Foto: weinhold

Klimapaket

Umweltministerin will nicht mehr über Emissionen reden

Verliererin des Berliner Klimapakets ist die Bundesumweltministerin. Nun will sie nicht einmal verraten, wie viel CO2 wir noch ausstoßen dürfen.

Foto: dibujito - Fotolia.com

Kanzlerrede zu Klima und Energie

Angela Merkel will schnelleren Offshore-Windkraft-Ausbau

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Klimaschutz als „Menschheitsherausforderung“ bezeichnet und vor allem zum Ausbau der Offshore-Windkraft ausgerufen.

Foto: eyetronic - fotolia.com

Kommentar zu Windatlas Baden-Württemberg

Grün-schwarzer Chancenatlas

Baden-Württemberg wirbt mit neuem Windatlas um mehr Investitionen. Doch verbesserter Windkraft-Technik steht landespolitisches Versagen entgegen.

Der Enervis-Prokurist über  Speicher am Strommarkt
Foto: Enervis

Interview

Welche Speicher sich trotz politischer Hürden rechnen

Nicolai Herrmann, Prokurist bei Enervis, erklärt, wie der Wert von Speichern im Strommarkt einzuschätzen ist. Vorab: Speicher lohnen sich oft.

Die Bürgerwindpark-Förderregel förderte bei Ausschreibungen meist eher klassische Anlegerprojekte. Diese Bürger feiern den ohne Ausschreibung gebauten Windpark Sindersheim Green City Energys (GCE). GCE beteiligt Anwohner bisher ohne die Bürgerregel.
Foto: Green City Energy

Dritte Runde Wind Onshore

Ausschreibungssystem ist gescheitert

3,82 Cent pro Kilowattstunde (kWh) ist das höchste erfolgreiche Gebot der dritten Auktion für Wind an Land. Windstrom-Erzeugerpreise sinken um 50 Prozent.

Das Rekordhalbjahr dürfte aller Wahrscheinlichkeit nach auch im Gesamtjahr 2017 einen Rekordanteil des Grünstroms im deutschen Netz bringen.
Foto: Marlon Böhland - Fotolia.com

Rekordhalbjahr

2018: So viel Grünstrom im Netz war nie

Erneuerbaren-Anlagen hatten von Januar bis Juni mit 106,5 Terawattstunden (TWh) einen neuen Rekordwert in einem Halbjahr in Deutschland erreicht.

Foto: Amprion GmbH

Zu viel Kohlestrom?

Neuer Rekord beim Stromexport

Deutschland hat im ersten Halbjahr 2015 so viel Strom exportiert wie niemals zuvor. Rund acht Prozent des Stroms sind ins Ausland geliefert worden.