Hertzensangelegenheit

Es ist eine Kugel! So funktioniert der schnellste Konkurrent des klassischen Anemometers. Mehr »

Tunnelblick auf Kohlen und Kosten:
Die Irrwege der Leitmedien

Was passiert eigentlich, wenn man ein paar Kohlekraftwerke abschaltet? „Kohle-Aus würde Strompreis treiben“, orakelt die Tagespresse – und übersieht mutig das Wesentliche. Mehr »

Kommunale Stromerzeugung aus Windkraft: Fit für den Börsenhandel

Die Veränderungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz bringen insbesondere die Stadtwerke dazu, die Stromvermarktung auch für eigene Windstromanlagen neu zu organisieren. Jetzt hat ein Energie-Dienstleistungsunternehmen mit mehreren Kommunen eine Windenergieplattform gestartet, die nebenbei den Windparkservice revolutionieren könnte. Mehr »

Drei neue Fragen an Eon

Sag mal Eon, habt Ihr dafür auch `ne Lösung? Der Werbeslogan des Düsseldorfer Energiekonzerns scheint sich gegen den Konzern verkehrt zu haben. Die Frage aus den eigenen Werbefilmchen muss sich der Stromversorger auch zu den jüngsten Enthüllungen über in Deutschland nicht gezahlte Steuern eines als Briefkastenfirma getarnten konzerneigenen Kapitaldienstes gefallen lassen. Mehr »

Den Schadstoffen auf der Spur

Wissenschaftler der Universität Stuttgart wollen untersuchen, wie die in Photovoltaikmodulen enthaltenen Schadstoffe in die Umwelt gelangen. So suchen sie Wege, dies bei der Herstellung, beim Betrieb und bei der Entsorgung der Module zu verhindern. Mehr »

Weltbank ermittelt Einstrahlungsdaten in Pakistan

Das Energy Sector Management Assistance Program der Weltbank hat mit der Messung der Globalstrahlungsdaten in Pakistan begonnen. Es ist das erste von insgesamt zwölf Ländern, in denen im Rahmen des Programms die Strahlungsdaten ermittelt werden sollen. Diese werden in Zukunft die Planungsgrundlage für Investoren sein. Mehr »

Energiehunger wächst um 37 Prozent bis 2040

Die Internationale Energieagentur IEA prognostiziert in ihrem neuen World Energy Outlook einen weltweit steigenden Energiebedarf um 37 Prozent bis zum Jahr 2040. Erneuerbare werden zulegen - aber auch die Atomkraft. Mehr »

So wird das Windrad fernsteuerbar und schützt das Netz

Windturbinenbetreiber müssen per Gesetz gewährleisten, dass der Netzbetreiber ihre Anlagen bei Netzengpässen abschalten kann. Wie sich das technisch relativ einfach machen lässten, erklärt Josef Werum von der Inpower GmbH in Mainz. Mehr »

Mehr Sicherheit in Windenergieanlagen

Auf der SPS IPC Drives 2014, Europas führender Fachmesse für elektrische Automatisierung, treffen sich vom 25. bis 27. November 2014 die Experten der Automatisierungswelt. Einer der Aussteller, die Firma Pilz, bricht eine Lanze für mehr Sicherheit in Windenergieanlagen. Mehr »

Biogas am Abgrund

41 Megawatt Zubau. Das hat die Biogasbranche 2014 dank Endspurt vor Inkrafttreten der EEG-Novelle gerade noch geschafft. 2015 wird es einstellig. Mehr »

Gesetzgeber ignoriert lange Planungszyklen in der Windkraft

Philipp von Tettau von der Rechtsanwaltskanzlei Müller-Wrede in Berlin erklärt, warum die Politik einen Fehler bei der EEG-Gesetzgebung gemacht hat: Langfristige Planungszyklen und kurzfristige Gesetzesänderung gefährden die Investitionssicherheit in der Windparkplanung. Mehr »

Klimaschutz und erneuerbare Energien auf der Leinwand

Studenten der Universität Freiburg veranstalten vom 21. bis 23. November das Greenstorming Filmfestival, bei dem der Themenschwerpunkt auf Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Energiewende liegt. Mehr »

Speichermarkt kommt in Schwung

Marktanalysten erwarten eine Verzehnfachung des Marktes für kleine Solarstromspeicher in den kommenden drei Jahren. Die bisherigen Hürden, die die Integration eines Stromspeichers in private Photovoltaikanlagen behindert haben, werden dann überwunden sein. Mehr »

Der falsche Gabriel

Die Enttäuschung über Bundes-Energie- und -Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel dürfte inzwischen groß sein. Dazu trug nun noch Gabriels Aussage von Dienstag bei, er werde für die Kohleverstromung in Deutschland anders als von vielen Akteuren der Energiewende erhofft kein Ausstiegszenario vorgeben. Grundlage der Enttäuschung sind Illusionen über die Rollenverteilungen in einer traditionell konzernfreundlichen Bundespolitik. Mehr »

Kommunale Musterwindparks

Neue Geschäftsmodelle für Stadtwerke und neue Unternehmensstrategien sind zwei wichtige Themen einer Ende November in Düsseldorf veranstalteten Konferenz. Dass die kommunalen Energieunternehmen neue professionelle Wege gefunden haben, um an der Energiewende teilzuhaben, zeigt ein neuer von Düsseldorf und Nachbargemeinden gemeinsam verwirklichter Windpark. Mehr »