hat

Die Rede der Bundeskanzlerin zur Coronakrise an die Bevölkerung in Deutschland strahlte Ruhe aus. Doch die Rede hat mehr mit der Energiewendekrise zu tun, als es scheint.

Foto: ©velimir - stock.adobe.com

Wirtschaft und Energiemarkt

Doppelter Klimaeffekt durch Coronavirus

Der CO2-Ausstoß könnte durch weniger Wirtschaftsaktivitäten wegen Corona deutlich sinken - und weil mehr Gas- statt Kohlekraftwerke eingesetzt werden.

Foto: EnBW/Karl Lehmann

Photovoltaik ohne Vergütung

EnBW baut förderfreies Solarkraftwerk in Brandenburg

Noch in diesem Jahr will der Versorger den Solarpark Weesow-Willmersdorf in Betrieb nehmen. Die Anlage erreicht 184 Megawatt Leistung und kommt vollständig ohne Einspeisevergütung aus.

Energiemanagement

Zentrale Informationsbasis für die Umsetzung der Energiewende

Regiocom stellt ein Datenbanksystem zur Verfügung, das als zentrale Informationsbasis für die Umsetzung der Energiewende zum Einsatz kommt.

Foto: Christa Eder - Fotolia.com

Energiewelt

DIW gibt Entwarnung: Atomkraft verliert an Bedeutung

Weltweit übersteigt die Zahl der Rückbauten von Atomreaktoren die Zahl der Neubauprojekte um ein Vielfaches. Doch vier Länder wollen neu einsteigen.

Foto: Fotospektrum - deanGruppe

Superturbinen und Akzeptanz

17 Gigawattstunden für Oyten

Gut mit Kommunen und Bürgern abgestimmte Projekte lassen trotz Blockadepolitik aus Berlin tolle Windturbinenerrichtungen zu. So wie in Oyten.

Foto: schulzie - stock.adobe.com

Windpolitik

Abstandsregel für Windparks: Keine Einigung in Sicht

Treffen der Länderchefs endet ergebnislos. Eine Arbeitsgruppe soll den Konflikt lösen. Damit verzögert sich auch die Anhebung von PV- und Offshore-Deckel.

Foto: ZDF - Stefan Erhard.

Unterleuten - Miniserie im ZDF

Hetzer, Neider, zugezogene Spießer - wer die Windkraft verhindert

Gesellschaftsroman von Juli Zeh um ein Dorf in Brandenburg, das sich im Zuge einer Windkraftplanung entzweit - als Minifernsehserie.

Foto: gpointstudio - stock.adobe.com

Strommarkt und Verkehr

Wie Corona Klima und Energiewirtschaft verändert

Wie verändert das Coronavirus unseren Energiemarkt? Weniger Produktion und weniger Reisen entlasten - bei allem Leid und Unglück - das Klima.

Foto: Hero - stock.adobe.com

Vor Ministerpräsidentenkonferenz

Naturschützer für schnellen Erneuerbaren-Ausbau der Bundesländer

Auch der Naturschutzbund Nabu fordert von dem Bund-Länder-Treffen am Donnerstag verbindliche Landesziele, um die Energiewende zu sichern.

Batteriekraftwerke

Speicher hält Thüringer Stromnetz stabil

Das Thüringer Stromnetz wird seit jüngster Zeit auch von einem großen Speicherkraftwerk stabil gehalten. Die Anlage steht an einem Netzknotenpunkt bei Gotha und liefert unter anderem Regelenergie.

Foto: Gyula Gyukli - fotolia.com

Energy Sharing

Einfach regionalen Regenerativstrom kaufen

Nachbarschaftlicher Stromhandel könnte die Energiewende revolutionieren. Er erzeugt Akzeptanz und entlastet die Netze - und er wird von der EU gefordert.

Foto: Claudia Otte - Fotolia.com

Kommentar

Uniper - Klimasünder mit verrücktem CO2-Neutralitätsziel

Heutzutage stellt sich jede/er gern als klimafreundlich dar. Doch oft steckt hinter oberflächlichen Behauptungen nur heiße Luft - wie im Fall Uniper.