Foto: TenneT

Stromschnelltrassen

Zentrales Autobahnkreuz der Elektrizität ist fertig

Es ist nur ein Netzknoten, aber was für einer. Konzern Tennet hat Umspannwerk Wilster/West als Schnittstelle dreier Stromautobahnen angeschaltet.

Inhaltsverzeichnis

Tilman Weber

Fehlen nur noch die Stromautobahnen. Von hier aus, im Trassenverknüpfungspunkt zwischen Brunsbüttel und Itzehoe im Südwesten Schleswig-Holsteins, führen drei für die Energiewende bedeutende Höchstspannungsrouten durch (siehe Karte). Die in absehbarer Zeit von Brunsbüttel über Husum und Niebüll nach Dänemark verlaufende Westküstenleitung ist bereits im Bau. Von Wilster aus soll aber auch ab Dezember die schon verlegte Unterwasser-Fernstromverbindung nach Norwegen im Probebetrieb den Strom transportieren, der deutschem Grünstrom einen Speicher mit besonders hoher Kapazität zugänglich macht. Die Verbindung Nordlink soll nämlich überschüssigen Windstrom zu den Pumpspeicherkraftwerken des wasserreichen Fjordlandes schicken, um den Wasserspeicher in Gang zu setzen. Und bei großem Strombedarf hierzulande sollen die norwegischen Pumpspeicherkraftwerke das Wasser durch die Turbinen jagen und den Strom mittels Nordlink nach Deutschland zurückschicken – natürlich entsprechend der Signale auf den Stromhandelsmärkten. Und drittens wird von Wilster auch der Südlink starten: Die geplante Hochspannungsgleichstrom-Übertragungsleitung die den Strom von deutschen Offshore-Windkraftwerken der Nordsee zu den Verbrauchszentren im Süden Deutschlands transportieren wird.

Die jetzt abgeschlossene Baumaßnahme am Standort des Umspannwerkes Wilster/West war eigentlich kein Neubau, sondern eine Erweiterung der Umspanntechnik für die benötigte größere Durchleitungskapazität des Netzknotens. Die bestehende 380 Kilovolt starke Schaltanlage hat Tennet hierbei erneuert sowie eine Verbindung zu den Konverterstationen für Süd- und Nordlink geschaffen. Vier Jahre Bauzeit benötigte das Infrastrukturprojekt.

Tipp: Sie wollen keine aktuellen Entwicklungen zum Netzausbau verpassen? Dann abonnieren Sie doch den kostenlosen erneuerbareenergien.de-Newsletter. Hier geht es zur Anmeldung.

Der Netzknoten Wilster/West: Übersichtskarte und Impression