Foto: JFL Photography - stock.adobe.com

100 Prozent Erneuerbare

Projekt Grünes B: Brandenburger Grünstrom für Berlin

Berlin könnte seinen Strombedarf vollständig aus Erneuerbaren decken, und zwar in Echtzeit. Dafür braucht es die Unterstützung Brandenburgs.

Foto: ABO Wind

Wartung und Reparatur

Neue, günstige Konzepte für den Windkraftservice

Der Windkraft-Service steht vor großen Aufgaben. Der Kostendruck der Betreiber verlangt nach kreativen Lösungen bei Wartung und Instandsetzung.

Foto: Nicole Weinhold

Frauen in der Regenerativbranche

„Quoten in Aufsichtsräten“

Christine Lins hat das Global Women‘s Network for the Energy Transition mitgegründet, Hanne May das Netzwerk Women of Wind Energy. Über Frauen im Job.

Foto: pressmaster - Fotolia.com

Power Purchase Agreement

PPA: Alles Wichtige über die Trend-Lieferverträge

Stromvermarktung durch Corporate Power Purchase Agreements aus rechtlicher Sicht erklärt von Lars Kyrberg, Bird&Bird.

Welche Mitarbeiter werden jetzt gesucht?
Foto: Hanna - stock.adobe.com

Jobs - Anzeige

Innovative Köpfe für den digitalen Wandel

Digitalisierung verlangt nach neuen klugen Köpfen. Volker Schulz von Mercuri Urval erklärt, welche Mitarbeiter in der Windbranche jetzt gefragt sind.

Die Windstromvermarktung wird sich verändern. Hier die Leitwarte der Windparküberwachung von Turbinenbauer Siemens Gamesa in Brande (Dänemark).
Foto: Tilman Weber

Interview zur Zukunft der Grünstromvermarktung

"EEG-Förderung als Rückfalloption"

Interview zum Strommarkt: Was passiert, wenn viele Windparkbetreiber langfristige Stromlieferverträge mit Großkunden abschließen, Herr Hermann?

Die heimische Zulieferindustrie leidet unter der Windkraft-feindlichen Politik in Deutschland.
Foto: hykoe - Fotolia.com

Zulieferer Thyssenkrupp

„Ausbauziele noch einmal überdenken“

Winfried Schulte, Geschäftsführer Thyssenkrupp Rothe Erde, erklärt, wie sich der Sparzwang in der Windbranche auf deutsche Zulieferer auswirkt.

Foto: Thomas Aumann – Fotolia.com

Ende der EEG-Förderung

Regionaler Marktplatz: Lösung für Weiterbetrieb

Digitalisierung und EEG-Vergütungsende verändern die Direktvermarktung. Die Wuppertaler Stadtwerken haben die Plattform Tal.Markt ins Leben gerufen.

Foto: Thorsten Schier

Verbraucher zahlen

Hohe Netzentgelte machen Netzbetreiber reich

Für Netzbetreiber sind sie eine Gelddruckmaschine: Die Netzentgelte laufen aus dem Ruder, vor allem weil ihre Berechnung nicht transparent ist.

Foto: ArTo - stock.adobe.com

Interview

Konflikte zwischen Planern und Naturschützern beilegen

Michael Krieger vom Kompetenzzentrum Naturschutz und Energie (KNE) über Konfliktlösung.

Foto: schaef - Fotolia.com

Meinung

Fehlerkultur in der Rechtspflege

Machen Juristen sich zu Narren, indem sie wissenschaftliche Kriterien ignorieren? Das fragt Hartwig Schlüter, EnerPlan Projektentwicklung GmbH.

Haliade mit 6 MW - 12 MW sollen folgen
Foto: GE

Interview mit GE-Experten

"Das Wichtigste ist die Turbinengröße!"

Zwei Experten von GE Renewable Energy erklären im Interview, wie das Unternehmen mit Kostendruck umgeht und welche Märkte interessant sind.

Turbinentechnik

Sind die neuen Binnenlandturbinen austauschbar oder gibt es noch Unterschiede?

Spielen die Marken neuer Windräder für Investoren noch bei Effizienz und Ertrag eine Rolle? Oder gleicht technologischer Fortschritt das meiste aus?

Foto: AURUBIS

Hamburg

Wärmewende an der Elbe

Hamburg will Fernwärme künftig aus Industrieanlagen und erneuerbaren Energien gewinnen und damit die Kohle ersetzen.

Foto: ESB Professional/shutterstock.com

Aus unserem Spreewindspiegel

Finanzielle Bewertung digitalisiert

Die Plattform Greenmatch erlaubt Strukturierung, Überwachung, Vermarktung von „EE-Projekten“. Eine Vorveröffentlichung der Magazinbeilage Spreewindspiegel.

Foto: VRD - stock.adobe.com

Meinung

Für technologieoffene Ausschreibungen

Solarpraxis-Chef Karl-Heinz Remmers über die Vorteile einer gemeinsamen Auktion für Windenergieplaner und Solarprojektierer in Deutschland.

Foto: Jürgen Effner - Fotolia.com

Meinung

Gegen technologieoffene Ausschreibungen

Peter Röttgen, Geschäftsführer Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE), erklärt, warum er technologieoffene Ausschreibungen nicht für sinnvoll hält.

Foto: i-picture - Fotolia

Diwald versus Sigl

Wasserstoff-Auto oder E-Mobilität?

Gehört die Zukunft dem E-Mobil oder Brennstoffzellenautos? Kurt Sigl, Präsident BEM, hat eine Lanze für E-Autos gebrochen. Für H2 spricht Werner Diwald.

Foto: Manfred Stöber

Interview

Subjektive Rechtsauslegung bei Genehmigungen

Sind Artenschutz und Klimaschutz wirklich unvereinbar? Nein, findet Henrik Maatsch vom Umweltverband WWF.