Foto: industrieblick - stock.adobe.com

Kommentar NRW-Landesentwicklungsplan

Windkraft-Ausbau in NRW von Politik gestoppt

Die Landesregierung NRW hat einen Landesentwicklungsplan beschlossen, der das Aus für Windkraft und Klimaschutz bedeuten kann.

Nicole Weinhold

Mit den Stimmen der CDU/FDP-Regierungskoalition hat der Landtag NRW einen umstrittenen neuen Landesentwicklungsplan (LEP) beschlossen.

Dieser sieht vor, die installierte Windkraftleistung in NRW von fünf auf zehn Gigawatt zu verdoppeln. Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) will das vor allem durch Repowering umsetzen. Harte Zeiten kommen auf die Windbranche in NRW zu: Windkraftanlagen in Waldgebieten werden weitgehend verboten, neue Windräder müssen einen Mindestabstand zur nächsten Wohnbebauung von 1.500 Metern einhalten.

Der Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft BDEW hatte zuvor gewarnt, dass in Bayern, wo mit 10H eine ähnliche Abstandsregelung bereits gilt, der Ausbau der Windkraft "faktisch zum Erliegen" gekommen sei.