Keramikkugeln speichern Wärme in CSP-Anlagen DLR

Keramikkugeln speichern Wärme in CSP-Anlagen

Das DLR hat eine Lösung entwickelt, bei der kleine Keramikkügelchen direkt vom Solarfeld eines CSP-Kraftwerks erhitzt werden. Sie dienen als Speichermedium und erlauben höhere Temperaturen im Speicher und im Kraftwerksprozess. Das und noch weitere Vorteile dieses Systems senken die Kosten für den Strom aus CSP-Anlagen. Die Lösung ist auch für die Bereitstellung von Prozesswärme geeignet. Mehr »

Besser verdienen, wo ein anderer Wind weht enervis

Besser verdienen, wo ein anderer Wind weht

Zu Jahresbeginn ist in Frankreich für neue Windenergieanlagen eine verpflichtende Direktvermarktung ähnlich dem deutschen Marktprämienmodell eingeführt worden. Für neue Photovoltaikanlagen existiert diese schon seit 2016. In der Direktvermarktung von Grünstrom spielt damit nicht mehr nur der absolute Jahresertrag eine Rolle, sondern auch dessen zeitliche Verteilung. Bei deutlichen Auswirkungen auf den Umsatz, wie dieser Gastbeitrag zeigt. Mehr »


"Planet Earth first": Privataudienz mit Klimapolitik Greenpeace Italia

"Planet Earth first": Privataudienz mit Klimapolitik

„Die Welt zuerst“ statt Amerika zuerst: Greenpeace hat dem Besuch des neuen Energiewende-skeptischen US-Präsidenten Donald Trump beim Papst eine Botschaft vorausgeschickt. Die Umweltschutzorganisation wollte sicherstellen, dass Klimaschutz zum kritischen Gesprächsthema zwischen Mr. President und Pontifex wird – was offenbar funktionierte. Mehr »

Vattenfall baut 22-MW-Batteriespeicher in Wales Vattenfall

Vattenfall baut 22-MW-Batteriespeicher in Wales

Der schwedische Energieversorger Vattenfall will seinen größten Windpark in Großbritannien, Pen y Cymoedd, um einen 22-MW-Batteriespeicher ergänzen. Der Baustart soll in diesem Sommer erfolgen. Laut Vattenfall ist es das größte Wind-Batteriespeicher-Projekt in Großbritannien. Mehr »

Trianel: Stadtwerke können von Ausschreibungen profitieren Thorben Wengert | pixelio.de

Trianel: Stadtwerke können von Ausschreibungen profitieren

Der Stadtwerke-Dienstleister Trianel warnt nach Bekanntwerden der Ergebnisse der ersten Ausschreibung in Deutschland für Onshore-Windenergieprojekte vor einem „deutlich zunehmenden Kostendruck“. Zugleich lasse die hohe Rate von Bürgerenergiegesellschaften unter den Ausschreibungssiegern erkennen, dass sich auch für kommunale Energieversorger nun gute Chancen ergäben. Mehr »

Solarstrompreise in Indien fallen auf die Hälfte Foto: Tata BP Solar

Solarstrompreise in Indien fallen auf die Hälfte

Die notwendigen Einspeisevergütungen, um in Indien einen großen Solarpark in Indien wirtschaftlich zu errichten, sind innerhalb eines Jahres auf die Hälfte zurückgegangen. In nur drei Monaten sind sie um 25 Prozent gesunken. Dies hat mehrere Gründe, ist aber auch nicht ohne Risiko für die Branche. Mehr »

Eidgenossen wählen die Energiewende BE Netz AG

Eidgenossen wählen die Energiewende

Mit einer deutlichen Mehrheit haben die Schweizer die Energiestrategie 2050 in der Volksabstimmung angenommen. Damit ist der Weg für die Energiewende frei. Diese wird von drei Säulen getragen. Die Wirtschaft und die Investoren bekommen wieder Planungssicherheit. Mehr »

Neuer Vertikalachser entsteht Foto: AGILE WIND POWER AG

Prüfstandtest » 21.05.2017

Neuer Vertikalachser entsteht

Ein neuer Vertikalachser hat den Prüfstandtest seines Herstellers durchlaufen. Mehr »

Bürgerwindparks gewinnen ersten Tender Foto: Juwi

Bürgerwindparks gewinnen ersten Tender

Bürgerwindenergie-Gesellschaften sind die Sieger der ersten Ausschreibungsrunde für Windparks an Land. Der am 1. Mai abgeschlossene erste 800-Megawatt-Tender seit Einführung des Auktionssystems für Onshore-Windkraft durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2017 ergab bei einem mittleren Einspeisepreis von 5,71 Cent pro Kilowattstunde (kWh) genau 70 Zuschläge. 65 davon an die kleineren regionalen Bürger-Investoren. Mehr »

Fairer Wettbewerb auf dem Strommarkt Nicole Weinhold

Fairer Wettbewerb auf dem Strommarkt

Um Flexibilitätsoptionen in der Energiewende ging es bei einer Konferenz des Bundesverbands Neue Energiewirtschaft (BNE) in Berlin. Auch die Politik ist bei der Umgestaltung der Energiesysteme gefordert. Die Referenten hatte in dieser Hinsicht zahlreiche Anregungen für die Politik. Mehr »

Eidgenossen stimmen über Energiewende ab Grafik: Meteonorm

Schweiz » 18.05.2017

Eidgenossen stimmen über Energiewende ab

Am Sonntag entscheiden die Schweizer darüber, ob sie die bisher bei den Eidgenossen noch nicht in Fahrt gekommene Energiewende konsequenter machen wollen. Die Volksabstimmung zur Energiestrategie 2050 stellt die Weichen, ob das Alpenland die Vergütungsförderung für erneuerbare Energien erhält und nach und nach Atomkraftwerke aus Altersgründen vom Netz gehen lässt. Mehr »

Die Alles-So-Belassen-Wahlen BWE-Regionalverband Paderborn-Höxter-Lippe

Die Alles-So-Belassen-Wahlen

Die Grünen sind die Verlierer gleich dreier Landtagswahlen in Folge. Sogar der Wahl in Schleswig-Holstein, wo sie ihr hohes Ergebnis von 2012 beeindruckend bestätigten, aber ihren Koalitionspartner SPD verloren. Dass das in einer Zeit massiver welt-, europa- und deutschlandweiter Angriffe gegen die Energiewende passiert, hat wenig mit der Energiewende selbst zu tun und ist für diese doch sehr bedenklich. Mehr »

Technologieoffene Ausschreibungen verordnet Juwi

Technologieoffene Ausschreibungen verordnet

Die Bundesregierung hat die Verordnung für die gemeinsamen Ausschreibungen von Marktprämien für Solarparks und Onshore-Windkraftanlagen beschlossen. Sie enthält neben dem Gebotspreis einen Aufschlag für das Verteilnetz. Mehr »

Verband fordert Öffnung des Deckels IBC Solar

Verband fordert Öffnung des Deckels

Der Bundesverband Solarwirtschaft fordert angesichts der sinkenden Marktprämien die Verdreifachung des Volumens bei Solarausschreibungen. Immerhin hat die Bundesregierung eine positive Zwischenbilanz gezogen und die sinkenden Marktprämien als Erfolg der Ausschreibungen hingestellt. Die ganze Sache ist aber etwas vielschichtiger. Mehr »

Zum achten Mal Weltmeister Foto: Gamesa

Zum achten Mal Weltmeister

Zum achten Mal in Folge ist China Weltmeister beim Ausbau der Windenergie. Laut den neuesten Zahlen des Global Wind Energy Council (GWEC) hat das Reich der Mitte im vergangenen Jahr 23.370 Megawatt Windleistung errichtet - 42 Prozent des globalen Marktes. Ingesamt waren Ende 2016 169 GW installiert. Aufholen müssen die Chinesen indes noch beim Anteil an der Stromerzeugung. Mehr »