Foto: industrieblick - stock.adobe.com

Kommentar NRW-Landesentwicklungsplan

Windkraft-Ausbau in NRW von Politik gestoppt

Die Landesregierung NRW hat einen Landesentwicklungsplan beschlossen, der das Aus für Windkraft und Klimaschutz bedeuten kann.

Nicole Weinhold

Mit den Stimmen der CDU/FDP-Regierungskoalition hat der Landtag NRW einen umstrittenen neuen Landesentwicklungsplan (LEP) beschlossen.

Dieser sieht vor, die installierte Windkraftleistung in NRW von fünf auf zehn Gigawatt zu verdoppeln. Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) will das vor allem durch Repowering umsetzen. Harte Zeiten kommen auf die Windbranche in NRW zu: Windkraftanlagen in Waldgebieten werden weitgehend verboten, neue Windräder müssen einen Mindestabstand zur nächsten Wohnbebauung von 1.500 Metern einhalten.

Der Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft BDEW hatte zuvor gewarnt, dass in Bayern, wo mit 10H eine ähnliche Abstandsregelung bereits gilt, der Ausbau der Windkraft "faktisch zum Erliegen" gekommen sei.

Kommentar zur AG Akzeptanz

10H Anlagenabstand in ganz Deutschland gefordert - das Aus für die Windkraft

Den Bundespolitikern der AG Akzeptanz gelingt keine Einigung bei der Windkraft. Konservative Politiker fordern 10H Anlagenabstand wie in Bayern. Was nun?

Branchentage Windenergie NRW

NRW-Politiker verkennen: Windkraft-Zulieferer brauchen den Heimatmarkt

Wirtschaftsministerium NRW fordert auf Windbranchentagen Ehrlichkeit und weiteren Windkraftausbau und kündigt Landesentwicklungsplan an.

Grünen-Vorschlag

Fünf Sofortmaßnahmen für einen schnelleren Windkraftausbau

Die Grünen schlagen angesichts des Ausbaueinbruchs in der Windkraft im ersten Quartal 2019 ein Maßnahmenpaket vor.

Windrecht Update

Ausschreibungen, Power-to-X und AG Akzeptanz

Gesetzesfragen rund um die Windkraft an Land wie etwa zu Anlagenabständen, Ausschreibungsvolumen und Power-to-Gas wurden gerade bei einem Rechtsseminar erörtert.